Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

743 Ergebnisse für „defekt“

13.3.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Anmerkung zur Bausubstanz: - Hausbau 1898 - eigene Meinung: schlechter Zustand (Dachziegel bröcklig, Fenster schließen schlecht, teilweise undicht) - bereits mehrfach mussten Ziegel des Dachs aufgrund von Bruch ausgetauscht werden - Wassereinbruch wegen defekter Ziegel bei Dachgaube der Küche im November/Dezember 2014 --> wurde behoben, Schimmel allerdings durch uns als Mieter selbst beseitigt; Verzicht auf neues Streichen aufgrund anstehendem Auszug in Abstimmung mit Vermieterin (mündlich) - gem. Dachdecker wurden bei der Reparatur noch weitere Ziegel im Umfeld der Dachgaube ausgetauscht, weil defekt Situation jetzt: - Vermieter fordert Beseitigung, da falsches Lüftverhalten die Ursache sei (Aussage Dachdecker) - Mietkautionssparbuch wird nicht zurückgegeben - Beseitigungskosten werden von Hausverwaltung auf 600€ taxiert (Basis sei ein Handwerkerangebot) Macht eine Auseinandersetzung mit dem Vermieter vor dem Hintergrund des Kostenrisikos Sinn?
6.11.2007
Folgende Punkte bringen mich zum Nachdenken: Bei der Ablesung im Dezember 2006 stellte die Firma Techem fest, das der Heizkostenzähler defekt ist und hielten das auch im Protokoll schriftlich fest. ... An den Heizkörpern sind keine Messgeräte vorhanden, es existiert nur ein Wärmemengenzähler, welcher wie beschrieben defekt ist.
30.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Nach längerem Hin und Her erreichte mich nun am 28.03.2015 ein Schreiben des Vermieters indem mir mitgeteilt wurde, dass der Heizzähler angeblich bereits 2011 defekt gewesen sein soll, da der Verbrauch mit 27 kWh sehr niedrig war (im Vergleich zum Verbrauch der Vormieter – 2 Personenhaushalt) und die zwei darauffolgenden Jahre ein Nullverbrauch vorlag. ... Bei einem Beratungstermin bei der Verbraucherzentrale wurde mir erklärt, dass bei dieser Messkapselart ein Defekt scheinbar nur vorliegen kann, wenn diese nicht mehr ablesbar ist oder sie falsch angeschlossen wurde, was beides nicht der Fall war.

| 30.3.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Es stellte sich bei der Überprüfung heraus,das durchgehend die Gastherme lief (war auf Handbetrieb gestellt)auch im Sommer,weil eine elektronische bzw.automatische Einstellung aufgrund einer defekten Zeitschaltuhr und Temperaturfühler nicht möglich war. ... Frage 3: Gibt es eine Möglichkeit, die Kosten für die von uns beauftragte Firma an den Vermieter weiterzugeben, da wir davon ausgehen, dass der Defekt der Zeitschaltuhr dem Handwerker des Vermieters bekannt war(die Einstellung auf Handbetrieb gewährleistet den Betrieb der Anlage, die jedoch dauerhaft anspringt und Winter wie Sommer immer den gleichen Energiebedarf hat)?
29.6.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Diese Therme hatte einen defekten Gashahn, der gemeldet wurde. ... Wenn diese Therme defekt war, rief ich den Verwalter an, der wiederum diese Wartungsfirma informierte die Reparatur durchzuführen.
14.12.2011
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Im Jahr 2009 ist es noch der Fall, dass angeblich 2 der 4 vorhandenen Strangzähler defekt waren und somit kein Ergebnis abgelesen werden konnte. ... Ist die Heizkostenabrechnung überhaupt rechtmässig (keine nachvollziehbare Ablesung, 2 defekte Zähler in 2009, falscher Faktor)?

| 6.6.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Der gestrige Vorfall wurde vielmehr dadurch hervorgerufen, dass aus unserer Waschmaschine Wasser auf den Boden im Keller ausgetreten ist (technischer Defekt). Dies hat den Vermieter ziemlich wütend gemacht, obwohl kein direkter Wasserschaden entstanden ist und der Defekt natürlich in keinem kausalen Zusammenhang zum Einhalten oder Nichteinhalten der Waschordnung steht.

| 8.4.2016
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich möchte in einer vermieteten Wohnung, deren Eigentümer ich bin, eine Renovierung bei drei Dachfenstern durchführen. Der seit zwei Jahren da wohnende Mieter beklagt sich immer wieder wegen dem ausfallenden Tauwasser an der Glasscheibe in der kalten Jahreszeit, was dann auch zu Schimmel an der Dichtungsfuge zwischen Glas und Rahmen führt. Die Feuchtigkeit an der Glasscheibe führt aufgrund von Herunterlaufen bzw.
25.9.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Fachleute, ich habe folgendes Problem: Ich bin am 1.2.2009 in eine 65qm Meter Wohnung umgezogen. Das Gebäude ist relativ neu (ca. 10 Jahre) und in gutem Zustand. Zwei Wochen nach dem Übergabetermin, als ich quasi erst "richtig" eingezogen war, fiel mir auf, dass ein Thermostat an einem Heizkörper im Wohnzimmer leicht geknickt war und sich daher nicht mehr ganz schließen ließ.
2.5.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Praxis spricht i.d.R. davon, dass das Zylinderschloß inkl. Schlüssel der Wohnungseingangstür -nicht Haustür- Gemeinschaftseigentum ist,ofern es sich um eine "zentrale Schließanlage" handelt. Sofern Kosten für eine (unverschuldete durch Eigentümer) notwendige Reperatur des Zylinders "zentrale Schließanlage" der Wohnungseingangstür entstehen... wer muss diese zahlen?

| 30.6.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Durch einen Wasserschaden, verursacht durch eine defekte Dichtung, wurde die Wohnung feucht und durch den entstandenen Schimmel an fünf Wänden letztendlich unbewohnbar.
15.9.2013
Bei der Übergabe habe ich eine defekte Fensterbank protokolliert.
24.8.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nun hat der Hausmeister herausgefunden, dass eine Leitung von einer Abzweigdose bis zum Sicherungskasten defekt ist.
25.2.2020
| 90,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich plane eine Generalsanierung, die auch den Austausch der mindestens 43 Jahre alten, nicht denkmalgerechten und teilweise defekten Fenster beinhaltet.

| 22.4.2015
Ich bekam vom Anwalt des Vermieters Rechnung und Mahnung zu dem restbetrag doch ich blieb bei meiner Meinung da ich auch 134 Kunden als Zeugen habe die in einem gerichtlichen fall aussagen würden, dass die Heizungen im laden defekt waren.
29.1.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach kurzer Zeit war das Schloss defekt und musste ausgetauscht werden.

| 1.4.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Die Elektrik funktionierte nicht, ich konnte die eingebauten Leuchten nicht nutzen, weil da mehrere Leitungen und Trafos defekt waren.
31.7.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Oder sollten wir darauf beharren, das wir die defekte Stelle auswechseln?
1·5·10·15·1920212223·25·30·35·38