Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5.970 Ergebnisse für „verpflichtet“


| 9.3.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 2 Jahren haben die beiden damaligen Beiräte unserer WEG eigenmächtig, ohne die Gemeinschaft zu involvieren, eine neue Verwaltung bestellt. Der Ärger der Gemeinschaft war riesig, aber die Entscheidung wurde so hingenommen. Seit geraumer Zeit ist unsere WEG insolvent (aufgrund eines Mit-Eigentümers, der die meisten Miteigentumsanteile besitzt und seinen Zahlungen an die Gemeinschaft nicht nachkommt).
11.3.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
a) Ich habe am 20.02.2009 einen Mietvertrag unterschrieben mit Starttermin 16.03.2009. b) Der Vertrag ist unbefristet. c) Es ist keine Staffelmiete vereinbart. d) Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Formular-Mietvertrag handelt, da es sich anscheinend um ein Standard-Formular handelt, in dem lediglich einige wohnungsspezifische Angaben zu Raumanzahl, Fläche, mitvermieteten Gegenständen, Miethöhe, Nebenkosten und Verteilungsschlüssel gemacht wurden. e) Das ordentliche Kündigungsrecht wurde ausgeschlossen mit der Formulierung „Mieter und Vermieter vereinbaren einen Ausschluss des ordentlichen Kündigungsrechtes bis zum 31.03.2010, d.h. zu diesem Termin ist eine Beendigung des Mietvertrages durch ordentliche Kündigung frühestens möglich.“ f) Ein Paragraph im Mietvertrag lautet wie folgt „§5 Zustand der Mieträume: Die Mieträume werden dem Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses in renoviertem Zustand übergeben. Im übrigen werden die Mieträume vom Mieter in dem ihm bekannten Zustand als vertragsgerecht übernommen. Die verschuldensunabhängige Haftung des Vermieters für anfängliche Sachmängel (§536a BGB) – ausgenommen Schäden an Körper, Leben und Gesundheit – wird dem Vermieter vom Mieter erlassen.“ g) Die Wohnung ist in einem stark verwohnten Zustand (Schmutz an den Wänden etc.).
2.7.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, wir sind vor drei Jahren in die betreffenden gewerblichen Mieträume eingezogen, um unser neues Gewerbe dort aufbauen zu können. Es handelt sich im weiteren Sinne um ganzjährige Schulungen, für die es nur im ersten Kalenderhalbjahr möglich ist Kunden zu akquirieren. Dieses Gewerbe ist stark an die Räumlichkeiten gebunden, in die wir vor Betriebsbeginn eine größere Summe investieren mussten, um die umfangreichen gesetzlichen Auflagen zu erfüllen.
10.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 01. Oktober 2006 möchte ich eine Wohnung mieten. Nun habe ich gestern den Mietvertrag zugesendet bekommen.

| 2.11.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, auch bei uns ist es nun soweit -- wir ziehen aus. Wir haben am 12.05.2000 einen Mietvertrag (Vordruck herausgegeben von *** ) geschlossen. (Wir gehen davon aus, dass Ihnen der Wortlaut dieses Vordruckes vorliegt, wenn nicht, können wir Ihnen diesen gerne überlassen) Die Wohnung wurde uns komplett renoviert (alles neu) übergeben.
9.12.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Sehr geehrte Damen und Herren, im Mai 2005 sind mein Partner und ich in eine Doppelhaushälfte gezogen und wollen noch diesen Monat unser Mietverhältnis kündigen, da wir mit unseren Vermietern nur Probleme haben. Der Vormieter hat das komplette Haus auf seine Kosten vom Fachmann malern lassen. In diesem Zug haben wir 3 Räume auf unsere Kosten streichen lassen (1x vanille, 1x creme und 1xleichtes rosa).

| 29.12.2006
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, am 11.3.2005 bin ich als Untermieter in eine möblierte Wohnung eingezogen. Der Vertrag endete am 15.7.2005. Danach wurde lediglich mündlich vereinbart, dass ich in der Wohnung wohnen bleiben darf.
23.11.2006
1.)Ich möchte kündigen und weis nicht, ob mein Vertrag (seit 1998) unter dem neuen Mietgesetzt fällt d.h. 3 Monatsfrist, da ich eine Staffelung im Vertrag habe (nach 5 Jahren ist die Frist 6 Monate, nach 8 Jahren 9 Monate usw.). Welche Frist ist für mich bindend? 2.)

| 5.7.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben einen bestehenden Mietvertrag über ein Einfamilienhaus seit 01.August 2004. Die Kaltmiete beträgt € 1.600,-- ... wir haben jeden Monat € 50,-- Abschlag bezahlt für die Betriebskosten. Nun haben wir fristgerecht gekündigt und haben von unserem Vermieter drei Nebenkostenabrechnungen für die letzten drei Jahre erhalten (also für 5 Monate im Jahr 2004, 2005 und 2006).
24.1.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
ich habe meine wohnung ordungsgemäß zum 31.1 gekündigt. es gibt nun dissens über den zeitpunkt der übergabe. cih würde gerne die wohnung am 31.1 in den abendstunden übergeben, da ich tagsüber beruflich gebunden bin. der vermieter besteht auf einem übergabetermin an dem tageslich herrscht. frage: wer hat das vorschlagesrecht für die termine (mieter oder vermieter) was passiert, wenn ich termine am 31.1 ab 18.00 uhr anbiete und der vermeiter nicht erscheint - oder zeitgleich termine um 15.oo avisiert, die ich nicht wahrnehmen kann? danke + viele grüsse

| 16.5.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Im Mietvertrag finden sich für die Schönheitsreparaturen keine starren Klauseln. Allerdings wird eine Schlussrenovierung verlangt. Die Frage ist, ob diese Klausel unwirksam und sich diese Unwirksamheit auf die Schönheitsreparaturen auswirkt, die nur bei Erforderlichkeit durchzuführen sind. ......
9.6.2012
von Rechtsanwalt Johannes Dietze
Hi, ich bin Messie, und meine Wohnung sieht entsprechend aus. Es gibt einen neuen Hauseigentümer, der davon nichts weiss. Er will meine Wohnung, wie auch alle anderen Wohnungen, modernisieren.

| 3.2.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Guten Tag. Meine Frau hat eine Wohnung von einem Hausbauer gekauft, im dem dieser eine Wohung und eine "untergeordnete" Wohnung besitzt.Die Teilungserklärung und die Baugenehmigung zeigen diese 3 Wohnungen mit einem Keller, der dem Hausbauer gehört.Entgegen der Baugenehmigung baut der Hausbauer aber ein Haus mit einer 4.Wohnung in seinem Keller. Ich weiß von OLG-Urteilen, in denen es heißt, dass ein genehmigter Keller indiziert, als was er nur zu nutzen ist.
3.4.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst zur Situation: Vor einigen Wochen sind wir aus unserer Mietwohnung in einem Mehrparteienwohnhaus ausgezogen. Der Umzug erfolgte in mehreren Etappen mit Hilfe bezahlter studentischer Helfer. Diese haben vollständig den Transport der sperrigen Möbel durch das Treppenhaus übernommen.
28.4.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wir haben ein Haus gekauft welches aktuell noch vermietet ist. Die Mieter haben uns am 27.04.12 ein Kündigungsschreiben mit Wortlaut „Hiermit kündigen wir das Mietverhältnis zum 31.05.2012." persönlich übergeben. Die vertragliche Kündigungsfrist ist aktuell drei Monate zum Monatsende (Einzug am 01.01.2008).
20.1.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag, demnächst werden wir aus unserer Wohnung ausziehen. Beim Einzug vor ca. fünf Jahren wurde ein handschriftlicher Vermerk im Mietvertrag gemacht, die Wohnung müsse beim Auszug mit weißen Wänden übergeben werden. Ist das zulässig?
9.6.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Guten Abend, meine Mutter ist heute verstorben. Nun muss ich Ihre Wohnung zunächst kündigen. Unterliegt die Kündigung BGB § 573c oder gelten andere Fristen?

| 19.5.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Guten Tag, wir haben als einzige ein Sondernutzungsrecht an einem kleinen Teil des Gartens, den wir auch pflegen. Da die Gemeinschaft einen Beitrag zur Gartenpflege zu entrichten hat und wir ebenfalls einen Teilbeitrag zahlen, möchte ich wissen ob das gesetzlich so korrekt ist. Ich würde mich freuen falls es ein Urteil geben sollte mir dies mitzuteilen, ansonsten eine rechtsverbindliche Auskunft zu übermitteln.
1·50·100·150·198199200201202·250·299