Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.954 Ergebnisse für „privat“


| 1.1.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag und Frohes neues Jahr, ich bin seit Jahren privat krankenversichert.
23.4.2007
Wir haben in unserem Garten privat mehrere Fichten mit einer Motorsäge gefällt. (Wir sind privat, haben also keinen Fällerschein oder sowas) Eine Fichte ist trotz Sicherungsseil auf das Wohnhaus unseres Nachbarn gefallen. ... Jedenfalls weigert sich meine Privathaftpflicht zu zahlen, ruft nicht zurück, gibt mir keine konkrete Antwort und will erst prüfen, wie hoch so ein Baum sein darf, für dessen Schaden sie aufkommen muß.

| 11.6.2013
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 16.9.11 eine private Krankenversicherung abgeschlossen, Versicherungsbeginn 1.1.12.

| 20.12.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Bin privat krankenversichert. ... Das Arbeitsamt behauptet dass meine private Krankenversicherung weiterzahlen muss??? Muss ich die Kündigung meiner privaten Krankenversicherung mitteilen?
13.3.2011
Mein Freund hat sich während seiner Selbstständigkeit bei einer namenhaften Krankenversicherung privat versichert. ... Er informierte seine private Krankenversicherung schriftlich darüber und sendete sogar die Mitgliedsbescheinigung der gesetzlichen Krankenversicherung ab 01.02.10 mit. ... Wir erhielten nie eine Manung und auch den üblichen Bescheid über die fälligen Beiträge für die Steuer erhielten wir 2010 nicht von der privaten Krankenversicherung, wie sonst jedes Jahr.

| 20.9.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Habe ich Anspruch auf Rückzahlung oder einen Ausgleichsbetrag, falls ich den Beitragsentlastungstarif fürs Alter bei meiner Privaten Krankenversicherung kündige?
10.5.2014
Situation: - GmbH-Geschäftsführer (auch beherrschender Gesellschafter) - GF privat versichert - verheiratet und zwei Kinder, Beschäftigungsverhältnis der Ehefrau ergibt ein Einkommen < 3.000 EUR - Frau ist gesetzlich versichert, Kinder über Familienversicherung - GF Bezüge: 4.000 EUR brutto &#x2F; Monat Frage(n): - Wie ist mit Kapitalerträgen &#x2F; Gewinnauszahlungen als GmbH Gesellschafter (unregelmäßig, situationsabhängig da das Unternehmen nicht immer Gewinne erwirtschaftet - alle 2-3 Jahre) zu verfahren, hinsichtlich der Versicherungspflichtgrenze &#x2F; Familienversicherung?
8.2.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Den Schaden meldeten wir seiner privaten Haftpflichtversicherung, der AXA, inkl. folgender Schadensmeldung: ------------------------------------------- am 23.12.2009 kam es zu einem Sachschaden auf nachfolgend aufgeführtem Grundstück&#x2F;Wohnhaus: ..... ... Schäden welche sich im Rahmen einer beruflichen oder nebenberuflichen Tätigkeit ereignen sind in der Privathaftpflichtversicherung nicht versichert. Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Privatperson aus den Gefahren des täglichen Lebens.

| 12.12.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meiner privaten Krankenversicherung eine, vom Spezialisten ausgestellte, ärztliche Bescheinigung zum Antrag auf außervertragliche Behandlungsmethoden eingereicht.
7.2.2012
Ich selbst bin als Selbständiger privat versichert. Da es für mich in der privaten Versicherung keine Möglichkeit der Familienversicherung gibt und ich eine zusätzliche kostspielige Versicherung bei der privaten Versicherung vermeiden will, stellt sich für mich die Frage wie ich Sie und auch das demnächst kommende Neugeborene versichern kann.
18.8.2006
Bei der Auswahl einer neuen privaten KV ist mir ein Vertragspassus aufgefallen der mir nicht gefällt und deren Rechtsmäßigkeit ich stark anzweifele.

| 12.1.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Herren, die Rechnungen eines bestimmten Heilpraktikers werden mir von meiner privaten Krankenversicherung nur zu ca. 20% erstattet (anstatt 80%), da laut Begründung diverse Behandlungen nicht erstattungsfähig sind.

| 23.4.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, Nach 20 Jahren Krankheitskostenvollversicherung in der PKV werde ich nun versicherungspflichtig in der GKV. 1.Habe ich einen Anspruch darauf, dass meine bisherige PKV bei der Vertragskündigung den Volltarif in eine private Krankenzusatz-Versicherung umwandelt?
23.7.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Nach der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber habe ich Krankentagegeld von meiner Privaten Krankenversicherungen bezogen. ... Warum gibt es dann diese privaten BU Versicherungen? Den Beitrag zur BU habe ich ja schließlich monatlich privat bezahlt.

| 18.11.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Krankenversicherungshistorie ist dass ich  2006 - 2014 in D als Angestellter privat krankenversichert war (Kinder deshalb ebenfalls privat) 2014 - 2017 in D als beihilfeberechtigter Beamter privat krankenversichert war (Kinder privat) 2017 - 2019 in CH (bei der Concordia) versichert, in D als Grenzgänger über E106 bei der TK gesetzlich krankenversichert war (die Kinder sollten damals ebenfalls in CH versichert werden, mussten dann aber laut TK zwingend über die Mutter in D gesetzlich familienversichert werden). ... Nun wurde heute jedoch ein entsprechender Antrag bei der TK per Telefonanruf abgelehnt:  Gesetzlich versichern könne ich mich nun eben doch nicht  - Da ich ja vor der Beschäftigung in der Schweiz, als beihilfeberechtigter Beamter, privat versichert war - Da ich vor der Verbeamtung auch als Angestellter privat versichert war - Da jetzt bei Rückkehr nach D der bestehenden gesetzlichen Versicherung in der Schweiz und dem E106 bei der TK keine Bedeutung zukomme - Ich eben mit dem Einkommen über der Bemessungsgrenze liege Es wäre also nichts zu machen, ich müsse mich zwingend privat versichern. ... Muss dann die vormalige private Krankenversicherung mich (und meine Kinder) überhaupt wieder aufnehmen?

| 4.11.2007
Hallo, ich (m) bin verheiratet und als Angestellter über Beitrags-Bemessungsgrenze Mitglied einer privaten Krankenversicherung.

| 16.11.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Hallo und guten Tag, für diesen Fall möchte ich erst einmal eine grundsätzliche Einschätzung, ob es Sinn macht, gegen meine Krankenkasse (Signal Iduna, private Tarife) rechtlich vorzugehen. Um es hier hoffentlich kurz zu halten, zur Historie: Ich bin seit rund 25 Jahren privat bei dieser Kasse versichert.
7.3.2019
Guten Tag, ich bin aktuell gesetzlich krankenversichert, habe diese nun gekündigt und bin ab dem 01.04.2019 privat krankenversichert.
1·89101112·25·50·75·100·125·148