Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

7.202 Ergebnisse für „kündigung“

2.12.2004
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberüht." ... Gilt demnach nicht eine Kündigungsfrist von 3 Monaten (§573c BGB)?

| 5.1.2019
von Rechtsanwalt Georg Schohl
Für die Zeit bis zum 01.02.2022 verzichten die Parteien wechselseitig auf das Recht zur ordentlichen Kündigung. ... Gehe ich recht in der Annahme, dass gemäß BGH VIII ZR 86/10 die Dauer des Kündigungsverzichts in diesem Fall unzulässig über 4 Jahre beträgt, die Klausel somit insgesamt unwirksam ist und ich den Mietvertrag somit regulär mit einer Frist von 3 Monaten jederzeit kündigen kann?
11.1.2011
Jedenfalls ist der Stand so, dass unsere Vermieter uns mit Kündigung drohen, sollte mein Vater nicht in den nächsten Tagen eine Vereinbarung unterschreiben, dass ich zum Rauchen fortan auf den Balkon gehe, alle zwei Wochen die Rolläden von innen und die Deckenverkleidung putze, sowie die Rolläden von außen monatlich. Das Schreiben werde ich frühestens Morgen vorliegen haben, möglicherweise (das traue ich ihr zu) wird da noch ein Passus bezügl. fristloser Kündigung bei Verstoß gegen die Auflagen enthalten sein? ... Mir behagt das Ganze nicht, da die Vermieter meiner Meinung nach gegen Grundgesetz verstoßen (freie Entfaltung), sowie (meiner Meinung nach) das Erzwingen der Unterschrift unter Androhung der Kündigung den Straftatbestand der Nötigung erfüllt?
20.9.2007
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
- Wir sehen Handlungsbedarf bei dem Bodenbelag, wollen dies nicht ohne endgültige Information vom Mieter ändern, da es tatsächlich zu einer vorübegehenden Beinträchtigung beim Austausch für ihn kommt - wenn der Mieter 2 Monate die Miete in dieser Höhe kürzt, haben wir als Vermieter ein Kündigungsrecht?

| 13.6.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Ich weiß nicht , wie lange die Kündigungsfrist im Normalfall wäre, denke aber, daß 6 Monate schon sehr kurz sind.
8.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wir werden zum 01.08 Wohneigentum erwerben und möchten aus unserer derzeitigen Mietwohnung ausziehen. Unser jetziges Mietverhältnis, beruht auf einem qualifizierten Zeitmietvertrag. Der Grund für die Befristung ist vom Vermieter dem Wortlaut entsprechend so angegeben: "evtl.

| 16.6.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin wegen Eigenbedarf gekündigt worden und habe wegen des Drucks nachgegeben und werde ausziehen. Ich vermute leider, dass die angegebenen Gründe vorgetäuscht werden. Es geht um eine Einliegewohnung in einem Haus mit drei Parteien.

| 22.8.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wir wohnen in einem eingetragenen 2 Familienhaus zusammen mit unseren Schwiegereltern. Das Haus ist von meinen Schwiegereltern als Ganzes von dem Eigentümer gemietet wurden. Wir haben einen Unter-Mietvertrag.
12.10.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Wir haben eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vereinbart. Mein Untermieter ist jedoch der Meinung, er genieße Kündigungsschutz und er dürfe bis zum vereinbarten Termin 2011 bleiben.
22.2.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Der Mietvertrag hat keine besondere Kündigungsfrist.
19.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich gedenke eine Wohnung zu kaufen, wo der jetzige Besitzer 1997 einen Mietvertrag mit einem Mieter geschlossen hat, der heute gar nicht mehr in der Wohnung wohnt. Statt dessen wurde auf dem Deckblatt des Vertrages handschriftlich immer wieder der neue Mieter ergänzt, ohne das ein neuer Vertrag geschlossen wurde, geschweige denn von den Mietern unterzeichnet wurde. Der aktuelle Mieter lebt jetzt seit 2006 in der Wohnung.
20.11.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Beim AG habe ich die Räumungsklage verloren, weil laut Meinung des Gerichtes zwei Formfehler in der Kündigung waren. In der Kündigung wurde jedoch geschrieben: "Nun verhält es sich so, dass ich ab dem III. ... Aufgrund der Notwendigkeit habe ich nun eine erneute Kündigung ausgesprochen, überlege aber trotzdem gegen das Urteil des AG in Berufung zu gehen.

| 1.12.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ist die Kündigung aller Mietverhältnisse möglich, um Wohnraum für 2 Familien (je 3 zusammenzulegende Wohnungen) sowie meine Mutter (1 Wohnung) zu erhalten. ... Ist die Kündigung eines Teils der Mietverhältnisse (4 Wohnungen für meine Familie und meine Mutter) möglich, während die übrigen Mietverhältnisse aufrecht bleiben.
4.4.2011
Trotz immer wieder avisiertem Auszug kam bis heute keine Kündigung. ... Besteht in irgendeiner Form die Möglichkeit einer Kündigung unsererseits aufgrund der vorliegenden Fakten und wie können wir einen ggf. neuen Mietvertrag so gestalten, dass eine Kündigungsmöglichkeit besteht?

| 13.8.2007
Zum 01.08.07 sind wir umgezogen und haben mit den alten Vermietern mündlich vereinbart, noch eine Miete in Höhe von 550€ zu leisten (da laut Aussagen vom Vermieter die Abrechnungen bis Ende August´07 gehen würden) für den vorzeitigen Auszug und Nichteinhaltung der Kündigungsfrist von 3 Monaten.

| 28.10.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Rechtfertigen die Hellhörigkeit und unser mittlerweile mangelhafter Gesundheitszustand eine fristlose Kündigung - sollten wir jemals eine neue, bezahlbare Wohnung finden?
27.3.2008
Kündigungsbestätigung: Bitte Buch und Paragraph jeweils mit angeben! Nach spätestens wieviel Wochen nach Eingang der Kündigung beim Vermieter muss der Vermieter eine Kündigungsbestätigung an den Mieter verschicken?
15.9.2004
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, hier geht es um: 1.)Unbefugtes Betreten/Einbruch 2.)Unbefugtes Anfertigen von Fotografien 3.)Unbefugte Präsentation meiner Wohnung Anhand von Fotos 4.)Massive und bewusste Ruhestörungen 5.)Nötigung (liegt auch schriftlich vor) 6.)Beleidigung (über einen Zeitraum von 3 Jahren hinweg) 7.)Androhung einer Körperverletzung 8.)Androhung einer Körperverletzung mit Todesfolge 9.)Unbegründete Aberkennung des Gartenanteils und Aufbau eines Wohnwagens auf unserem Gartenanteil 10.)Aberkennung des Parkplatzes (Frau XXX:Wir brauchen Platz) 11.)Öffnen privater Post (Verletzung des Briefgeheimnisses durch Frau XXX) 12.)Keine Streuung der Winterwege (2 Mal gestürzt und leicht verletzt, Frau XXX: Streut doch gefälligst selbst, nach mehrmaliger Aufforderung, endlich geräumt und gestreut, nicht aber wie gesetzlich vorgeschrieben auch bis zu einem Meter vom Grundstück, Folge: Erneuter Sturz) 13.)Alle Bitten um Besichtigung der Mängel ignoriert und abgetan. Keinerlei Interesse. Hierzu XXX und Frau XXX: Dann sucht Euch halt eine andere Bleibe, es gibt ja genug.
1·75·979899100101·150·225·300·361