Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

7.201 Ergebnisse für „kündigung“

22.8.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wir haben zum 01.11.2007 einen Mietvertrag für Gewerberäume geschlossen. Die Gewerberäume befinden sich in einem Mehrfamilienhaus mit zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und Mietwohnungen in den oberen Etagen. Das Mietverhältnis ist befristet bis zum 31.12.2012; im Vertrag wurde uns eine Option eingeräumt, den Mietvertrag um weitere fünf Jahre zu verlängern.
30.3.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Info zum Vertrag: Im Mietvertrag steht es, dass alle Parteien für drei Jahre verzichten Ihr Recht zur ordentlichen Kündigung des Vertrages. ... Haben die Mieter in diesem Fall Recht auf eine fristlose Kündigung?
14.3.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
So droht vielleicht Kündigung wegen Eigenbedarf, oder Sonderkündigung bei einer eventuellen Zwangsversteigerung. ... Eine Kündigung hätte zur Folge, dass ich bereits vorhandene langfristige zeitlich sehr enge Aufträge nicht mehr termingerecht durchführen könnte.
9.3.2005
Der Vermieter, eine große Wobau-Gesellschaft, hat zwei Mitarbeiter zur Schwiegermutter geschickt mit einem Kündigungsformular, dass meine Schwiegermutter nichtsahnend unterschrieben hat.
23.3.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Guten Morgen, ich habe ein zwei Fragen bezüglich Kündigungsrecht (trotz im Grundbuch eingetragenes Wohnrechst) Ich habe ein Haus gekauft, der Vorbesitzer hat ein eingetragenes Wohnrecht, und bewohnt seine alte Wohnung.
25.5.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Frage: 1.) muß sie Kündigungszeiten einhalten?

| 12.10.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ist die Nutzung als Zweitwohnung ein Kündigungsgrund für Eigenbedarf? ... Wenn dies ein Kündigungsgrund wäre, wie sieht es dann mit den Fristen aus?
12.2.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es verlängert sich jeweils um 1 Jahr, falls es nicht von einer der Vertragsparteien unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist vor Ablauf gekündigt wird. ... Unsere Frage: Welche Kündigungsfrist haben wir ?
4.9.2015
Guten Morgen, meine Frau und ich haben am 30.01.2012 einen Mietvertrag mit Kündigungsauschluss zum 01.02.2016 unterschrieben.Nun haben wir den Mietvertrag gekündigt zum 01.02.2016, der Vermieter stellt sich nun quer und sagt frühster Termin wäre der 01.05.2016 wege der gesetzlichen Kündigungsfrist von 3 monaten.Folgeder Wortlaut steht im Vertrag. Das obige Mietverhältnis wurde auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.Beide Mietpartaien verzichten wechselseitig bis zum 01.02.2016 (maximal 4 Jahre ab Vertragsabschluss)auf ihr Recht zur ordentlichen Kündigung des Mietvertrags.Zum Ablauf des Verzichtszeitraums kann das Mietverhältnis erstmalig wieder von beiden Mietparteiein mit den gesetzlichen Kündigungsfristen und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gekündigt werden. Doch mit der zusaltzlichen Kündigungsfrist von 3 Monaten würden wir die 4 Jahre ja überschreiten.

| 16.12.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
wann ist eine sichere kündigung möglich?
9.3.2011
Brief in meinem Briefkasten mit einer fristlosen Kündigung.

| 30.3.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese wurde abgelehnt mit der Begründung, dass alle Mieter die Kündigung unterschreiben müssen. ... Die Kündigung wurde wieder abgelehnt und ebenfalls hinzugefügt, dass wir doch erstmal einen Nachmieter suchen können, weil sie (die angestellte der Hausverwaltung) ja eh keinen neuen Vertrag aufsetzen kann, bevor alle Mieter bekannt sind. ... Am 27.03 war ein Mitbewohner bei der Hausverwaltung und hat die Kündigung eingereicht, die auch akzeptiert wurde mit dem Kommentar, dass die Verträge erst zum 01.05 neu gemacht werden können.

| 11.9.2008
Am 29.11.1994 habe ich einen gewerblichen Mietvertrag für die Dauer von 5 Jahren unterschrieben, d.h. bis zum 31.12.1998 fest. Miete warm - 1.017,83 DM damals. In dem Mietvertrag steht unter anderen § 31 - Personenmehrheit als Mieter - Willenserklärungen sowohl eines Vermieters als auch eines Mieters sind für die anderen Mieter und Vermieter verbindlich.
4.4.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
. §17 Ordentliche Kündigung 1. ... Die Kündigungsfrist verlängert sich für den Vermieter .... 3.Kündigungserklärungen müssen spätestens am 3. ... Oder bedeutet dies, man kann früher aus dem Vertrag als die 3 Monate Kündigungsfrist?
3.5.2016
Muss ich mit meiner Familiensituation überhaupt Angst vor einem Einspruch/Ablehnung der Kündigung haben?

| 23.12.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich habe jetzt schriftlich letztmalig am 21.12.04 um Ausgleich bis zum 29.12.04 gebeten mit Ankündigung der fristlosen Kündigung, welche ich auch noch in diesem Jahr per Einwurfschreiben aussprechen würde. 1. ... Müssen Kündigungsfristen lt.
29.6.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Leben in dieser seit 9 Jahren und laut Mietvertrag (März 2001), hätten wir eine Kündigungsfrist von 9 Monaten (bei unter fünf Jahren Miete wäre die Kündigungsfrist 3 Monate). Wir hörten von einer neuen Mietrechtsprechung die besagt, daß wir auch bei 9 jähriger Miete eine 3 monatige Kündigungsfrist hätten. Können Sie uns sagen, ob wir uns auf die neue Mietrechtsprechung berufen können, oder ob wir an unseren alten Vertrag (9 Monate Kündigung) gebunden sind?

| 5.8.2005
Der Anwalt meiner Mieterin hat jetzt geschrieben, daß die Kündigung nicht gültig sei, weil kein Kündigungsgrund angegeben war (Mietrechtsnovelle vom 31.08.2003).
1·7374757677·150·225·300·361