Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

506 Ergebnisse für „unfall“

4.8.2009
J. verursachte mein Ehemann, den ich als Mitnutzer bei Vertragsabschluss angab, unter Alkoholeinfluss (1,31) einen Unfall (Totalschaden Fahrzeug, er verletzt, sonst keine Beteiligten). ... Ich bin Versicherungsnehmer und fahre seit 1991 unfallfrei.

| 28.12.2014
In beiden Fällen handelt es sich um Unfall/Rentenversicherungen.

| 3.11.2009
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Ein polizeilicher Unfallbericht mit 100% Schuldübernahme der Person liegt vor.

| 24.9.2019
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Mir wird vorgeworfen, im Parkhaus das neben mir parkende Auto beschädigt zu haben und mich unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben. ... Ich habe den vermeintlichen Unfall weder bemerkt noch habe ich bis zum Eintreffen der Polizei bei mir zu Hause am gleichen Tag des angeblichen Geschehens davon gewusst. ... Bei der Zeitangabe zum Unfall gab es Differenzen.
27.8.2010
Nachdem er ungesetzt worden ich hat Herr B. sich den Wagen wiedergeholt und damit einen Unfall verursacht. davon habe ich erst erfahren als ich ein Schreiben von der Stadt und meiner versicherung bekommen habe.

| 10.8.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Oder würde die gesetzliche Unfallversicherung eintreten ?
8.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Ich habe von der gesetzlichen Krankenkasse einen Unfallfragebogen bekommen, welchen ich ausfüllen soll. ... Kann der Unfallhergang mir als farlässig ausgelegt werden?

| 11.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
hallo, ich habe vor längerem eine unfall-und invalid.versicherung abgeschlossen. vor ein paar monaten nun hatte ich einen unfall während der arbeit, bin mit dem knie gegen eine holzkante gefallen und habe mir dabei den schleimbeutel verletzt. lt. aussage des arztes bleibt ein schaden bestehen,was bedeutet, dass ich keine knieenden arbeiten mehr verrichten kann. (schmerzen beim knien etc.) dieser defekt ist auch nicht mehr reparabel; bei einer OP könnte zwar der schleimbeutel komplett entnommen werden, doch hat dies keine auswirkung bezüglich einer verbesserung der situation. ich habe den unfall meiner versicherung gemeldet und möchte nun gerne wissen, wie ich am besten weiter vorgehen soll. welche ansprüche habe ich?
9.7.2008
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Die gegenerische Partei benennt das eigene 12 jährige Kind als Zeugen, es saß zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Beifahrersitz. ... Nachdem der Unfall von mir der eigenen und gegnerischen Versicherung gemeldet wurde, schickt diese einen Gutachter, der den Schaden an meinem Fahrzeug auf ca. 2000,- Euro taxiert.
13.4.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Weiterhin habe ich einen Anspruch auf eine Pauschale in Höhe von 25 EUR aufrgund des Unfalls.
16.12.2009
Der Baggerfahrer war an dem Unfall schuld. Ich ließ von meinem Unfallschaden ein Gutachten erstellen und der Gutachter sandte dieses an die gegnerische Versicherung.
3.1.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Die Polizei hat den Unfall aufgenommen, auch die Aussagen der Zeugen.
19.7.2018
Sehr geehrte Damen und Herren, wohne in Berlin und habe folgende anliegen: neulich hat sich meine Tochter im Hort der Schulter abgebrochen. Ziemlich unschöne sache, 3 stunden OP unter vollnarcose, 2 häßliche narben am ellbogen und schulter. Danach müsste ich 12 Tage auf sie aufpassen (meine Frau betreibt unsere Imbiss), könnte nicht mehr arbeiten (bin selbstständig im Bau).
25.10.2010
Im Rahmen der privaten Unfallversicherung wurde ein Dauerschaden von 1/10 des Arms festgestellt. ... D.h., ich müßte auch ein Verschulden der Reitschule an dem Unfall nachweisen. ... Ich denke da u.a. an mögliche Ansprüche der Krankenkasse bzw. meiner privaten Unfallversicherung.

| 3.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Die Schuld an dem Unfall trug der Fahrer des Lastwagens. 1971-1976: Mehrere Schmerzensgeldzahlungen der Versicherungsgesellschaft des Lastwagenfahrers an meine Eltern.
31.5.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund eines Unfalls hatte ich eine Radiusfraktur im Bereich des Handgelenks.
10.2.2011
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Neulich nacht hatte mein Sohn an einem Kreisverkehr einen eindeutig selbst verschuldeten Unfall. Den Unfallgegner hat er vor Ort sofort selbst entschädigt, aber keine Adresse aufgenommen. ... Meine Frage: Gibt es in diesem Fall (Nichtvorliegen der Adresse des Unfallgegners) Probleme mit den Aufklärungsobliegenheiten meines Sohnes?
1·5·7891011·15·20·25·26