Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

840 Ergebnisse für „vertrag“

4.5.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, seit 3 Jahren habe ich mit einem Freund eine Firma. Wir haben ein Ladengeschäft für Nachfülltinten und verkaufen diese auch abwechselnd in Kaufland-Einkaufscenter. Seit einigen Monaten gibt es privaten Streit und Stress und ich möchte die GBR kündigen, ich glaube nicht, dass dies friedlich ablaufen kann, da er ein sehr einnehmender und rechhaberischer Mensch ist.

| 23.5.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Ich bin 50 % Gesellschafter einer GmbH mit insgesamt zwei Gesellschaftern. Im Gesellschaftervertrag ist folgendes geregelt: "Die Verfügung über Geschäftsanteile oder über Teile von Geschäftsanteilen ist nur mit Zustimmung der Gesellschafter-Versammlung zulässig. Die Bestimmung des § 17 GmbHG bleibt unberührt."
13.11.2010
Ich bin Gesellschafter einer 2 Mann GbR. Es bestehen ca. 100 000 € Verbindlichkeiten in Form von drei Darlehn. Zudem sind wir gerade ca. - 50 000 € im Dispo.
18.4.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ich bin auf ein Betrüger reingefallen, und zwar hab ein TV bestellt für 850,00 Euro. Bezahlt per Überweisung und jetzt Geld ist weg am Telefon geht keiner dran. Denn Shop existiert nicht mehr.
17.1.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Gesellschafter 1 hält 100% der GmbH A und ist der Geschäftsführer. GmbH A und Gesellschafter 2 gründen eine neue GmbH B an der GmbH A 50% halten soll. Außerdem soll Gesellschafter 1 die Geschäftsführung übernehmen.
8.3.2011
Hallo, einer meiner Mitgesellschafter (33%, 1 von 3) ist in finanziellen Schwierigkeiten. Ich habe Ihm bereits den Kauf seiner Anteile angeboten. Er möchte diese nur "abtreten" und hierfür quasi einen kurzfristigen Überbrückungskredit. 1.
6.7.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 32 Jahre alt und habe zusammen mit meinem Geschäftspartner eine Gastronomie in Bayern gepachtet, die mit einer GmbH betrieben wird. Leider haben wir die Aufteilung der Verhältnisse ganz am Anfang gemacht, sprich im Winter 2008. Somit halte ich 30 % dieser Firma und mein Geschäftspartner 70 %.
20.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag,folgende Frage:Kann eine Forderung(geldlicher Art) gegen die Niederlassung einer LTD betrieben werden,wenn sich deren Hauptsitz in GB befindet? Bei der Niederlassung handelt es sich um eine unselbstständige Niederlassung. MfG

| 21.11.2019
| 61,00 €
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Guten Tag, ich bin an einer GmbH & Co. KG (Familiengesellschaft) und an deren Komplementärin beteiligt. Ein Mitgesellschafter hat seine Anteile an diesen Gesellschaften verkauft.

| 5.3.2018
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Herr Meier trat seit 2000 nach außen hin als Geschäftsführer auf, unterzeichnete Verträge z. ... Insofern dürfte es keine Rolle spielen, ob er Verträge ohne Rücksprache mit der Geschäftsführerin abschließt.

| 29.5.2008
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Weder ist im GbR Vertrag die Hofnutzung festgeschrieben, noch gibt Gesellschaftsbeschlüsse über die Nutzung des Hofes (Garten).
11.11.2008
Er hat laut Vertrag aus dem Jahr 2007 einen Sofortbetrag von 50.000 Euro sowie eine Abzahlung aus der Gewinnausschüttung für die Jahre 2007 – 2009 in Höhe von 75.000 Euro vertraglich vereinbart.
12.3.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
A und B wollten jedoch noch folgenden Satz im Vertrag zu stehen haben: Falls es nach dem Gesellschafteraustritt von A und B zur Unternehmenslöschung bzw.
19.4.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Oder kann man nicht doch irgendwie vertraglich sämtliche Haftungsrisiken bei einem Verkauf ausschließen?

| 28.3.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Kann der Entleiher die Sache nicht zurückgeben, etwa weil er sie verloren oder anderweitig verkauft hat, hat er seine Vertragspflicht verletzt, so dass er dem Verleiher, in diesem Fall der HörAkustiker, nach §§ 280, 281, 249 BGB zum Schadensersatz verpflichtet ist.
14.6.2019
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Nils Hoefer
Falls dem so sein sollte, wie kann man das vertraglich Regeln dass alle Gesellschafter gleich gestellt sind?
20.9.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Laut dieser Sicherungsvereinbarung darf die Bank die Grundschuld und die ihr zustehenden Rechte aus einer übernommenen persönlichen Haftung durch Zwangsvollstreckung verwerten, wenn fällige Zahlungen auf die gesicherte Forderung trotz angemessener Nachfristsetzung und Ankündigung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen nicht erbracht werden und wenn vertragliche Vereinbarungen zur Kündigung der gesicherten Forderungen vorliegen. ... Auf Grund der Stundung bestanden daher Ratenrückstände.Ohne eine vertragliche Vereinbarung hat die Bank im Februar 2005 die Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung aus der Grundschuldurkunde gegen die GdbR auf Grund dinglicher Ansprüche aus der Grundschuldurkunde beantragt und dazu einen Vollstreckungstitel des Notars aus der Grundschuldurkunde gegen die Eheleute vorgelegt. ... Wie wirkt die Sicherungsvereinbarung in der Zwangsvollstreckung, da die Bank die in der Sicherungsvereinbarung beschlossenen vertraglichen Vereinbarungen zur Verwertung nicht herbei geführt hat?
27.6.2010
Eine nicht in das Handelsregister eingetragene Einzelfirma soll durch Ausgliederung in eine GmbH und Still umgewandelt werden. Es sollen die steuerlichen Vorteile der GmbH und Still und die niedrigen Gründungskosten im Vergleich zur GmbH und Co KG ausgenutzt werden. Gleichzeitig soll nach dem Umwandlungsgesetzt alles sauber laufen, damit keine steuerlichen Nachteile durch die Umwandlung entstehen.
1·5·10·15·20·25·3132333435·40·42