Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.555 Ergebnisse für „fenster“

18.9.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Folgende Klausel enthält der Mietvertrag: § 7 Schönheitsreparaturen 7.1 Während der Miezeit übernimmt der Mieter auf eigene Kosten die Schönheitsreparaturen. 7.2 Zu den Schönheitsreparaturen gehören insbesondere das Tapezieren, Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, die sachgemäße Pflege der Böden, das Streichen der Heizkörper und Heizrohre, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen. 7.3 Die Schönheitsreparaturen müssen in folgenden Zeitabständen, beginnend ab Beginn des Mietverhältnisses bzw. dem Zeitpunkt, an an dem vom Mieter Schönheitsreparaturen fachgerecht durchgeführt worden sind, durchgeführt werden: - alle drei Jahre: Küchen, Bäder, Duschen und Toiletten - alle fünf Jahre: sämtliche Wohn Ess und Schlafräume, Flure - alle sieben Jahre: sonstige Nebenräume 7.4 Schönheitsreparaturen müssen fachgerecht ausgeführt werden.
12.10.2006
Der drohende Verlust unserer schönen Wohnung, in die wir für unsere Verhältnisse viel investiert haben (z.B. maßgefertigte Küche für 3.000 Euro, maßgefertigte Innenjalousien für 100 Euro pro Fenster) würde uns doppelt hart treffen, da meine Freundin wenige Tage vor der Wohnungskündigung eine betriebsbedingte Kündigung (zum 30.09.2006) ihres bis dato unbefristeten Arbeitsverhältnisses erhalten hat.
13.10.2012
Lasieren der Fenster (innen) und Türen, der Zentralheizungskörper einschließlich der Heizungsrohre und sonstiger Versorgungsrohre, sowie die sachgemäße Pflege der Fußböden und das Reinigen der Teppichböden.

| 16.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Die Schönheitsreparaturen umfassen das Streichen der Wände und Decken, dem das Anbringen einer weiß gestrichenen Raufasertapete gleichsteht, das Reinigen von Parkett- und Teppichböden, das Lackieren von Heizkörpern und Heizrohren, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen, außerdem das Beseitigen kleinerer Putz- und Holzschäden. 2) (Laufende Schönheitsreparaturen): Die Schönheitsreparaturen sind üblicherweise in folgendem Turnus, gerechnet ab Beginn des Mietverhältnisses, auszuführen: Wand- und Deckenanstriche in Küchen, Bädern und Duschen alle 3 Jahre; in Wohn- und Schlafräumen, Dielen und Toiletten alle 5 Jahre; in anderen Räumen alle 7 Jahre; alle übrigen Schönheitsreparaturen sind alle 6 Jahre durchzuführen. 3) (Quotenklausel): Endet das Mietverhältnis vor Ablauf dieser Fristen, so kann der Vermieter einen prozentualen Anteil der Kosten der erforderlichen Schönheitsreparaturen verlangen.

| 9.11.2012
Im Kündigungsschreiben wird mit Paragraph 573 c Abs. 1 Satz 1 BGB argumentiert, dass ich meine Wohnung innerhalb einer Frist von 3 Monaten verlassen soll, weil es: - eine Dachsanierung gibt - Fassadensanierung mit neuen Fenstern - Sanierung im 5. und 4.

| 7.7.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Wir können uns stundenlang nicht auf der Terrasse aufhalten und müssen zusätzlich in der Zeit die Fenster des Wohn- und Arbeitszimmers komplett geschlossen halten.
31.3.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zu den Schönheitsreparaturen gehören das Tapezieren (ggf. einschließlich Entfernen der alten Tapeten) Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, das Streichen der Fußböden, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen.
14.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Schönheitsreparaturen umfassen insbesondere: Anstrich und Lackieren der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen sowie sämtliche Holzteile, Versorgungsleitungen und Heizkörper, das Weißen der Decken und Oberwänden sowie der wischfeste Anstrich bzw. das Tapezieren der Wände.
27.8.2008
Die während des Nutzungsverhältnisses in der Wohnung durch vertragsmäßige Nutzung notwendigen Malerarbeiten (das Tapezieren und Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, das Streichen der Fußböden, Fenster und Türen in der Wohnung) obliegen dem Wohnungsnutzer. 8.
1.9.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Zur Klärung suchte ich Kontakt zum Vermieter, wobei ich ihm mehrmals schriftlich eine Mängelliste mit erheblichen Mängeln vorlegte, u.a.ein 5cm großer Spalt in der Wohnungstür, undichte Fenster und Türen, sehr schlecht isoliertes Dachgeschoss in der oberen Etage eines Fachwerkhauses.

| 30.11.2008
Zu den Schönheitsreparaturen gehören: Das Tapezieren, Anstreichen der Wände und der Decken, das Pflegen und Reinigen der Fußböden, das Streichen der Innentüren, der Fenster und Außentüren von innen sowie das Streichen der Heizkörper und Versorgungsleitungen innerhalb der Wohnung.

| 6.12.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sie umfassen insbesondere: das Tapezieren, Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, das Abschleifen und Versiegeln der Holzböden, das Streichen sowie Reinigen der Fußböden, der Heizkörper einschließlich der Heizrohre, der Innentüren sowie Fenster und Außentüren von innen und die Beseitigung kleiner Schäden, die ein Schönheitsreparaturen ausführender Handwerker üblicherweise mit ausführt.

| 24.10.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Heizrohre, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen) in den Mieträumen, wenn erforderlich, mindestens aber in der nachstehenden Zeitfolge fachgerecht auszuführen.
11.4.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Schönheitsreparaturen sind fachgerecht auszuführen und umfassen das Tapezieren, Anstreichen der Wände und Decken, das Streichen er Fußböden, der Heizkörper einschließlich Heizrohre, der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen.

| 24.4.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Dazu zählt insbesondere exponierte Instandsetzung von Schächten und Fenstern, die mir nicht zugänglich sind aber zu den Wohnungen der - sagen wir „kooperierenden“ - Eigentümer gehören.
16.5.2007
"Besenrein-Vertrag", Schönheitsreaparaturen wären also nicht nötig gewesen, wurden aber gemacht wie z.B. streichen von Türen, Heizkörper und Fenster innen.
13.7.2007
Hinzu sind auch Fenster, Türen, Heizkörper alle 6 Jahre zu streichen.
16.11.2007
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sie machen auch tagsüber kein Fenster auf weil es jetzt so kalt ist.
1·25·50·75·9899100101102·125·128