Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

753 Ergebnisse für „baum“

24.4.2008
3. das der erkrankte Baumbestand der das Grundstück umgibt vom Vermieter auf dessen Kosten entfernt werden und dieser für erneute Bepflanzung sorgen muss?

| 23.12.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
-und Baumschnitt in Rechnung zu stellen , und vorallem wenn diese Tätigkeit nicht in der uns zugeordneten Flächen durchgeführt wurden? An einigen Bäumen mussten gebrochene Zweige wegen Sturmschäden entfernt werden .
12.11.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Teiweise gibt es auch keine Borke mehr und einige Bäume sind schief. Diese fünf Bäume könnten bei uns auf die Garage oder das Haus fallen.

| 26.12.2019
| 194,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Am 16.12.2019 kamen ohne Vorwarnung Arbeiter auf das Grundstück und haben rund um das Haus alle möglichen Bäume und Sträucher gefällt und entfernt, so dass man nun von der Straße aus direkt auf und in das Haus sehen kann. ... Darf der neue Besitzer einfach ohne Vorwarnung und Absprache so in unseren Lebensraum eingreifen und Bäume und Sträucher fällen?
26.1.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
3) Können die jetzigen Pächter bei Beendigung des Pachtverhältnisses irgendeine Art von Entschädigung oder Aufwandersatz für die erstellte Gartenlaube, die gepflanzten Bäume oder sonstige, von ihnen durchgeführte Massnahmen verlangen ?

| 17.3.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Der Vermieter erledigt selber die Gartenarbeit (vom späten Frühjahr bis zum Herbst 1x monatlich Rasenmähen mit einem alten Aufsitzrasenmäher, plus alle "Jubeljahre" mal einen Baum fällen).

| 12.6.2009
Was ist, wenn der alte Geräteschuppen z.B. durch einen umstürzenden Baum zerstört würde?
1.9.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Im Garten A sind mittlerweile relativ hohe Bäume und Sträucher vorhanden, welche dazu führen, dass nur noch sehr wenig (Sonnen)-Licht in den Garten B gelangt. Darüber hinaus wachsen auch Teile der genannten Bäume und Sträucher in den Garten B hinein. ... Der Nutzungsberechtigte des Garten A befürwortet eine derartige Maßnahme grundsätzlich, da auch er der Auffassung ist, dass die Bäume in „seinem" Garten mittlerweile zu hoch gewachsen sind.
9.10.2014
Dieser ist auf einem Parkplatz am Rande eines mit Bäumen und Hecke bepflanzten Gemeinschaftsgrunds. ... Nun habe ich seit 2 Monaten 2 Zettel bekommen, ich solle bitte vorwärts einparken, da sonst die Bepflanzung sprich die Hecke und die Bäume sonst zu Schaden kommen würden, unter Anderem durch die Abgase. Bislang konnte ich jedoch in keinster Weise irgendwelche Schäden an der Hecke bzw. anderen Bäumen/Büschen feststellen.
8.5.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Letztes Jahr ist bei einem Sturm ein Baum niedergelegt worden. ... Wir haben allerdings den Baum selbst zersägt und nur entsorgen lassen.

| 18.11.2017
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Da der Vermieter nur wenige Billigpflanzen eingesetzt hätte, entschieden wir uns für die zweite Variante und pflanzten Bäume, Büsche etc. auf unsere Kosten. ... Darf ich im Extremfall die Bäume und Büsche auf meine Kosten fällen bzw.
9.7.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
., in dem die Büsche und Bäume entfernt werden sollen, die im folgenden einzeln bezeichnet werden.

| 18.7.2012
Ich würde nun gerne ein wenig den Garten umgestalten, vielleicht ein Blumenbeet anlegen und die Büsche und Bäume beschneiden, eventuell auch entfernen. ... Das Beschneiden/Fällen von Bäumen und großen Büschen fällt ja ohnehin nicht in ihren Zuständigkeitsbereich, soweit ich informiert bin.
24.3.2011
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Die potentiellen Mieter möchten gerne von diesem Waldgrundstück Bäume selber fällen, die Bäume selber zu Brennholz verarbeiten und das entstandene Brennholz selbst zum Heizen zuhause nutzen.
26.6.2014
Das heißt den Rasen regelmäßig zu Mähen (im Sommer alle 2 Wochen) und die Sträucher und Bäume zu beschneiden (mindestens alle 4 Monate).
17.10.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, nach 25 Jahren wurde eine überalterte und frostgeschädigte Buschhecke (Abtrennung zwischen Parkplatz und Rasenfläche) ersetzt durch ein Kiesbeet, um zukünftig weniger Pflegekosten zu verursachen. Angefallene Kosten ca. € 1.000,- . Geschätzte Kosten für Entfernung der alten Pflanzen und Einpflanzung neuer Ersatzpflanzen ca. € 800,-.
2.10.2011
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, wir haben Anfangs des Jahres ein Haus gekauft in dem 2 Wohnung vermietet sind, eine bewohnen wir selbst. Jetzt haben wir 2 sehr kostenintensive Dinge machen lassen: 1.Im Garten (wird nur von uns genutzt) haben wir eine fast 50 jährige Zeder fällen lassen. Diese hat fast das ges.

| 26.9.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Insbesondere die Garten´pflege´ (lediglich Heckeschneiden und Bäumestutzen) mit € 198,81 (habe 64,10 qm) ist mir ein Dorn im Auge.
1·34567·10·15·20·25·30·35·38