Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

756 Ergebnisse für „defekt“

21.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
. - Der Wasserschlauch der Dusche ist defekt. - Der Parkettboden weist erhebliche Abnutzungsspuren auf. - In der Wohnung und in der Garage liegen noch leere Kartons vom Vormieter; in der Garage soviele, dass kein Kfz drin abgestellt werden kann. ... Insbesondere die defekte und unsichere Wohnungstür stört uns, doch der Vermieter verweigert aus Kostengründen eine fachmännische Reparatur. - müssen wir die noch nicht geleistete Kaution (1000€)bei Wohunsübergabe bezahlen?
22.4.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Die restlichen befallenen Stellen der Eck-Wohnung (am defekten Schlafzimmer-Fenster) und in den Raum-Ecken (auch Schlafzimmer) wurden in dem Zeitraum von 9 Jahren immer mal wieder von mir selbst mit Schimmelspray behandelt. ... Zusätzlich ist das Schlafzimmerfenster defekt und lässt sich nur schwer, undicht schließen.

| 1.5.2013
im sept.2011 bekamen wir einen brief vom anwalt unseres ehemaligen vermieters wir hätten 2 jahre eine defekte toilette gehabt und 400.000 liter wasser vergeudet, ca 571 liter wasser täglich zusätzlich fast 2 jahre lang. wir wären im zahlungsverzug, hätten eine rechnung per e mail ignoriert. zahlen sollten wir bis 15.9.11. in diesem ehemaligen wohnhaus sind acht mietparteien, ca 14 personen wohnhaft, an dem einzigen wasserzähler im keller noch 10 waschmaschinen von insgesamt ca 20 personen, 6 waschmaschinen davon vom nebenhaus die nicht abgerechnet wurden. diese 6 waschmaschinen kamen genau zu dem zeitpunkt in den keller in dem angeblich unsere toilette defekt war. auf der betriebskostenabrechnung sieht man deutlich, dass den mietern kein wasser dafür abgerechnet wurde. ich habe immer wieder den wasserzähler abgelesen, der wasserverbrauch war nach reparatur unserer toilette unverändert, ausserdem konnte ich beweisen, dass wir 2 monate vorher eine verstopfte badewanne gemeldet haben die nur wenige cm von der toilette entfernt ist. januar 2012 haben wir unterschriften im haus gesammelt, dass wir mieter es nicht mehr einsehen die kosten für die 6 waschmaschinen, eine davon lief mehrmals täglich, zu bezahlen. 2 tage danach bekamen wir die zahlungsklage, monate lag sie auf dem gericht.dem gericht gegenüber wurde angegeben, dass das geld, dass von uns eingeklagt werden soll nicht von den anderen mietern kassiert worden ist. ich konnte aber beweisen, dass viel mehr kassiert worden ist. im märz 2012 habe ich strafanzeige wegen betrug erstattet, nach 10 monate geduld. immer wieder wurde alles eingestellt, alles wurde gemacht um keine zeugen zu verhören. ein staatsanwalt schrieb mir im juli 2012, dass ich wegen falscher verdächtigung angezeigt worden wäre. niemals kam dies bei uns an. der prozess wurde mehrmals verschleppt von mai 2012 bis april 2013. die mitarbeiterin hat dem gericht urkunden vorgelegt, dass die 6 waschmaschinen, die nicht abgerechnet wurden ,erst ab 2011 im keller stehen, alle mieter können aber bezeugen, dass die seit 2009 dort sind, auch wohnen mehr mieter seit dem zeitpunkt in dem haus. april 2013 war verhandlung vor dem amtsgericht, ich hatte die mieter, die unter uns zu der zeit gewohnt haben,mit zum gericht genommen als zeugen, keiner wurde verhört. die presse hatte ich auch mitgebracht. die wollten berichten, es erschien nie was in der tageszeitung. vom vermieter war nur der anwalt da, keine zeugen, es sollte ein kriminalhauptkommissar angeblich wasserzähler abgelesen haben, auch derjenige der die toilette repariert hat sollte als zeuge aussagen, keiner war im gericht. ich hatte keinen anwalt, und sollte vom richter immer wieder dazu gebracht werden die wasserkosten zu bezahlen. ich habe immer wieder gesagt: ich bezahle nichts was ich nicht verursacht habe, auch bezahle ich nichts was bezahlt ist. mitte 5.2013 soll ein urteil fallen. wir sind vor einem jahr ausgezogen wegen betrug und vetragswidrigen verhalten der mitarbeiterin. unsere kaution haben wir noch nicht zurück. es handelt sich hier um eine sehr grosse mächtige wohnungsgesellschaft. leider werde ich das gefühl nicht los, dass das gericht ein fehlurteil fallen wird. kann mir einer helfen?

| 8.11.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Unsere Gasetagenheizung mit Warmasser (Bj. 1988 nur für unsere Wohnung) ist oft, (trotz regelmässiger ordentlicher Wartung), in den letzten Jahren defekt gewesen und wurde jedesmal repariert. ... Jetzt erneuter Störfall am 26.10.2010 (die Heizung funktioniert zwar noch, aber der defekte Lüfter macht sehr laute Geräusche und sie verliert in der Heizperioden an Wasser, dass wir dann immer nachfüllen.) wegen dem lauten Lüftergeräusch wird sie momentan meist abgeschaltet/runtergefahren, was Heizwärmeverlust und kein Warmwasser bedeutet, wir aber dafür nicht die Miete mindern.
18.1.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Unkorrektheiten (Raumtemperatur winters nur auf 20-21°C, wenn er Schlafzimmer-Besuch hat, ansonsten kaum über 16, 17°C; trotz Wasserzähler- und Thermostateinbau am Einzugstag keine einzige Jahres-NK-Abrechng. von 2004 bis heute; die zugigen Fenster wurden trotz vielfacher Hinweise bis heute nicht repariert, und als ich bereits 2004 eine defekte Mischbatterie in der Dusche anzeigte – Wechselduschen eiskalt/heiß sind bei langjähr.Herzinsuffiz. kaum förderlich-, wurde ich angeherrscht, er habe keine Zeit, sich um meinen Mist zu kümmern, und wann welche Mischbatterie defekt sei, bestimme noch immer er.
19.2.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich wohne in einem größeren Wohnhaus und habe zum 1.7.2007 eine Abstellkammer angemietet (die wegen defekten Türschlosses dann erst ab September nutzbar war). ... (Der defekte Schließzylinder an der Kammertür wurde von einem ab 15.8.2007 tätigen Aushilfs-Hausmeister ausgewechselt, nachdem unser Hausmeister wegen schwerer Krankheit längere Zeit ausgefallen war.
14.5.2007
von Rechtsanwalt Robert Weber
Dieser wurde innerhalb von 6 Wochen behoben (Ausbessern der defekten Wasserleitung, Bautrocknung und Instandsetzung der Toilette - unter ständigem Lärm durch die Trocknungsmaschinen). ... Die Badewanne wurde entfernt, die defekte Leitung ausgetauscht.
3.3.2013
Das Haus wurde von der Vermieterin nach Auszug der Eigentümerin so wie es war vermietet: Originalzustand Fenster und Türen von 1950, keine intakte Wasserleitungen, kein intaktes Abwasser, kein Bad, keine Heizung ausser einem defekten Kachelofen und einem Küchenofen, alte großteils defekte Elektroinstallation.
12.8.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Nach einem Eigentümerwechsel einer Wohnung bestand der neue Eigentümer darauf, das ein defektes Fenster Gemeinschaftseigentum sei und von der WEG bezahlt werden müsse.

| 19.4.2013
Hallo und guten Tag, kurze Schilderung des Sachverhalts: In meiner vermieteten ETW ware eine Rollade defekt und musste samt Motor ausgetauscht werden.

| 21.4.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Der Brand wurde verursacht durch einen technischen Defekt in einer sog.

| 9.7.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Kühlschrank dieser Küche war ca. 2 Jahre nach Einzug in die Wohnung defekt.

| 4.9.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Ende 2008 wurde jeweils bei einem alterungsbedingten Defekt der Leuchtstoffröhre im Rahmen der Instandhaltungspflicht der Mietsache durch den Vermieterin anstandslos und regelmäßig eine neue Röhre zur Verfügung gestellt und angebracht (ausgeführt durch den Hausmeisterservice).
21.1.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Er sagte nein und sicherte sofort zu, den Schaden auf seine Kosten beheben zu lassen, das läge am Überlauf vom Regenwassertank, der wäre irgendwie defekt, dass müsse man beheben, zusätzlich die Kellerwand freilegen und isolieren.

| 13.1.2011
An den Dächern selbst ist kein Mangel vorhanden (wie defekte Ziegel oder dergleichen)!
19.9.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Bei der Wohnungsübergabe stellte sich eine defekte Scheibe in einer Glastür heraus und der Vormieter zeigte sich bereit, den Schaden zu ersetzen.
8.11.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Jedenfalls ist seither kein weiteres Wasser durchgesickert, so dass Defekte an der Installation als Schadensursche meines Erachtens auszuschliessen sind.
16.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Nachdem er einen Teil erledigt hat, hat er mich nun mit diversen Ausreden vertröstet (Auto defekt, krank, interne Probleme).
1·5·10·15·20·2425262728·30·35·38