Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6.178 Ergebnisse für „10“

28.4.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, als ich 1997 in die Mietwohnung einzog, wurde ich darauf hingewiesen, dass jeder Mieter im 8-Wochen-Rhythmus eine sog. Hausordnung auszuführen habe. Dazu gehört das Reinigen der gemeinschaftlich benutzten Treppe, das Putzen des Hausflurs und Hauseinganges sowie das Fegen des Hauszuweges und der Straße sowie das Fegen rund um das ganze Haus.
22.10.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Am 1. März 2005 habe ich mit einer Mieterin einen Mietvertrag abgeschlossen. Schriftlich vereinbart wurde:"Er läuft auf unbestimmte Zeit.
17.3.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Diese beide Urteile sind Bestandteil der Frage und somit von mir gelesen. OLG Hamm, Beschluß vom 18. 2. 1999 - 15 W 234/98 (Aktenzeichen: 15 W 127/91 OLG Hamm) Frage: Wir sind eine WG bestehens aus 2 Häuser zu je 6 Eigentumswohnungen. Der Eigentümer einer Dachgeschosswohnung hat seine Wohnung an das Jugendamt unserer Stadt vermietet.
10.5.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich stehe vor dem Kauf einer Eigentumswohnung, für die im Grundbuch wie ich jetzt durch den Kaufvertragsentwurf feststellen musste, eine Dienstbarkeit mit Recht zur Errichtung, Wartung etc. einer Mobilfunkanlage/Antennenanlage auf dem Hausdach eingetragen ist, welche auf die ursprünglichen beiden Eigentümer, welche die Teilungserklärung vorgenommen hatten, eingetragen ist. Da ich die Wohnung mit dieser Voraussetzung nicht kaufen werde, hat der Eigentümer / Verkäufer der Wohnung nun die Löschung angestrebt, wofür die für diese Dienstbarkeit eingetragenen Personen offenbar gegen Zahlung einer Summe (durch eben den jetzigen Wohnungseigentümer) wohl auch bereit sind. Dieser beabsichtigt laut meiner Kenntnis verständlicherweise, diese Geldsumme (mehrere tausend Eu) möglichst von allen anderen von dieser Dienstbarkeit ja auch mit betroffenen Eigentümern mitfinanzieren zu lassen.

| 5.4.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, wir haben als Mieter einen Standardmietvertrag für Wohnräume von Oktober 1998 auf unbestimmte Zeit, d.h. mit den damals üblichen Kündigungsfristen, die sich nach diesen Regelungen auch für den Mieter verlängern, mithin nach über 8 Jahren Mietdauer auf 9 Monate. Gilt nun für uns als Mieter mit diesem Vertrag auch die neue Kündigungsfrist lt. BGB von 3 Monaten, oder bedeuten die Übergangsregelungen, dass hier immer noch die alten Fristen gelten, dass wir also 9 Monate Frist einzuhalten hätten?

| 8.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Ich bin Eigentümer einer 2 1/2-Zimmerwhg im obersten (dritten) Vollgeschoß eines MFH und eines darüber liegenden abgeschlossenen "Raums" (so die Bezeichnung in der Teilungs-Erklärung) im Dachgeschoß. Den DG-Raum (mit Dachflächenfenstern) habe ich 1978 zur Wohnung (mit Bad, WC, Kochnische) ausgebaut und seitdem vermietet (z.Z. an meinen Sohn). Dies wird bis heute von der Eigentümergemeinschaft geduldet.

| 31.3.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Erfordert nun der Abnutzungsgrad nach billigem Ermessen eine Verdopplung der Frist, so ist die angepasste Frist 10 Jahre. Der Anteil der Renovierungskosten beträgt dann nur 4/10, was 2/5 entspricht.)
18.7.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Erfordert nun der Abnutzungsgrad im konkreten Fall nach billigem Ermessen eine Verdoppelung der Frist, so ist die angepasste Frist 10 Jahre. Der Anteil an den Renovierungskosten beträgt dann nur 4/10, was 2/5 entspricht.)

| 13.11.2017
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Und 10 Monate später zieht man uns dafür 571,20€ von der Kaution ab. ... Wie kann man prüfen, ob die Rechnung der Kanalreinigung keine Scheinrechnung ist und kann der Vermieter überhaupt erst sagen, uns würden keine Kosten in Rechnung gestellt und 10 Monate später den Betrag fordern?

| 4.5.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nur aus Gutmütigkeit liesen wir den neuen Mieter schon früher in die Wohnung rein und nun kommt man 10 Monate später mit Beanstandungen. - Nun wollte ich wissen was ich (wir) tun kann? ... 10 Monate!
6.10.2011
Das Team besteht aus Vertretern (ca. 10-12) der einzelnen Gruppen (7), trifft sich mehrmals jährlich und das Sitzungsprotokoll geht an alle Gruppen und die Kirchengemeinden. ... Im Jahr 2004 hat die Stadt die Räume gekauft und die Finanzierung mit Hilfe der Spende einer Stiftung bestritten, darin ist die Nutzung 10 Jahre lang als Begegnungszentrum festgelegt, andernfalls soll die Spende anteilig zurückbezahlt werden. ... Auf Nachfrage beim katholischen Pfarrer erhielten wir einen Brief am 10.09.11 in dem dieser uns den Beschluss mitteilte.
19.10.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Da wir bereits die Kürzung der Miete angedroht haben, habe ich ein zweites Einschreiben versandt und daraufhin die Miete um 10% gekürzt. ... Der neue Termin war heute am 19.10.2010 und genau am vorherigen Freitag, also nach 10 Monaten hat mich der Vermieter zum zweiten Mal angerufen (beim ersten war ich nicht auf der Arbeit). ... Wir wollen eine Beeinflussung zu 100% vermeiden.

| 17.12.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe insgesamt 10 Nachmieter an M geleitet (die ersten am 30.11.), die das Zimmer gesehen haben und interessiert waren, der Hauptmieter war aber nie anwesend als die Interessenten kamen. ... Ist meine Pflicht mit Stellung von 10 Interessenten erfüllt?
6.4.2005
Heizungsrohre, Innentüren samt Rahmen, Einbauschr. sowie fenster und Außentüren von innen 5 Jahre b Tapezieren und Anstreichen der Wände und Decken 5 Jahre c Neuanbringung von Raufasertapeten 10 Jahre d Lasieren von Naturholzböden und -fenstern 10 Jahre Für Arbeiten in Küchen, Wohnküchen, Waschräumen, WC, Bädern und dgl.
30.11.2006
Ab 03/07 bis 12/07 schreibe ich meine Diplomarbeit, und meine Freundin Magisterarbeit von 10/07 bis ca. 4/08. ... Ein Hinweis auf Palandt, § 573a Rn. 10 im Internet besagt, dass auch eine Kündigung zum Zweck der Mietererhöhung im Sinne von §573 I 2 auch bei § 573a ausgeschlossen ist.
18.7.2016
von Rechtsanwalt Malek Shaladi
Erfordert nun der Abnutzungsgrad im konkreten Fall nach billigem Ermessen eine Verdoppelung der Frist, so ist die angepasste Frist 10 Jahre. Der Anteil an den Renovierungskosten beträgt dann nur 4/10, was 2/5 entspricht.)
17.3.2010
von Rechtsanwältin Constanze Becker
Ich soll ca. 500,-- + 100,--€ BK dem Vermieter zahlen. ... Folgende Kostenaufstellg. wurde gemacht: Gartenarbeit : 5 Std. a`12 € 6,5 Stunden à 12€ für: -Reinigung Kühlschrank und Waschmaschinen Gummidichtung gereinigt -Reinigung von Kaminofen-Rohr im Kniebereich, starke Verschmutzung des Wohnzimmers mit anschl.Reinigung -Reinigung unter den Küchenschränken nach Abbau der Sockelleisten -Reinigung Steckdosen und Lichtschalter -Reinigung Fensterrahmen -Reinigung Toilettenbrille -Reinigung Badewanne -Entfernung Kerzenwachs auf Laminat und Ofenglasplatte 3 Std. à 12€ für: Teppichbodenverlegung Erneuerung von: Teppichboden in einem Zimmer weil er so stark verunreinigt sei, dass er erneuert werden musste wegen einem gefleckten Erscheinungsbild 79,--€ (4/10 von 197,--€) da ich 4 Jahre da gewohnt habe. ... -Alter von 10 Jahren.

| 5.7.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Es handelt sich um einen 10-Jahresvertrag mit Option. ... Als Kompromiss wurde eine Anhebung in 2 Schritten vorgeschlagen, zusammen mit einer Vertragsverlängerung über 5 oder 10 Jahre.
1·75·148149150151152·225·300·309