Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

783 Ergebnisse für „baum“


| 29.11.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Letzte Woche haben wir alle Bäume am Grundstück fällen lassen, da wir im Frühjahr mit Bauen anfangen wollen.
27.6.2005
Zum Besichtigungstermin herrschte Winter (Januar, kein Ungeziefer) und die nur in kurzer Entfernung liegende Bundesstraße war wegen einer zwischen dem Haus und der Straße stehenden Baumreihe am Straßenrand weder sichtbar noch hörbar. Nach dem Umzug haben wir festellen müssen, dass die Bäume weg sind und vor allem an Arbeitstagen rund um die Uhr ein Verkehrslärm herrscht, der das Schlafen bei zur Lüftung geöffneten Fenstern unmöglich macht.

| 18.6.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ergebnis: Lärm, Zerstörung + Verschmutzung von Spielgeräten und Sitzbänken, Zerstörung von Pflanzen und Bäumen, Vermüllung, Auffinden von Flaschen, Scherben, Tampons, Drogentüten, Kondomen, Exkrementen, etc. pp.

| 18.5.2007
Dort befinden sich nur ältere Bäume und Sträucher.
14.9.2009
Bei Holzfällung: Mit schwerem Rückegerät werden die Bäume auf den Weg gezogen und am Weg gelagert.
27.6.2007
Durch Baumaßnahmen an dem Tiefgaragendach, bei denen der komplette Aufbau abgetragen wurde, wurde auch ein Teil der “Gartenfläche” abgetragen. ... Bevor ich einzog waren an dieser Stelle nur 2 Sträucher u. ein Baum, der wohl nicht mehr ersetzt wird. ... Die Baumaßnahmen wurden jetzt unterbrochen, da wahrscheinlich auch noch die Terrassen die sich auf dem Tiefgaragendach befinden, abgetragen werden müssen.
3.10.2008
Nun hat der Mieter zum Einen Erinnerungslücken und behauptet zum Anderen, dass das eingeräumte Mitbenutzungsrecht ihm freie Gestaltung einräumen würde und da ja schon Bäume im Garten vorhanden seien, die Büsche als "übliche Bepflanzung" eine bloße Frage des Geschmacks darstellten und daher rechtlich keine Handhabe bestehe. 1.

| 25.8.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
So ist unsere Eibe inzwischen ein Baum und vom wilden Hopfen überzogen.
3.8.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Bekanntlich soll man "einen alten Baum nicht verpflanzen".

| 24.3.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Letzt Wochen habe ich den Zaun (übliche Fertigteile aus dem Baumarkt) errichtet, nachdem ich nochmalig die Errichtung mit dem Vermieter und den Mitmietern (mehrmals)abgesprochen haben. ... (Mähen, Gartenteich entschlammen, Bäume zuschneiden, Düngen,...) - Muss ich den anderen Mietern den Zugang zum (hinteren) Garten ermöglichen (dort steht eine Art Wäschespinne)?

| 17.8.2012
Unsere Vermieterin hat mich bereits schriftlich darüber gerügt, dass wir den Garten nicht genug pflegen würden und im Mietvertrag steht: Der Mieter ist auf eigenen Kosten zur ordnungsgemäßen Gartenpflege verpflichtet, im erforderlichen Turnus und Umfang hat er den Rasen zu mähen, das Unkraut zu jäten sowie Bäume und Sträucher zu beschneiden.

| 15.1.2017
Besagter Mieter XY hat, neben den genannten Tätigkeiten, auch den Garten versorgt (Gießen, Rasenmähen, Sträucher und Bäume schneiden, Unkraut jäten, Laub rechen usw.), wohnt aber seit gut 2 Jahren nicht mehr im Haus.

| 7.7.2006
Besagter Mieter XY hat, neben den genannten Tätigkeiten, auch den Garten versorgt (Gießen, Rasenmähen, Sträucher und Bäume schneiden, Unkraut jäten, Laub rechen usw.), wohnt aber seit gut 2 Jahren nicht mehr im Haus.

| 11.4.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, kurz zum Sachverhalt: Unsere Eigentumsanlage besteht aus 4 Parteien zu gleichen Teilen. Den beiden Erdgeschoßwohnungen ist ein Sondernutzungsrecht am Gartengrundstück eingeräumt. Zusätzlich ist ein Balkon vorhanden.
16.10.2013
Die Mitteilung ist rechtzeitig 3 Monate vor Beginn der Baumaßnahme gem. § 554 Abs. 3 BGB erfolgt. ... Die Baumaßnahme soll sich wohl über einen Zeitraum von 2 Wochen im Sommer erstrecken. ... Kann ich darüber hinaus aufgrund des wohl entstehenden Staubs aufgrund der Baumaßnahme auf Kosten des Vermieters das gesamte Schlafzimmer leerräumen und danach wieder einräumen lassen?
10.5.2020
| 49,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Guten Tag sehr geehrte/-r Experte/-in, wir bewohnen seit zweieinhalb Jahrenden Hauptteil (83 %) eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung. Die Einliegerwohnung ist separat vermietet. Wir verhält sich in solch einer Konstellation die Gartennutzung?
3.10.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich bin seit 6 Monaten Miteigentumerin einer Wohnung, zu der auch ein Garten gehört. Nachdem ich das Grundstück laut Teilungserklärung vermessen habe, habe ich festgestellt, dass der Zaun der unseren Garten vom Nachbars Garten innerhalb unserer WEG trennt, um einen Meter (und 11m Länge) falsch steht- zu unseren Ungünsten. Das war vorher niemanden aufgefallen.
1·5·7891011·15·20·25·30·35·40