Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

892 Ergebnisse für „kündigungsgrund“

8.4.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Vermietung Möbliertes Zimmer – Fristlose Kündigung des Mietverhältnisses durch mich als Vermieter Das Möbl. Zimmer (20 qm) wurde von mir am 01.9.2007 per Mietvertrag auf unbestimmte Zeit vermietet. Insgesamt sind 6 Mietparteien und wir als Eigentümer im Haus.

| 31.7.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich habe einen Mietvertrag mit dem Vermieter und nicht mit dem Hauptmieter. Das kam mir damals schon merkwürdg vor. Nun hat der "angebliche" Hauptmieter die Wohnung gekündigt und ich habe die Kündigung vom Vermieter bekommen.

| 13.1.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, wir wohnen seit 30 Jahren in einer Wohnung (mit unbefristetem Mietvertrag) und bezahlen seit 20 Jahren keine Miete mehr mit Duldung des Vermieters. Seit ca. 5 Jahren macht er auch keine Umlagenabrechnung mehr, d.h. wir zahlen auch keine Umlagen. Wir haben im Lauf der Jahre sehr viele Arbeiten für den Vermieter gemacht in dem Haus in dem er wohnt, z.B. umfangreiche Umbauarbeiten, Verputzen, Fliessen, u.v.m.
1.4.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo Herr/Frau Rechtsanwalt, ich wohne zur günstigen Miete in einer Wohnung und möchte da solange möglich drinbleiben. Eigentümer sind Bekannte, und wir haben vereinbart in einem Dokument mit beiderseitiger Unterschrift: Vereinbarung zur Nutzung der Wohnung, .... Kündigung von 6 Monaten zum Quartalsende ....
9.8.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hallo, mein Vermieter hat von seinem Vermieterpfandrecht gebrauch gemacht. Er hat auch alle Schlösser getauscht und weidert sich diese wieder zu ersetzen, er ermöglciht mir zwar jederzeit den zutritt aber ist eine nicht all zu schöne Sache für unsere Kunden , da diese alles mit bekommen. Zur Vorgeschichte: Das Mietverhältnis begann am 15.06.07!!!

| 24.10.2008
Sehr geehrter Anwalt Ich bin seit etwa 5 Jahren im europäischen Ausland berufstätig und habe mein Haus in Deutschland mit einem befristeten Mietvertrag vermietet. Die Beendigung des Vertrages ist auf den 01.08.2009 terminiert und an meinen Rückeinzug gebunden. Der Vertragspartner ist ein Familienvater, der mit seiner Familie (Frau und 3 Kinder) das Haus seit ca 5 Jahren bewohnt und seinen Mietverpflichtungen bisher nachgekommen ist.
10.5.2011
Hallo lieber Anwalt, gerne schildere ich mein Anliegen. Ich bin Versicherungsvertreter und habe ein Ladenbüro mit ca. 40m². Ich möchte mich ein wenig vergrößern und 3 Geschäftspartner möchten bei mir mit im Büro ansässig sein.
2.1.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo, wir haben im August 2005 ein Wohnhaus mit angrenzender "landwirtschaftlicher Nutzfläche" in Form einer Wiese gekauft, NRW, Kreis Kleve. Die Wiese wird von einem Landwirt als Weide benutzt. Ein schriftlicher Pachtvertrag existiert nicht, obwohl dieser nach dem Kauf noch von dem Immobilienmakler oder der Verkäuferin nachgereicht werden sollte.
30.7.2004
Mein Mieter zahlt mir sehr unregelmäßig die Miete (550 Euro Kaltmiete). Etwa 6 Wochen nach seinem Einzug wurde mir von seinem Insolvenzverwalter mitgeteilt, das er sich in einem Insolvenzverfahren befindet. Bereits die 2., 3. ud die 6.

| 12.1.2014
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Wir möchten mit zwei Familien (Familie A: Eltern + 4 Wochen altes Kind, Familie B: Eltern + Schangerschaft mit Geburt im Sommer) ein Haus rund um Stuttgart kaufen um dort gemeinsam zu wohnen. Allerdings hat nur Familie B aktuell Eigenkapital - weswegen aus Finanzierungssicht nur eine Konstelleation möglich ist: Familie B kauft das Haus und vermietet an Familie A, sonst ist die Finanzierung wohl unmöglich. Jetzt haben wir eine Doppelhaushälfte im Auge, 3 abgeschlossene Wohnungen: - EG: 82 m2; 3 Zimmer - OG1: 82 m2; 3 Zimmer - OG2: 60 m2; 3 Zimmer + Kammer Dies wäre für zwei Familien sehr gut ausgelegt.
19.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Folgender Sachverhalt: Ich bin Vermieter einer Eigentumswohnung seit 01.01.2004. Für Mai und Juni 2004 wurde die Miete Mitte Juni noch geschuldet, Ich habe im Mai die Maimiete bereits angemahnt und im Juni nach Rückstand von 2 Monatsmieten fristlos gekündigt. Die Miete wurde dann innerhalb von 2 Monaten nach der fristlosen Kündigung beglichen.
25.11.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich bin Vermieter einiger Wohnungen. Nach der Trennung meiner Freundin von mir überließ ich ihr und dem gemeinsamen Sohn blaueugig eine von mir sanierte Wohnung unter der Voraussetzung, sie möge sich bald eine neue Wohnung, die nicht mir gehört suchen. Dies war im September 2008.
19.11.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Habe an A eine Garage mit Standard Vertrag vermietet. A vermietet ohne meine Kenntnis weiter an B. A bezahlt immer nur schleppend und seit 2 Monaten gar nicht, seine Telefone sind abgemeldet.
23.12.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, ich habe vor, einen Mietvertrag, der zum 01.01.2010 beginnen sollte, vorzeitig fristlos zu kündigen. In erster Linie soll dies aufgrund starken Schimmelbefalls (3 von 6 Räume) in der Wohnung geschehen, zum anderen aber auch, da Renovierungsarbeiten durch den Vermieter sich mehrfach verzögert haben und die Wohnung zum Einzug nicht fertig ist. Zunächst hatte ich vor, im Einvernehmen mit dem Vermieter, den Mietvertrag durch eine Aufhebungserklärung für nichtig erklären zu lassen.

| 7.8.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Mein Lebensgefährte war selbständig, meine Mutter Rentnerin. Gemeinsam unterschrieben sie einen 5-Jahres-Vertrag für eine Mietwohnung.(Dez. 2003).
30.7.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
sehr geehrte anwälte, wir möchten uns über eventuelle probleme informieren, die wir bei folgendem thema zu beachten haben, und wie wir uns vor diesbezüglichen risiken absichern können: wir planen den kauf einer bestehenden, teilgewerblich genutzten immobilie, die sich aus einem wohnhaus- und einem gewerblichen teil (lagerhalle) zusammensetzt. das wohnhaus ist seitens der besitzerin seit zwei jahren an eine dritte partei zur privaten nutzung vermietet. die lagerhalle wird von der besitzerin gewerblich selbst genutzt. wir planen den kauf der gesamten immobilie in einem ungeteilten kaufvertrag zur eigennutzung (wohnen+gewerbe). die besitzerin/verkäuferin erwartet von uns die kaufabwicklung, ohne daß im vorfeld den mietern gekündigt wurde. dies soll erst nach vollzogenem kauf durch uns selbst geschehen. sie selber möchte zusätzlich die lagerhalle für eine gewisse zeit weiternutzen um einen adäquaten ersatz finden zu können. wir würden die nutzung der halle und die vermietung des hauses so kurz wie möglich halten wollen (max. 3-4 monate) und sehen unser risiko darin, daß die mieter unsere kündigung nicht akzeptieren könnten und sich dadurch die eigennutzung der immobilie für uns verzögert. unseren wunsch, daß die besitzerin den mietern im direkten anschluss an den notariellen termin ihrerseits kündigt und wir bei kaufabwicklung bereits ein leeres wohnhaus übernehmen, will die verkäuferin nicht akzeptieren, da sie fürchtet im problemfall die mieter zu verlieren und daß dann eventuell der verkauf dennoch nicht zustande kommt.was können wir tun um uns abzusichern, bzw. wie könnte dies im rahmen des kaufvertrages manifestiert werden, um beiden parteien max. sicherheit zu gewährleisten? vielen dank für ihre kommentare und hilfestellung!
22.5.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 01.04.2004 habe ich einen Mietvertrag abgeschlossen und dabei einen Kündigungsverzicht für 6 Jahre unterschrieben. Es handelt sich um einen Formularmietvertrag, dem unter dem Abschnitt "Mietzeit und Kündigung" folgende maschinenschriftliche Ergänzung hinzugefügt worden ist: "Die Mieter verzichten auf das ordentliche Kündigungsrecht auf die Dauer von sechs Jahren" Habe ich in dieser Situation die Möglichkeit zur Beendigung des Mietverhältnisses innerhalb der gesetzlichen Fristen?

| 12.9.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Mein Vater hat vor einigen Jahren ein Mehrfamilienhaus (4 Wohnungen) gebaut. 1 Wohnung wurde von Anfang an einem meiner Brüder für einen Minimalbetrag on 100 EUR vermietet. Leider ist mein Vater zwischenzeitlich verstorben. Kurz vor seinem Tod wurde aber nochmals eine Wohnung ebenfalls zu einem Minimalbetrag von 100 EUR an einen Cousin vermietet.
1·5·10·15·20·25·2829303132·35·40·45