Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

310 Ergebnisse für „beteiligung“

16.1.2009
Allerdings halten die Gesellschafter teilweise ihre Anteile nicht direkt sondern über eine ihnen gehörende Beteiligungsgesellschaft (ebenfalls eine GmbH). ... Die Frage ist, wie das Vorkaufsrecht der GmbH nicht unterlaufen werden kann, auch wenn die Anteile über eine Beteiligungsgesellschaft gehalten werden. ... Hier sollte eine ausgewogene Regelung gefunden werden, die auch die Beteiligungsgesellschaft nicht zu stark in ihren Handlungsmöglichkeiten einschränkt.

| 6.4.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Gesellschaft ist eine kleine (4 MA) GmbH deren Anteile durch 2 juristische Personen zu je 50% gehalten werden. Ein Gesellschafter ist gleichzeitig Geschäftsführer. Der zweite Gesellschafter befindet sich derzeitig im geschlossenen Vollzug.

| 22.6.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Vater der Minderjährigen hat eingangs eine Immobilie (unbebautes Grundstück) via Erbvertrag von seinem Vater (Großvater der Minderjährigen) im Vorgriff auf den Erbfall erhalten incl. Rückübertragungsklausel bei Insolvenz an den Erblasser. Insolvenz tritt tatsächlich beim Vater der Minderjährigen ein.
24.11.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Der Gesellschaftsvertrag einer KG sieht folgende Regelung zur Gewinnverteilung vor: "Am Gewinn und Verlust nehmen die Gesellschafter im Verhältnis ihrer Kapitalanteile teil. Die gesetzlichen Vorschriften über die Haftungsbeschränkung der Kommanditisten bleiben unberührt." Über diesen Absatz hinaus enthält der Gesellschaftsvertrag keine spezifischeren Regelungen zur Ergebnisverteilung.

| 10.1.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir planen einen 3. Gesellschafter in einer GmbH aufzunehmen, die jeweils 1/3 der Anteile halten sollen. (Momentan sind nur 2 Gesellschafter mit 50% Anteil.)
19.9.2018
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich bin seit Oktober 2006 Gesellschafter (15 %) und Geschäftsführer einer Zeitarbeitsfirma. Meinen Geschäftsführer Vertrag habe ich fristgerecht zum 31.12.2018 gekündigt, da es einen 2 Geschäftsführer gibt ist dies unproblematisch. In einer notariellen Gesellschaftervereinbarung vom Oktober 2006 gibt es folgendes Wettbewerbsverbot: Herrn xxx (15 % Anteile) und Herrn xxx (15 % Anteile) ist es untersagt, mit der Gesellschaft in Wettbewerb zu treten, insbesondere im Bereich des Unternehmensgegenstands nach §2 der Satzung der Gesellschaft eigene auf Gewinnerzielung gerichtete Tätigkeiten vorzunehmen oder sich an Unternehmen zu beteiligen, die mit der Gesellschaft im Wettbewerb stehen.
20.7.2011
von Rechtsanwalt Philipp Hausner
Der Sachverhalt. Die Gesellschafter A und B der AB GbR haben sich wechselseitig ausgeschlossen. weil sie sich wechselseitig grobe Pflichtverletzungen vorwerfen. Beide Gesellschafter verfolgen das Ziel, durch Übernahme der Aktiva und Passiva die BGB-Gesellschaft als Gesamtrechtsnachfolger fortzuführen.
13.4.2018
Dieses Vorkaufsrecht steht den übrigen Gesellschaftern im Verhältnis ihrer Beteiligung am Stammkapital zu. Das Entgelt richtet sich nach dem Verkehrswert der Beteiligung zum vorangegangenen Bilanzstichtag.

| 20.1.2009
Dieser Nachweis ist bei einer Beteiligung von 50% wohl kein Problem, darunter wird es allerdings schwierig. Nach unserem Modell sollen allerdings alle drei Gesellschafter gleich berechtigt sein, was eine Beteiligung von 33% am Unternehmen bedeuten würde. aktuell: - 8 Jahre GbR - 3 Gesellschafter (jeweils 33%) - keine Sozialversicherungspflicht für jeden Gesellschafter neu: - Überführung der GbR in eine GmbH - 3 geschäftsführende Gesellschafter (jeweils 33%) - weiterhin sollten alle drei GF der Versicherungspflicht nicht unterliegen Lässt sich die "maßgebliche Beeinflussung" beispielsweise durch die Aufteilung der Geschäftsführer auf spezielle Ressorts erreichen (CTO, CEO etc.), bestehen andere Möglichkeiten, die Versicherungspflicht zu umgehen oder ist gar ein komplett anderes Unternehmensmodell dafür von Nöten?
29.1.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
In Fällen der Kündigung steht dem betroffenen Gesellschafter eine Abfindung zu. 2.Die Abfindung errechnet sich aus dem fünffachen des durchschnittlichen Cashflows der Gesellschaft in den letzten fünf vollen Geschäftsjahren vor dem Ausscheiden des Gesellschafters. 3.Der einem ausscheidenden Gesellschafter nach Abs. 2. zustehende Abfindungsbetrag muss mindestens 75 % des tatsächlichen Wertes seiner Beteiligung betragen. Die Beweislast dafür, dass 75 % des tatsächlichen Wertes seiner Beteiligung höher sind als das nach Abs. 2 zu ermittelnde Abfindungsguthaben, trägt der ausscheidende Gesellschafter 4.Die Abfindung ist in fünf gleichen Jahresraten, die erste fällig zwölf Monate nach dem Ausscheiden, auszubezahlen.
4.6.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich beabsichtige mit mehreren Partnern die Gesellschafts- struktur einer "GmbH & Co.KGaA" zu etablieren. Vielfach wird empfohlen, daß die Komplementär-Gesellschaft aus Gründen der ´Kaufmannsstellung´ eine eigene kaufmännische Tätigkeit ausüben soll, - welche nicht gleichzeitig Gegenstand der "KGaA" sein muß. Im Rahmen einer neuen Konzeption, ist genau dieses von uns gewollt.

| 27.3.2014
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es handelt sich um einen vor der Gründung einer UG abgeschlossenen Treuhandvertrag über 50% der Anteile der UG. Werde ich mit der Kündigung des Treuhandvertrages bereits Gesellschafter und habe die Rechte eines Gesellschafters oder werde ich erst durch Übertragung und Eintragung ins Handelsregister mit den Gesellschafterrechten versehen. Zum Beispiel wenn es darum geht, den Geschäftsführer außerordentlich abzuberufen.
9.10.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Guten Tag, unsere Geschäftsanteile bzw. unsere Stammeinlage ist momentan mit insgesamt 5.000 EUR folgedermaßen notariell beurkundet: Person A 25% 1.250 EUR Person B 25% 1.250 EUR Person C 50% 2.500 Um eine Investition zu tätigen, möchte Gesellschafter A die Stammeinlage erhöhen und weiteres Geld einbezahlen. Die anderen Gesellschafter möchten dies nicht tun. Frage: Führt diese weitere Einzahlung des Gesellschafters A dazu, dass die prozentualen Anteilswerte seiner Kollegen dann automatisch sinken wenn sie nichts einbezahlen?
16.5.2008
Ich habe folgende Frage: Ich möchte mit einem Kapitalgeber eine stille Gesellschaft gründen. Wir möchten gerne eine typische stille Gesellschaft gründen. Hauptsächlich deshalb, weil der Kapitalgeber die Einnahmen als Kapitalerträge versteuern möchte.
29.6.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Meine Frage: Wenn ein Partner als zweiter geschäftsführender Gesellschafter mit einsteigen würde (mit 30% Beteiligung), wäre dieser dann auch "selbständig" und von der gesetzlichen Sozialversicherung auch befreit??
2.7.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In einer GmbH haben 2 Gesellschafter jeweils 50 % Beteiligung.
10.12.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir wollen einen multikulturellen Verein gründen, da stellt sich die Frage, ob es rechtliche Beschränkungen hinsichtlich der Mitglieder gibt, ob auch Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands Gründungsmitglieder werden können und ob bei der Gründungssitzung alle Gründungsmitglieder physisch anwesend sein müssen oder ob auch eine Beteiligung mittels Videokonferenz möglich ist.

| 8.6.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
in einem Beteiligungsvertrag (siehe unten) habe ich mit § 4 zu regeln versucht, dass die Haftung (von Forderungen, offene Posten, Schulden beim Finanzamt usw.) die vor dem 10.02.2006 entstanden sind, nicht von mir zu vertreten sind und auch nicht von mir zu begleichen sind. ... Auszug aus dem Beteiligungsvertrag: Beteiligungsvertrag zwischen A, Geschäftsführer und Inhaber der Firnen K + L und S, Straße Nr., PLZ Ort ; HRA XYZ und B , Straße Nr., PLZ Ort . § 1 Ort der Geschäftstätigkeit Fa. K + L und S, Straße Nr., PLZ Ort § 2 Beteiligungsform Herr B wird ab dem 10.02.2006 als aktiver Gesellschafter für die Firmen tätig.
1·34567·10·15·16