Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.408 Ergebnisse für „sgb“

Filter Sozialrecht

| 3.3.2013
Meine Frau ist 58 Jahre alt und will aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit kündigen. Sie hat also auf Grund des Alters zunächst eine Anspruchsdauer von 24 Monaten. Auf Grund des Merkblattes der Agentur erwarten wir eine Sperrzeit von 12 Wochen.
6.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sind die Einladungen nach § 59 SGB II und 309 SGB III nicht missbräuchlich?
30.3.2011
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
November 2010 die Leistungen der Hilfe zur Pflege nach Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) - Sozialhilfe bezogen. ... Nach welchem §§ Ersten Buch Sozialgesetzbuch (SGB I) - Allgemeine Teil, Fünften Buch Sozialgesetzbuch (SGB V) - Gesetzlich Krankenversicherung, Zehnten Buch Sozialgesetzbuch (SGB X) - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz, Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) - Gesetzliche Pflegeversicherung, Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) - Sozialhilfe, Verordnung zur Durchführung von einem § Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) - Sozialhilfe oder Bundesdatenschutzgesetz oder sonstigen Rechtsvorschriften oder Verordnungen müssen solche Informationen an Sozialamt weitergegeben werden (die direkte Zusammenhnag mit Pflegebeihilfe haben)? ... Zwar verweist sich Sozialamt mit dem Brief vom 17.03.2011 nach meiner Anfrage vom 09.03.2011 auf §66<&#x2F;a> Ersten Buch Sozialgesetzbuch (SGB I)- Allgemeine Teil (Mitwirkungspflicht) bzw. §61 Abs. 1 SGB Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) - Sozialhilfe (Hilfe zur Pflege).
8.1.2019
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Ich habe zwei Fragen bezüglich des gesetzlich geregelten Anspruchs auf einen Betreuungsplatz. Zum einen möchte ich wissen, wie die Aussage zu verstehen ist, dass sich der KiTa-Platz nach dem individuellen Bedarf der Eltern richten muss. Bspw. gibt es in unserer Stadt sehr viele Eltern, die im Schichtbetrieb arbeiten und daher eine flexible Betreuungszeit benötigen, oder Eltern, die morgens sehr früh zur Arbeit fahren müssen und ihr Kind bereits vor 7 Uhr in die KiTa bringen müssten - das ist momentan bei uns aber der frühstmögliche Betreuungsbeginn.

| 17.4.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit meinem Unternehmen einen Aufhebungsvertrag geschlossen und werde zum 30. Juni 2016 das Unternehmen verlassen (Freistellung ab Mai). Ich möchte gerne zum Wintersemester ein Master-Studium beginnen und daher keine neue Erwerbstätigkeit aufnehmen.

| 8.3.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Anwälte, erst mal zu meiner Person: ich bin 51 Jahre alt, seit 2007 im Rollstuhl und beziehe seit 2009 Rente in Höhe von 226,- Ich lebe als Single in einer zweier Frauen-WG seit vielen Jahren. Nun zu meinem Fall: Im Jahr 2008 erhielt ich ein Erbe von 67.000,- Damals war ich noch teilarbeitsfähig und erhielt Unterstützung vom Amt. Ein anonymer Anruf beim LRA wurde mir nun nach 8 Jahren zum Verhängnis, dass ich vom LRA angeschrieben wurde wegen Betrugs.
17.11.2006
von Rechtsanwältin Iris Sümenicht
Laut SGB II § 2 Grundsatz des Forderns geht ein Mini-Job vor einem 1 Euro-Job, vor allem, wenn wie bei mir, mehr aus dem Job werden kann.

| 3.6.2018
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die Gesetzesnorm §24i SGB regelt in Abs. 1 den Kreis der anspruchsberechtigten Personen, und in Abs. 2 die Höhe bei Anspruchsberechtigung.
20.11.2006
von Rechtsanwältin Claudia Bärtschi
Seit September 2006 ist er in Ausbildung und bezieht Berufsausbildungsbeihilfe unter Anwendung von § 72 SGB III.

| 22.5.2009
hallo leider muß ich heute eine frage stellen.ich bin selbständig ,alleinerziehen und habe 3 kinder im alter von 18,15 und 10 jahren.zu meiner selbständigkeit bekomme ich zur aufstockun alg 2.seit 1 jahr ist es üblich das man der arge seine komplette buchhaltung bringen muß,für mich kein problem,heute erhielt ich nun meinen neuen bescheid vom letzten halben jahr. ich mußte mich erstmal setzten und ich dachte ich bekomme einen schlag.ich soll 4600 euro zurückzahlen,mit der begründug,das meine raumkoste für mein geschäft nicht berücksichtigt werden könnten,das ich mein gewerbe angeblich am wohnort habe.dazu muß ich sagen mein gewerbe ist seit 2005 in ef angemeldet,wird dort auch ausgeübt,ich habe lediglich ein reisegwerbe auf meinem wohnort laufen,dieses wird aber nicht ausgeführt(besteht ebenfalls seit 2004),bisher gab es diebezüglich keine probleme.verstehe das ehrlich gesagt nicht .ab 1.6.09 wurde das geld ganz gestrichen.meine frage ist nun ob das rechtens ist.leider ist freitag ,die arge it zu und ich pappensatt. vielleicht weiß jemand rat.vielen dank im voraus

| 26.2.2012
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Hallo, folgendes Problem: Ich habe mich als Handelsvertreter und Serviceagentur letztes Jahr selbständig gemacht. Es gab bisher auch keine Probleme. Vor zwei Monaten nun hatte mein Auto seinen Geist aufgegeben.

| 1.6.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum ALG 1. Folgender Fall: ein junger Erwachsener schliesst seine Ausbildung erfolgreich ab, wird aber nicht übernommen. Vorschriftsmässig meldet er sich arbeitslos und bezieht 2 Wochen lang ALG 1 auf Berechnung des Azubi Gehaltes.
17.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
für meinen Folgeantrag mußte ich die Auszüge der letzten 3 Monate beilegen. Darauf war eine Bareinzahlung von 1500 €, geliehen von meiner Mutter zur Begleichung einer Zahnarztrechnung von 1281,03 €.Meiner Mutter habe ich bereits 250 € und 500 € in bar zurückgezahlt. Außerdem 158 € und 67 €.
12.7.2005
Regelung im SGB XII gefunden und die Bescheide müssten doch aufgrund des Widerspruches aufgeschoben sein.
10.1.2010
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Sehr geehrte Damen und Herren, habe letztes Jahr im Juli meine Ausbildung zum technischen Assistenten für Informatik erfolgreich abgeschlossen. Dies war eine Schulische Ausbildung ich habe kein BAföG bekommen sondern musste die Schule selbst bezahlen. ( 2200,00 € ) Wollte darauf hin noch 1 jähriges Fachabitur Technik ranhängen, welches ich aber vorzeitig im Oktober letztes Jahr beendet habe. Zu meiner Person, ich bin 19 Jahre alt wohne noch bei meinen Eltern und erhalte keine Sozialleistungen von der Arbeitsagentur.

| 5.8.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 4 Wochen ist mein Vater nach einer OP ins Wachkoma gefallen (Grund war ein Herzstillstand von ca. 15min). Zur Zeit liegt er in einer neurologischen Klinik für Frührehabilitation. Da uns die Ärzte aber momentan keine Hoffnungen machen können, wollte ich gern wissen, was auf meine Mutter und mich finanziell zukomm, wenn er in ein Pflege- oder Wohnheim eingewiesen werden muß.
17.7.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ich bin Bezieher von ALGI und beabsichtige, mich mit Gründungzuschuss selbstständig zu machen. Vor Beantragung und Genehmigung des Gründungszuschusses will ich alleiniger Gesellschafter einer neu zu gründenden GmbH werden. Die Stammeinlage als Gesellschafter wird von mir treuhänderisch für eine externe Person verwaltet.
19.11.2006
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Sehr geehrte Damen und Herren, habe wieder einmal Fehler bei der Berechnung unseres ALG 2 Bescheides entdeckt! Folgendes: 1.wir haben der ARGE schriftlich mitgeteilt,das wir seit 2005 kein Einkommen aus Vermietung&#x2F;Verpachtung erhalten.Diese Gelder(585 € jährlich) sind seit diesem Zeitraum Gerichtlich verpfändet und fließen direkt dem Gläubiger zu.Wir haben als Nachweis ein Schreiben des Pächters vorgelegt.Trotzallem wurde es uns im November als Einnahme voll angerechnet.Gibt es dort Gesetzeswege,diesen zu widersprechen???Dieses Einkommen sollte doch somit nicht in die Berechnung einbezogen werden!?
1·25·4849505152·75·100·125·150·171