Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.019 Ergebnisse für „räumungsklage“

4.12.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
hallo, wir wohnen mit familie im 2-familien-haus, die dg-wohnung ist seit 2 jahren an ein ehepaar vermietet. wegen nicht zu überbrückender meinungsverschiedenheiten - man grüßt sich nicht mal mehr - haben wir per 30.11.07 (zum 30.05.08) gekündigt. die mietpartei quittiert den empfang der kündigung nicht und will nicht ausziehen. argument: sie hätten große finanzielle investitionen in die wohnung getätigt (einbau einer neuen küche).wie lange können sie verzögern? können wir das ohne anwalt abwickeln? - kosten!

| 19.12.2007
Ich habe Mietschulden. An den Vermieter habe ich eine größere Summe schon bezahlt. Der Vermieter hatte mir die Wohnung bereits gekündig.

| 28.1.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich habe einen Mieter der seit Monaten durch lautes Musikhören die anderen Mieter der Wohnanlage erheblich stört. Schriftliche und mündliche Verwarnungen haben nicht gefruchtet. Es musste sogar einige male die Polizei gerufen werden, um den anderen Mietern zur Nachtruhe zu verhelfen.
10.10.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Zum 15.10 habe ich mit einem Mieter schriftlich vereinbart, dass das Mietverhältnis zu beenden ist und dass er auszieht. praktisch macht er dazu keinerlei Anstalten, wird er dazu auch nicht in der Lage sein, und möglicherweise auch gar nicht wollen. das haus steht ansonsten leer und soll im frühjahr umgebaut werden. besteht z.Z. aus 2 Wohnungen. der Mieter ist ein alleinstehender 40 jähriger mann, berufstätig. was muß ich tun, um mein recht auf Räumung nicht zu verwirken ? oder was darf ich nicht tun ?

| 22.4.2017
Mein 22 Jahre alter Sohn M., der mit mir (Mutter) und sei seinem minderjährigem Bruder zusammen lebt soll ausziehen. M. hat eine Berufsausbildung und arbeitet seit 2,5 Jahren in Vollzeit. Unser Verhältnis ist sehr schwierig und ich kämpfe seit Jahren darum dass er auszieht.
27.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Frau X ist seit 25 Jahren Mieterin in einem Haus (Stadt Düsseldorf), das ich zum 01.07.2006 erworben habe. Frau X bewohnt im 2. OG eine 3 Zimmer-Wohnung.
29.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beabsichtige ein Bauernhaus (Altbau) zu kaufen um nach Abriss des Gebäudes einen Neubau zur Vermietung zu erstellen. Das Gebäude ist vermietet. Die derzeitigen Mieter Familie mit 2 Kindern unter 4 Jahren sind seit ca. 3 Jahren im Haus.

| 4.8.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Guten Tag, ich habe Anfang letzten Jahres einen Mietvertrag (Praxisräume)zu gleichen Rechten und Pflichten übernommen. Im Mitvertrag heißt es: Das Mietverhältnis beginnt am 01.10.1995. Es ist zunächst auf eine Laufzeit von 10 Jahren fest abgeschlossen.

| 23.1.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Schwiegereltern ( beide 80 Jahre ) haben eine Wohnung an ein Ehepaar mit Kind vermietet. In der Wohnung ist Elektroheizung in allen Räumen. Der Mieter hat aus Kostengründen über Winter mit Gasheizern, die Gas aus Gasflaschen verbrennen, geheizt.

| 5.9.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, wir haben Ende 2015 ein Haus gekauft, in dem zwei Wohnungen vorhanden sind. Die untere Wohnung wird durch uns genutzt, die obere Wohnung ist seit 1989 an eine mittlerweile 75 jährige Frau vermietet. Vom Vorbesitzer des Hauses wurde mit dieser Frau ein Mietaufhebungsvertrag zum 30.09.2017 mit Vertrag vom 05.10.2013 geschlossen.

| 23.2.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Ich habe heute fristlose kündigung bekommen drin steht: Hiermiet Kündige ich Ihnen fristlos die Wohnung zum 04.03.2007 weil auch für dem Monat Januar/februar 07 bis zum heutigen Tag keine Mietzins enrichet würde. Es steht bis jetzt ein gesamtbetrag von 1500€ für Miete und Kautiom offen. -------- Meine Miete beträgt pro Monat 460€ Warm, und ich habe für Januar 200€ mehr habe ich leider nicht gehabt... Also stehen nur 660€ offen!!!
5.11.2007
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Ein alleinerziehender Vater hat im Hause meiner Mutter (79) zwei von drei vermieteten Wohnungen gemietet. Eine laut Mietvertrag für seinen Sohn (17, jetzt 18) und eine für sich. Seit drei Monaten zahlt er für beide Wohnungen gar keine Miete mehr.

| 14.5.2020
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe einige Fragen zum folgenden Sachverhalt: Ich und meine Mutter sind seit 2016 Mieter bei dem Vermieter in einem 70- er Jahre-Plattenbauhaus (separate Wohnungen). Ich miete eine 2,5-Zimmer Wohnung mit einer monatlichen Miete von 360,00 €, meine Mutter mietet eine 2-Zimmer Wohnung mit einer monatlichen Miete von 308,00 €. Noch im März 2019 haben wir einen Mieterinformationsschreiben vom Vermieter bekommen, indem der Vermieter uns mitteilte, dass er beabsichtigt, das Gebäude abzureisen mit einem anschließenden Neubau.

| 7.1.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
(z.B. fristlose Kündigung bei Rückstand von 2 Monatsmieten, Räumungsklage, etc.)

| 3.10.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Hallo, hab eine Wohnung auf die schnelle an eine Bekannte vermietet, weil diese in Schwierigkeiten war, ohne einen schriftlichen Mietvertrag. Nun ist sie Zahlungsunfähig/unwillig seit einem Monat. Kann ich einfach das Schloß in meiner Wohnung ausbauen?

| 7.5.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Kann es zu Schadenersatz gegenüber dem Miteigentümer kommen oder aber muss wenn der Mieter die Miete nicht zahlt, hier der eine Eigentümer alleine die Räumungsklage bezahlen, weil nur er den Vertrag unterzeichnet hat? ... Ist es so, dass hier auch Schadenersatz verlangt werden kann, wenn der Mieter keine Miete mehr zahlt und die Wohnung in der Zeit der Räumungsklage belegt ist und dann erst weitervermietet werden kann, wenn die Wohnung wieder leer ist ? Kann die Miteigentümerin nun den Fall annehmen, dass sie in der Zeit einer Räumungsklage sie selbst einen besseren Mieter hätte finden können und für diese Zeit die möglicherweise entgangene Miete als Schadensersatz zu nehmen ?
12.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wir haben unsere Wohnung wahrscheinlich mit einer zu kurzen Kündigungsfrist gekündigt, und unsere neue wird erst zwei Wochen nach der Kündigungsfrist frei, wenn sich der Vermieter stur stellt, kann er uns aus der Wohnung ´entfernen´ lassen oder nur mit einem Titel und vorausgegangener Klage nach Beendigung des Mietverhältnisses? Wir würden im Prinzip zwei Wochen später ausziehen. Welche Klage würde er machen müssen?
12.9.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Wohnung soll wegen Kündigung meiner Mieter weitervermietet werden, nun habe ich folgenden Fall. Ein Mietinteressent stellte sich vor, Ingenieur freiberuflich arbeitend, möchte in den Ort ziehen da hier sein Sohn lebt. Nun kommen die Fakten, allerdings will er die Wohnung nicht selber mieten sondern seine Schwester die weit weg wohnt.
1·5·10·15·1819202122·25·30·35·40·45·50·51