Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.106 Ergebnisse für „familie“

5.3.2008
Wir sind eine Familie mit 2 Kleinkindern (4 Jahre und 6 Monate).

| 5.7.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wir wohnen in einem Zwei-Familien Haus, welches zur hälfte meinem Onkel gehört.Mein Großvater hat es damals für ihn und meinen Vater gebaut.Notariel wurde festgehalten das die unter Wohnung und der hintere Garten meinem Onkel gehört..die obere Wohnung und der vordere Garten meinem Vater (jetzt mir)..alle anderen Bereiche wurden nie getrennt..dazu gehören alle Keller Räume, der Dachboden und der seitliche Garten.Die zwei Brüder hatten sich verstritten und es kam nie zu einer ordentlichen Teilungserklärung.Jeder machte wie er gerade wollte und es gab immer mehr Streitereien.Als ich die Wohnung übernahm wollte ich eine Teilungserklärung..vorallem auch für den Dachboden den ich gerne mit ausbauen würde..mein Onkel verweigert sich aber..er will nichts bezahlen.Nun will er seinen Anteil verkaufen..und bestimmt jetzt welche Keller Räume ihm gehören.Wir ärgern uns darüber..da wir der meinung sind das diese Aufteilung nicht er allein bestimmen kann..und auch jetzt verweigert er eine Teilungserklärung.
28.10.2004
Zum 01.10.04 haben wir unsere bisher selbst genutzte Eigentumswohnung an eine 4-köpfige Familie vermietet.
6.7.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Antwortgeber, am 30.06.2010 endete mein Mietverhältnis fristgemäß nach Kündigung meinerseits und ich zog mit meiner Familie in eine größere Wohnung, die wir bereits gegen Ende Juni bewohnten.
23.11.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Diese ist über ihr Wohnzimmer zu erreichen, leider aber auch durch ein Fenster im Treppenhaus, das für Familien im Haus aber auch für Fremde zugänglich ist, wenn sich diese im Treppenhaus aufhalten.

| 16.9.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Text des Vordruckes enthaelt den Hinweis fuer den Mieter: "Im Übrigen mache ich Sie darauf aufmerksam, dass Sie gemäß § 574 BGB gegen diese Kündigung einen Kündigungswiderspruch einlegen können, falls die Kündigung für Sie, Ihre Familie oder einen anderen Angehörigen Ihres Haushaltes eine unzumutbare Härte bedeuten würde, die auch unter Würdigung unser Interessen nicht zurechfertigen wäre.
29.7.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Da die Familie des Verwalters die Mehrheit der Eigentumsanteile hält, welche Chance besteht die Umsetzung der Teilungserklärung zu erreichen und einen neutralen Verwalter einzusetzen?
18.5.2016
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Es waren auch 2 Zeugen aus der Familie dabei die ihm geholfen haben seine Sachen rauszutragen.

| 4.6.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geerte damen und herren, Ich wohne mit meiner freundin in einen zwei familien haus zur miete.
2.5.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Wir haben als 4-köpfige Familie mit 2 minderjährigen Kindern eine Kündigung + Räumungsklage in der ersten Instanz vor dem AG verloren.
28.8.2008
Das Gebäude ... ist eines in dem viele Familien und Kinder wohnen.

| 9.5.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, ich bin Eigentümer eines 4-Familien-Wohnhauses.
6.8.2007
Mit freundlichen Grüßen Familie Brandes
13.10.2010
Ich bin Vermieter einer einzelnen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, welche gegenwärtig von einer Familie mit zwei kleinen Kindern (1 und 3 Jahre) bewohnt wird. 2 Parteien des Hauses fühlen sich durch Lärm belästigt, der offensichtlich durch die Kinder verursacht wird (Weinen/Schreien, auf den Boden fallende Spielsachen etc.)
5.9.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Meine Familie und ich wohnen seit 2003 in einem Zweifamilienwohnhaus zur Miete (alte Jugendstiel Villa mit zwei Wohneinheiten).
22.12.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wir waren uns sehr wohl bewusst das in dieses Einfamilienhaus viel Arbeit gesteckt werden muss (hier hat vorher eine Messie Familie gelebt) da wir das Haus auch erst einmal (freiwillig) entmüllen mussten, aber das übersteigt unsere schlimmsten Vorstellungen.
13.6.2012
Hintergrund: In dem Haus wohnen unterschiedliche Familien von 2 bis 8 Personen pro Haushalt. b) Besteht meinerseits ein Rechtsanspruch auf eine Änderung zu den o.g.

| 28.11.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, es handelt sich um die Vermietung eines Einfamilienreihenhauses an eine Familie mit mehreren Kindern ( Mieter ist das Ehepaar) Ein volljähriger Sohn (21 J.) des Mieters hat unter Alkoholeinfluss an der Türe des Nachbarn randaliert.Als dieser die Tür öffnete, schlug der Sohn den Nachbarn krankenhausreif.
1·25·3334353637·50·75·100·106