Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

508 Ergebnisse für „hausordnung“

5.12.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Seit geraumer Zeit werde ich aus der Wohnung über mir (war vorher unbewohnt) durch Türenknallen, Trittschall (Parkettboden) und das Hin-und Herrücken von Möbeln und anderen Gegenständen belästigt (Schiebe-u. Quietschgeräusche). Es geht um die Geräuschbelästigung nach 22 Uhr und morgens teilweise ab 5 Uhr.
22.5.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Es geht um meine vermietete Eigentumswohnung. Mein WEG-Verwalter hat wiederholt wichtige Korrespondenz ignoriert (gesendet per Einschreiben). Ich hatte bereits gedroht, seine Verwalterverguetung zu kuerzen, wenn er nicht besser kooperiert.

| 25.1.2008
Ich habe folgende Fragen zu den Kellerfenstern bei uns im einen neun ETW. Folgende räumliche Aufteilung ist bei uns im Keller gegeben: Ein großer Raum, welcher in ein Teil als Waschküche mit Waschmaschinen und Trockner aufgeteilt ist und der zweite Teil als Trockenraum mit Wäscheleine und Wäscheständer. Jeder dieser Räume hat einen Lichtschacht, wobei sich der Lichtschacht vom Trockenkeller auf der Terrasse eines Eigentümers befindet.
8.5.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Kann einem Bewohner einer betreuten WG per MIetvertag Damenbesuch ohne ausdrückliche Zustimmung der Mitbewohner untersagt werden?
1.1.2009
Hallo, ich möchte in meiner Eigentumswohnung den Stromzähler austauschen lassen. Alles ist mit dem Stromversorger schon besprochen. Es ist jedoch nur möglich, wenn der Strom im ganzen Haus für längstens 2 Stunden abgestellt wird.
30.4.2010
Hallo, normalerweise Aufgabe der WEG-Verwaltung, aber Ich möchte wissen, ob ich als Privatperson gegen eine Partei (leerstehende Wohnung) der WEG persönlich klagen kann, ohne auf die Verwaltung zu warten, zum Beispiel auf Schadensersatz oder ähnliches, wenn - Treppenhausreinigung nicht durchgeführt wird (daher durch andere Eigentümer durchgeführt wird / z.B. Material und Zeitaufwand) - wenn vorsätzlich Strom und Heizung in der Wohnung ausgestellt ist seit mehreren Jahren nicht geheizt wurde und nur sporalisch zu gelegentlichen Besichtigungsterminen gelüftet wird (z.B. erhöhte Heizkosten für ümliegende Parteien) - durch diese Vorsätzlichkeit ja auch in schleichender Weise das Gemeinschaftseigentum drunter leidet /Substanz des Hauses - durch dieses vorsätzliches Verhalten der Partei im Haus Unfrieden herrscht und ein Verkauf der eigenen Immobilie extrem wertmindernd wirkt. (Die besagte Partei ist seit Jahren nicht zahlend und versucht Wohnung zu verkaufen, Verwaltung kann sich selten wegen formeller Fehler durchsetzen, sie nimmt nicht am Gemeinschaftsleben teil und kommt jedlichen Verpflichtungen nicht nach) Was die Verwaltung alles kann und sollte, soll hier nicht Gegenstand sein der Betrachtung sein, ich möchte wissen, ob und wie ich auf privater Basis die andere Partei juristisch in die Schranken weisen kann oder das nur die Rest-WEG / Verwalter machen kann.
21.3.2019
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Ich verwalte eine Eigentumswohnanlage mit 13 Wohnungen. Im Innenhof befindet sich ein Spielplatz fuer Kleimkinder, der wohl als öffentlich gilt. Der Mieter des neben dem Spielplatz gelegenen, nicht eingezäunten Sondernutzungsgsrten lagert Biertraeger offen im Garten und ist uneinsichtlich.

| 30.5.2009
Eine Freundin hat als Mieterin Türen aus der Mietwohnung entfernt und in Ihrem Kellerraum aufbewahrt. In dem Haus befinden sich mehr als 100 Wohnungen, teils durch Eigentümer teils durch Mieter bewohnt. Der Kellerraum befindet sich in einem abgeschlossenen Vorraum. der die Keller von genau 4 Mietparteien enthält(mit Hinweisschild auf die Wohnungsnummern).
2.1.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe eine Eigentumswohnung vermietet. Der Mieter hat nachweislich STUNDENLANG bei Minustemperaturen Fenster auf Kipp stehen.Beim Miteigentümer hat er sich beschwert, die Wände wären eiskalt, was ja bei Dauerlüften eine logische Folgerung ist. Daraufhin habe ich dem MIeter eine Information über richtiges Heizen und Lüften zukommen lassen, was er ignoriert hat und versucht mit dem Mieter einen Gesprächstermin zu vereinbaren, was er jedoch ablehnt.Er sei nicht so doof zum Lüften (was ich nie behauptet habe) , fühlt sich kontrolliert und möchte in Ruhe gelassen werden Ich habe Angst, dass sich in der Wohnung Schimmel bildet und ich für evtl.

| 15.8.2012
Hallo, beim Kauf unserer Eigentumswohnung (5 Parteien)war uns aufgefallen, daß der Hausflur übersäht ist mit Bildern, Schränkchen, Trockensträussen etc. Der damalige Eigentümer meinte, das dürfe alles nicht dort stehen, es gäbe keinen Beschluss, wir sollten uns insoweit dann an den Verwalter wenden. Haben wir gemacht.

| 28.10.2013
von Rechtsanwältin Judith Kleeberg
Sehr geehrte Damen und Herren, bei meiner Frage geht es um die Tierhaltung in einer Mietwohnung. In unserem Mietvertrag steht (so in etwa, der genaue Wortlaut ist mir gerade nicht bekannt): Kleintiere (Ziervögel u.a.) können ohne Zustimmung des Vermieters gehalten werden. Bei anderen Tieren, insbesondere bei Hunden und Katzen, ist die Zustimmung (oder Erlaubnis) des Vermieters erforderlich.
16.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wohnsituation: 3-Familenhaus, 3-geschossig, BJ. 66, hellhörig. Wir wohnen im EG, "Problemwohnung" befindet sich im 2. Stock.
2.3.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
In unserem Kellerraum, der zum Trocknen von Wäsche benutzt und als solches auch gekennzeichnet an die Eigentümer als Gemeinschaftseigentum verkauft wurde, wird trotz Behördenventile ständig die Temperatur verstellt und sogar komplett abgestellt. Nach Rücksprache mit dem Verwalter hat er die Abstellung veranlasst, weil am Heizkörper manipuliert wird. Nun kühlt der Raum aus, weil die Fenster ständig offen sind und die Wäsche kann nicht trocknen.

| 10.3.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir wohnen als Mieter in einem Mehrfamilienhaus mit 13 Wohnungen. Alle Wohnungen sind Eigentumswohnungen. In drei Wochen erwarten wir ein Kind.

| 26.4.2015
Wohnungseigentümer A stellt seine Wohnung seinem Sohn B (Student) unentgeltlich zur Verfügung. A schließt einen unbefristeten Mietvertrag mit Student C über ein unmöbliertes Zimmer innerhalb der Wohnung und Mitbenutzung von möblierter Küche, Bad, Flur usw. Die Möbel der mitbenutzen Räume werden von A gestellt.

| 25.8.2012
Meine Großeltern besitzen ein Haus mit 2 Wohnungen der selben Größe. Die eine ist schon seit mehreren Jahren vermietet und es bestehen keine Probleme mit diesem Mieterpaar.Eher noch fungieren sie noch als, ich nenne es mal kleinere Hausmeister. Sie ünterstützen meine Großeltern bei der Instandhaltung des Hauses und des Grundstücks.
20.5.2007
Wir besitzen in einem Haus mit 5 Wohnungen eine Eigentumswohnung, seit ca 11 Jahren, die vermietet ist. Von Anfang an hat der "Bauunternehmer", dem 2 Wohnungen davon gehören gemeint wir bräuchten keinen Hausverwalter, dass würde ja nur Kosten verursachen. Darf es das überhaupt geben ?

| 2.1.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
. §1 MV: Der Mieter ist berechtigt, Waschküche, Trockenboden....gemäß der Hausordnung unentgeldlich mitzubenutzen.
1·5·10·1314151617·20·25·26