Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Über 10.000 Ergebnisse für „mietvertrag“

12.5.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, nach 6 Jahren ziehe ich aus einer Mietwohnung aus. In meinem Mietbertrag steht unter "Sonstige Vereinbarungen": "Bei Auszug ist die Wohnung mit Silikatfarbe zu streichen." Ist dieser Passus rechtens?

| 12.6.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nun möchte ich gerne wissen, welche Handhabe ich gegen den Hauptmieter habe, um ihn aus dem Mietvertrag zu bekommen und den Mietvertrag selbst zu übernehmen. ... Kann ich dadurch Druck auf ihn ausüben, so dass er endlich aus dem Mietvertrag aussteigt?
6.7.2008
Unterschrift Mietvertrag: 27.06.08.
13.9.2015
Mein Mietvertrag wurde am 30.10.2011 geschlossen. ... Die Grundlage im Mietvertrag ist jedoch die Anlage 3 zu § 27 Abs. 1, Zweite Berechnungsverordnung. ... Im Mietvertrag sind keine weiteren Erläuterungen zur Abrechnung der Betriebskosten enthalten.

| 10.11.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Mietvertrag (vom/ab 01.04.2007) wurde geregelt: (§ 3 (1) Neben der Miete fallen Wasserkosten und Kaminreinigungsgebühren an. (§3 (2) Werden öffentliche Abgaben neu eingeführt oder entstehen Betriebskosten neu, so können diese vom Vermieter im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften umgelegt und angemessene Vorauszahlungen festgesetzt werden. ... Muss der bestehende § 3 des Mietvertrages gekündigt (Änderungskündigung) werden, damit für künftig "Grundsteuer und Gebäudeversicherung" umgelegt werden können?
25.4.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nur ich allein stehe als Mieter im Mietvertrag. ... Sie ist am neuen Wohnort gemeldet, steht aber nicht im Mietvertrag. ... Wie schon erwähnt, steht sie nicht als Mieterin im Mietvertrag.
10.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Nun habe ich gestern den Mietvertrag zugesendet bekommen. Der Mietvertrag ist nach dem bisherigen sog. ... Im Mietvertrag steht nun folgendes zu den NK: 2.

| 23.11.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Der Mietvertrag mit einer Wohnungsbau-/Verwaltungsgesellschaft wurde abgeschlossen am 15.10.2004, Beginn 1.11.2004, fristgerecht gekündigt zum 30.11.2006, Übergabe an den Vermieter 23.11.2006. ... Die Gesellschaft vermietet eine große Anzahl von Wohnungen und verwendet vermutlich immer die gleichen Mietverträge/Allgemeine Mietbedingungen. ... Hier die wesentlichen Bestandteile des Mietvertrags und der Allgemeinen Mietbedingungen.
3.12.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Nun habe ich fristgerecht den Mietvertrag zum 28.02.2009 gekündigt und dementsprechend eine Kündigungsbestätigung erhalten. Darin verweist man zum Mietende auf die Einhaltung des §8 meines Mietvertrages. ... Der Mieter verpflichtet sich, die Schönheitsreparaturen in den Mieträumen während der Dauer des Mietvertrages durchzuführen.

| 10.3.2008
Ich habe am 23.9.1998 einen Mietvertrag fürGewerberäume´(Gaststätte) abgeschlossen.Im Mietvertrag war ein passus dass sich die Miete ab dem 1.01.2000 um jährlich 2.5% erhöht.Nach dem Tot der Vermieterin haben nun die Erben den Vertrag gesichtet und Fordern nun die Nachzahlung ab dem Jahr1.1.2004.Darf ein Vertrag solch eine Klausel erhalten oder muss sie genauere Preisangaben beinhalten wie zum beispiel ab dem 1.1.2000 erhöht sie sich um 51.13€ ab dem1.1.2001 um 52.40€ usw.Oder darf muss ein Mietvertrag indexgebunden oder eine Wertsicherungsklausel erhalten.Ich hatte mit der Vermieterin mündliche Absprachen dass ich nicht noch Höhere mieten Zahlen kann weil ich noch inwestitionskosten für Ausengatronomie zu tragen hatte .

| 17.12.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebensgefährtin und ich, wir wohnen seit Februar 2004 in dieser Wohnung (ca 100 m²) und haben uns bisher auch recht wohl hier gefühlt, seit ein paar Wochen ist dies aber leider nicht mehr der Fall, zwecks folgendem Problem: Die Wohnung wurde incl. einer Küchenzeile (Spülmaschine, Spüle mit Unterschrank, Unterschrank, Einbauherd mit Cerankochfeld,4 Hängeschränke, Unterbaudunstabzugshaube sowie eine Kühl-Gefrierkombi) welche auch mit allen Elektrogeräten im Mietvertrag aufgelistet ist, von uns gemietet, eben diese Küchenzeile welche laut Vermieter zwischen 1998 und 1999 aufgestellt wurde, war und ist uns vom Platz her einfach zu klein und einfach dieselben Schränke nachzukaufen geht nicht, da es diese nicht mehr zu kaufen gibt. ... Meine Lebensgefährtin ging also runter und fragte mal wo denn nun das Problem liege und was die beiden eigentlich wollen und jetzt kommts, also, wenn wir die Spülmaschine welche von den Vermietern gekauft wurde in der Küche belassen würden, dann müssten wir diese bezahlen ebenso die Lieferung und das Anschließen dieser, daraufhin würde die Spülmaschine aus unserem Mietvertrag gestrichen werden, wenn wir ausziehen muss dann eben diese Spülmaschine ebenso wie alles andere aus der Küche in der Wohnung verbleiben, außerdem müssen wir die alte Küchenzeile aufbewahren denn diese sei schließlich Eigentum der Vermieter???? ... Es kann doch nicht sein, dass ich eine Spülmaschine die im Mietvertrag steht, bezahle, dann aus dem Mietvertrag streiche und wenn ich ausziehe gehört mir gar nichts???

| 28.11.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Samet Sen
Zu diesen Wohneinheiten ist Schriftlich im Mietvertrag festgelegt welche Stellfläsche zu welcher Wohnung gehört. ... Dürfen wir als Mieter unsere zur Wohnung gestellten und im Mietvertrag hinterlegten Parkfläschen behalten in der alten Parkordnung?
4.3.2007
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Jetzt stellt sich die Frage, ob dieser Mietvertrag so wie er geschlossen wurde rechtens ist. Im Mietvertrag steht unter § 2 Mietzeit: (wortwörtlich:) 2) Vertrag von bestimmter Dauer Das Mietverhältnis beginnt am 15.10.2004 und endet am 30.10.2007 ohne Kündigung. Die Befristung des Mietvertrages erfolgt, weil ansonsten verlängert er sich jeweils um 1 Jahr.

| 9.5.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Jetzt wollte ich dies gerne schriftlich, meine vermieter sagen aber, wir haben das jetzt so besprochen und müssen deshalb den mietvertrag nicht ändern. ... Trotz das im Mietvertrag steht, das es keine mündlichen absprachen gibt? welche klausel von den beiden in meinem mietvertrag stimmt denn jetzt in bezug auf die tierhaltung.Können sie mir kündigen wenn der hund keinerlei probleme macht?

| 22.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sie haben aber bezüglich der Zustimmung zur Vermietung dieser Wohnung mit Wohnrecht untereinander keine schriftlichen Vereinbarungen getroffen, und halten das auch nicht für notwendig, denn: Sie behaupten, der Wirksamkeit eines Mietvertrags mit mir sei genüge getan, wenn einfach beide, die Eigentümerin Frau A und ihre Mutter als Wohnrechtsinhaberin, als Personenmehrheit als Vermieter auftreten und den Mietvertrag unterschreiben. ... Ist das Mietverhältnis dann hinfällig oder vorzeitig kündbar (der Mietvertrag soll ein Zeitmietvertrag (4 Jahre) sein (was i.O. ist), mit einhergehendem Kündigungsschutz)? ... Ich möchte einfach sichergestellt wissen, dass in der geschilderten Konstellation mit Wohnrecht auf der Wohnung der Mietvertrag wirksam ist.
8.10.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
ich habe einen gewerbemietvertrag vor 2,5, jahren über 5 jahre geschlossen, der sich dann nach ablauf der 5 jahre jährlich verlängern sollte (praxis mit 5 zimmern in einem wohn - und geaschäftshaus in franken / bayern) . in den letzten 2,5 jahren hat sich die wirtschaftliche situation der praxis aber so verschlechtert, so dass ich mir die monatliche mietzahlung von knapp 800 euro nicht mehr leisten kann und mich verkleinern muss. ich hatte mit dem vermieter eine mündliche absprache, dass ich aus dem mietvertrag rauskäme, wenn ich ihm einen nachmieter stelle. nun habe ich adäquate nachmieter gefunden, die die räumlichkeiten privat (was für den vermieter kein problem darstellt) ab november mieten möchten. nun stellt sich die sachlage aber so dar, dass der vermieter darauf besteht, dass ich die 5 jahre mietvertrag eingehalten muss, ich aber das recht habe, an die gefundenen nachmieter unterzuvermieten, aber weiterhin für die räumlichkeiten verantwortlich bin und als ansprechpartner fungieren muss. ist das rechtens- trotz nachmieter? oder besteht für mich eine möglichkeit, durch diese nachmieter aus dem mietvertrag vor ablauf des mietverhältnisses (april 2013) herauszukommen?
12.2.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Beide unterzeichneten im März 2006 den Mietvertrag. ... Die Frau trennte sich nun von dem Mann, zog aus und kündigte quasi einseitig ihre Verpflichtungen des Mietvertrages. ... Dem spricht nichts entgegen, wenn ein auf seinen Namen lautender, neuer Mietvertrag vereinbart wird.

| 31.7.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Guten Tag, ich habe meinen Mietvertrag damals am 15.03.1998 abgeschlossen !
1·123124125126127·250·375·500