Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

506 Ergebnisse für „unfall“

26.9.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, im Juni 1998 habe ich einen Verkehrsunfall erlitten und auch Leistungen aus meiner Unfallversicherung erhalten! Anfang 2009 trat eine Verschlechterung ein, welche auch von den Ärzten (Hausarzt und Orthopäden) bestätigt wird und auch auf den Unfall zurück zu führen ist.

| 4.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Von dem Unfall selbst hatte ich seinerzeit überhaupt nichts bemerkt. ... Unfallflucht ergab auch nichts anderes und wurde im Juni 2006 gem § 153aII StPO und nach Erfüllung von Auflagen endgültig eingestellt. Nun trat im September 06 die Versicherung des Miet-LKW mit Regreßforderungen i.H.v. 2500,- EUR an mich heran, unter der Begründung, ich hätte eben Unfallflucht begangen und damit gegen Obliegenheitspflichten gem § 7 I (2) AKB d.

| 21.2.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
An meinem Motorrad möchte ich einen anderen Lenker anbauen,der fast die gleichen Maße wie das Orginal hat, aber schöner aussieht. In den USA ist dieser Lenker ein gängiges Nachrüstteil mit Materialgutachten. In Deutschland gibt es kein Gutachten. der Einbau würde wohl zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.
21.12.2015
Mein Auto wurde von einem Bekannten bei Gartenarbeiten aus versehen beschädigt.Er meldete den Schaden bei seiner Privathaftpflichtversicherung. Die Versicherung schickte ihren Gutachter,-- einige Tage später bekam ich einen Bescheid und man hat mir gleich 500 Euro überwiesen.Meine Frau hat bei der Versicherung des Schädigers angerufen und ihren Unmut über den viel zu geringen Schadenersatz geäußert, aber schriftlich haben wir keine Forderungen gestellt oder Widerspruch eingelegt. Frage: Kann ich jetzt noch Forderungen an die Versicherung stellen und wann ist mein Recht auf Nachforderung oder Widerspruch verjährt.Den Bescheid der Versicherung hatte ich im Juli 2014 bekommen.
28.1.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
UNFALLHERGANG Am 13.07.2014 verursachte ich als Fahrerin einen Schaden am Wagen beim Ausparken auf einer steilen, schmalen, einspurigen, in beide Richtungen befahrbaren Straße. ... Da der Unfallhergang eindeutig war, es keinen Schaden an anderen Verkehrsteilnehmern gab, gingen mein Mann und ich (als einzige Zeugen) davon aus, daß ein Hinzuziehen der Polizei nicht nötig sei.

| 7.7.2020
| 98,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
., 12:29 Uhr, Mail an Versicherung: „unverändert und seit nunmehr dem Unfalltag 16.06. steige ich bei dem (mittels Überbrückungsspiegel) notreparierte Fahrzeug durch die Beifahrertür ein und aus, dann mit Klettern über die breite Mittelkonsole auf den Fahrersitz. ... X. " • 29.6., 13:43 Uhr, Einwurfeinschreiben an Versicherung vorab per Mail; Inhalt neben polizeilicher Verkehr¬unfallanzeige, Kostenvoranschlag des Freien und des BMW-Vertrags¬händlers: „Enthalten Nr. 1.5.2 unserer Vertragsbedingungen regulieren Sie bitte betreffen fiktiver Abrechnung Rechteig auf mein Konto… Nachweise überprüfen, dass das Fahrzeug bis zum Schadenstag 16.06.2020 lückenlos bei BMW-Vertragshändigen scheckheftgepflegt wurde, wurde Ihnen digital bereits von mir vor.
3.3.2015
Ich habe meiner Nichte mein Auto/Diesel ausgeliehen und Sie hat das Auto falsch betankt. Hat einen Kanister verwechselt und Autotank falsch befüllt. Auto musste in Werkstatt und Reinigung und etc.

| 3.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren uns beschäftigt folgendes Problem: Ich bin derzeit Kraftfahrer bei einer Spedition, verfüge über die Führerscheinklasse 2 (LKW). Aufgrund einer Sehschwäche bin ich gezwungen (lt. Eintrag im Führerschein u.
9.1.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor ca. 3 monaten das Fahrzeug von meine Freundin ausgeliehen ( da meine in Werkstatt war ) und zu meinen Geschäftsessen gefahren. Leider hatten wir doch zuviel Getrunken und habe dann anschließend 2 parkende Autos gestreift. Ich hatte es aber nicht bemerkt, nachdem mich der Polizei angehalten habe und mir Blutprobe abgenommen haben konnten Sie ein Blutalkohol vom 1,57 promille feststellen.
14.8.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 03.07 einen Pkw angemeldet. Dieser Pkw hatte beim Kauf einen Kilometerstand von 100.000. Bei der Versicherung habe ich eine jährliche Fahrleistung von 12.000 angegeben.

| 20.2.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Was passiert im Haftpficht- und Vollkaskoschadenfall, wenn in der Versicherungspolice nur zwei Fahrer vermerkt sind (weil dann weniger Prämie zu zahlen ist) und ein dritter (nicht gemeldeter Fahrer) dann einen Unfall verursacht.
1.2.2019
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Die Frage ist nur, muss ich mich auch an dem Schaden des Unfallverursachers beteiligen?
22.1.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Da der Schaden zu minimal war und da es keine Zeugen gab, war mir der Aufwand zu groß weiter gegen den Unfallgegner vorzugehen. ... Offensichtlich hat der Unfallgegner zwischenzeitlich einen Rechtsbeistand eingeholt und eine Erstattung seines Schadens durch meine Haftpflicht erhalten.
21.4.2008
Die Unfallanzeige ist an Unfallkasse NRW gesendet worden. ... Oder liegt dies im Ermessen (je nach Verdiebst) der Zumutbarkeit für die Unfallkasse? ... Muß die Unfallkasse Fahrtkosten erstatten, Transport ins Krankenhaus?
28.9.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
(Versicherung: AXA) Am 13.10.2010 erfolgte ein Schaden (er schlug mit ca.1500 E zu Buche), dann erfolgte (leider) ein zweiter Unfall am 30.10.2010, den ich getreu der Versicherung meldete. Dieser Unfallschaden betrug 0 €!!! ... Dann erfolgte im Juni 2011 ein weiterer Unfall, und die AXA kündigte meine Versicherung.

| 11.4.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Mein Unfallgegner klagte zivil vor dem LG. Mit Urteil vom ..12.2006 wurde entschieden, daß er die Schuld am Unfall zu 100% trägt. ... Meine Frage ist, kann ich für alle Posten (Wiederbeschaffungswert, Kosten Gutachten,Kosten Abschleppdienst, Ab- und Neuanmeldung, Unkostenpauschale und Nutzungsausfall) ab dem Tag des Unfalles Zinsen berechnen, oder erst ab rechtshängigkeit des Urteils, und sind diese mit 5% über dem jeweiligen Basiszins zu hoch?

| 16.4.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Die Privathaftpflichtversicherung des Unfallverursachers fragt jetzt vorsichtig nach der Höhe der Entschädigung, die ich wünschte.

| 15.5.2010
Sehr geehrte Rechtsanwälte, darf ich einen Versicherer gegen anderer wegen Preisvorteil umtauchen, ohne die Ende des Versicherungsjahrs zu erwarten? Wenn ja, so wie ist es besser das zu machen? Sagen Sie bitte einen richtigen rechtlichen Weg vor.
1·5·910111213·15·20·25·26