Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.228 Ergebnisse für „leistung“


| 9.6.2010
Ein Angehöriger hat für ein Auslandsstudium seine hiesige private Krankenversicherung gekündigt (ohne Anwartschaft fortzuführen) und im Ausland die dortige studentische Krankenversicherung in Anspruch genommen. Kurz vor der Rückkehr nach Deutschland (nach Bachelorexamen im Ausland) akute schwere Erkrankung, möglicherweise dauerhaft Pflegefall. Ausländische Versicherung endet, übernimmt auch keine Kosten im Ausland, keine Reha etc.
18.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Aber ich bekomme trotzdem keine Leistung von meiner privaten BU Versicherung der Hannoverschen Leben. ... Die WWK hat mir heute zugebilligt das ich die Leistung erhalte. ... Muss meine heutige RS Versicherung den Schaden übernehmen, wenn die Versicherung jetzt heute die Leistung verweigert?.

| 10.8.2013
Besteht für die Kapitalbträge in den Leistungsnachweisen eine Garantie / Haftung bzw.
10.6.2016
Mitte November wurde mir ärztlicherseits empfohlen, dass ich aufgrund meiner Erkrankung Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung beantragen solle. ... Besteht Versicherungsschutz nach der Wartezeit von 5.Jahren oder kann mir der Versicherer die Leistung verweigern, obwohl bei der Antragstellung bzw. dem Versicherungsbeginn zum 01.11.2015 noch nicht bekannt war, dass ich einen Pflegegeld Antrag stelle ???????????
14.10.2012
Darf mir die Verishceung einfach die Leistung verweigern, von der ich annah, dass ich diese nun verischert hatte? ... Der Versicherer kann die Leistung dann, wenn sie nicht in dem Tarif enthalten ist, verweigern. Beispielsweise wenn Sie eine Implantatversorgung für einen verlorenen Zahn wünschen, der Tarif aber eine solche Versorgung nicht vorsieht, kann der Versicherer die Leistung verweigern.

| 7.8.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Mit der Materie (DU-Klausel in unterschiedlichen Formen, §41 VVG,abstrakte Verweisung, vorvertragliche Anzeigepflichten,rückwirkende Leistung, Dynamik usw.) habe ich mich ausgiebig beschäftigt. ... Wenn ich oft krank bin könnte der Versicherer ja auf die Idee kommen meine Berufsunfähigkeitsversicherung zu kündigen bevor ein Leistungsfall eintritt.Jahrelang gezahlte Beitraäge wären umsonst eingezahtl worden.
26.9.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, im Juni 1998 habe ich einen Verkehrsunfall erlitten und auch Leistungen aus meiner Unfallversicherung erhalten! ... Meine Frage lautet nun, ob ich hier noch Leistungen bei einem erneuten Antrag erwarten kann, oder ob in irgendeiner Form eine Verjährung oder ähnliches eingetreten ist. ... Die Frist beginnt mit dem Schluß des Jahres, in dem die Leistung verlangt werden kann. 15.2 Haben Síe einen Anspruch bei uns angemeldet, zählt der Zeitraum von der Anmeldung bis zum Zugang unserer schriftlichen Entscheidung bei der Fristberechnung nicht mit.
12.3.2013
Von der Leistungsabteilung der Agentur bekam ich die Rückmeldung, dass die Gesetzeslage eine Weiterzahlung des ALG I für 42 Tage unabhängig von der Frage eines Rezidives vorsieht.
16.8.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Am 28.12.05 schloss ich eine private Krankenversicherung in einer Aussenstelle der Debeka ab (habe keine Kenntnis darüber, ob die Außenstelle eigenständig oder direkt eine Zweig¬stelle des Unternehmens ist , falls das für den Sachverhalt überhaupt relevant ist). Ich war vorher pflichtversichert. Der Grund für den Wechsel ist ein 2jähriger Auslandsaufenthalt in China mit der Aufgabe des deutschen Wohnsitzes und Abschluss eines Arbeitsvertrages direkt mit dem chinesischen Tochter¬unternehmens, das heißt, es liegt kein Entsendungsvertrag vor.

| 26.12.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
wir haben im frühjahr für meinen mann die berufsunfähigkeitsversicherung beantragt. jetzt kam ein schreiben das aus dem gutachten nicht hervorgeht, das er über 50& berufsunfähig ist. dennoch bieten sie eine individuelle regelung an. zum zwecke der einvernehmlichen lösung der Angelegenheit vereinbaren die Parteien, das die bu Leistung vom 01.04.17 - zur leistungsentscheidung nach erhalt des noch ausstehenden gutachtens bis längstens bis zum 31.3.2018 mit dieser Vereinbarung sind alle anderen ansprüche zum jetzigen Zeitpunkt abgegolten.
12.7.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun steht offenbar die Rückforderung dieser Lebensversicherung durch die Arge bei mir an, um sich für ihre Leistungen an den Sohn schadlos zu halten bzw. den Sohn als Erben zu zwingen, diese Versicherung einzufordern, um ihre Leistungen in Anrechnung kürzen zu können. ... Kann ich ggf. die bisherigen Leistungen an den Sohn (als Erben) als bereits getätigte Rückführungen geltend machen?

| 11.2.2020
| 28,00 €
von Rechtsanwalt Florian Reinhardt
Im Jahr 2013 bis Mitte 2014 habe ich bereits BU-Rente aus diesem Vertrag bekommen. 2014 habe ich einen anderen Job angenommen, mit einer anderen Berufsbezeichnung und einem anderen Tätigkeitsschwerpunkt, woraufhin die AM mit dem konkreten Verweis auf den neuen Beruf die Leistung eingestellt hat. ... (1) Berufsunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen liegt vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens sechs Monate ununterbrochen zu mindestens 50 % außer Stande ist, ihrem zuletzt vor Eintritt dieses Zustands ausgeübten Beruf nachzugehen. (2) Übt die versicherte Person jedoch nach Eintritt dieses Zustands eine andere, ihrer Ausbildung und Erfahrung sowie bisherigen Lebensstellung entsprechende Tätigkeit aus und ist sie dazu auf Grund ihrer gesundheitlichen Verhältnisse zu mehr als 50 % in der Lage, liegt keine Berufsunfähigkeit vor. (3) Berufsunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen liegt auch dann vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens sechs Monate ununterbrochen pflegebedürftig im Sinne von § 2 ist. (4) Wird uns nachgewiesen, dass ein in Absatz 1 oder 3 beschriebener Zustand für einen Zeitraum von sechs Monaten ununterbrochen vorgelegen hat, gilt dieser Zustand von Beginn an als Berufsunfähigkeit. (5) Scheidet die versicherte Person aus dem Berufsleben aus und werden später Leistungen wegen Berufsunfähigkeit beantragt oder übt die versicherte Person einen Beruf noch nicht aus, so kommt es bei der Anwendung der Absätze 1 und 4 darauf an, das die versicherte Person außer Stande ist, eine Tätigkeit auszuüben, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer Lebensstellung entspricht. ______________________________________________ Meine erste Frage lautet: Welcher Beruf ist denn nun nach Satz (1) versichert? ... Meine zweite Frage bezieht sich auf Satz (2): Heißt das, dass es egal ist, aus welchem Grund ich den neuen Beruf nicht mehr ausübe, selbst, wenn ich kündigen sollte: Die Versicherung muss die Leistungen wieder aufnehmen, vorausgesetzt, im usrprünglichen Beruf besteht nach wie vor Berufsunfähigkeit?

| 11.2.2009
von Rechtsanwalt Nikolaos Penteridis
Folgender Sachverhalt: Seit geraumer Zeit bekomme ich Leistungen von einer privaten Kranken-Zusatzversicherung für einen Heilpraktiker. ... Daraufhin wurden die Leistungen eingestellt. Meine Fragen: Kann die Versicherung bei Nichtoffenlegung des Sachverhalts die Leistungen zurückfordern?

| 27.11.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Die AOK teilte mir darauf mit, daß eine Kostenübernahme nicht möglich sei und begründete diese Entscheidung wörtlich wie folgt: "Eine Kostenerstattung kommt in Betracht, wenn die AOK PLUS die Versorgung mit Hilfsmitteln zum Versorgungszeitpunkt zu Unrecht abgelehnt hat und Ihnen dadurch Kosten für die selbstbeschaffte Leistung entstanden sind. ... Ein für mich komplizierter Text, der wohl darauf abzielt, mir einzureden, daß mein Anspruch erlischt, weil ich einen Fehler in der Beantragung der Leistung gemacht habe.

| 28.7.2010
Leistungen angewiesen . .

| 6.2.2011
"Kompakttarif" wechseln, hier sind die Leistungen wieder sehr eingeschränkt, wieder 100% auf Behandlung m i t Begrenzung auf Höchstsätze und wieder n u r 75% auf Zahnersatz. In dem Angebot der Versicherung soll ich trotzdem weiterhin einen Risikozuschlag (trotz wesentlich vermindeter Leistungen insgesamt) bezahlen.

| 29.8.2018
Ich verstehe nicht, dass ich nun nur weil ich in meiner langen Versicherungszeit von 30 Jahren für eine kurze Zeit von 4 Jahren mehr angestellt tätig war - aber immer mehr zahlte-ich nun Leistungen (2 OPs mit langer Krankmeldung) in fünfstelliger Höhe nicht erhalten soll). 4 Anwälte haben mich bis heute halbherzig beraten (u.a.

| 18.5.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, hier einer kurzer Abriss der bisherigen Geschehnisse: - seit 02/2016 fortlaufend arbeitsunfähig wegen psychischer Erkrankung - 10/2016 Antrag auf BU-Leistungen verschickt - 10/2016 Arztfragebogen von meiner Hausärztin leider unvollständig beantwortet (die relevanten Fragen zum prozentualen BU-Grad sowie zur prozentualen Einschränkungen bei den detaillierten Tätigkeiten hat sie nicht beantwortet "weil sie kein Gutachter sei") - Versicherer hat zu recht neues, vollständig ausgefülltes Arztberichtformular von Therapeutin oder Facharzt eingefordert. - seit 02/2017 bei neuem Facharzt in Behandlung - 03/2017 Antrag auf berufliche Reha gestellt (Plan ist eine Fortbildung (keine Umschulung), um in einem anderen beruflichen Bereich Fuß fassen zu können) - 05/2017 von Facharzt im Arztberichtformular eine BU von 70% bescheinigt bekommen (Nötiger BU-Grad bei meinem Vertrag: 50%) >>> Der Versicherer schreibt nun, dass sie die Ausführungen vom neuen Arzt zur Kenntniss genommen haben, aber dass im Rahmen der Leistungsprüfung auch die Informationen über meinen beruflichen Werdegang von Bedeutung sind. ... Nun meine Fragen: - Darf der Versicherer die Entscheidung über die Leistung verzögern und von einer Entscheidung zur beruflichen Reha abhängig machen? ... Könnte der Versicherer eine neue berufliche Tätigkeit, die ich damit ausführen könnte als "neuen Beruf" ansehen und eventuelle Leistungen in Zukunft dadurch verweigern, obwohl das in keinster Weise mit dem Grad meiner bisherigen Kenntnisse&Fähigkeiten (Ausbildung + Diplom-Studium) zu vergleichen ist?
1·34567·15·30·45·60·62