Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

615 Ergebnisse für „krankenversicherung“

Filter Sozialrecht
25.11.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei meiner Krankenkasse einen größeren Beitragsrückstand. Ich bin Student und seit Anfang 2016 verheiratet. Mein Leistungsanspruch ruht bei der Krankenkasse.
3.3.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Guten Tag, ich bin seit Ende Oktober 2013 arbeitsunfähig (extreme Schwangerschaftsübelkeit mit Erbrechen und Kreislaufstörungen). Mein Mann hat meinen Arbeitgeber die Erst- und Folgearbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Post geschickt. Die ersten 6 Wochen hat mein Arbeitgeber mein Gehalt bezahlt.

| 24.10.2014
Ich bin innerhalb der ersten vier Wochen während der Sperrzeit Krank geworden. (22.8. Arbeitslos gemeldet seit dem 2.9 Krank, Sperrzeit bis zum 12.11) Die Krankheit wird über die Sperrzeit hinausgehen so das ich ab den 13.11 Krankengeld beziehen müsste laut Arge. Die Krankenkasse lehnt die Zahlung von Krankengeld ab weil ich innerhalb der ersten vier Wochen Krank wurde, Sie beruft sich auf diese vierwöchige Nachversicherrungspflicht nach der Kündigung da werden keine Beiträge bezahlt.

| 24.3.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Guten Tag, vermutlich steht mir eine Arbeitslosigkeit ins Haus. Die Kündigung wird vermutlich am 31.3. wirksam zum 30.6. ausgesprochen. Da ich heute nicht garantieren möchte, in der Kündigungsfrist neu unterzukoemmen denke ich über Plan B und C nach.

| 1.12.2009
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Mitte 2007 die volle Erwerbsminderung anerkannt bekommen, nehme sie aber nur zu 3/4 in Anspruch. d.h. mein Arbeitsverhältnis blieb bestehen, nur die Stelle wurde auf 40 % gekürzt, damit ich unter der Hinzuverdienstgrenze bleibe. Nun bin ich seit 11. Nov. 09 nach 6 wöchiger Krankheit (mit Lohnfortzahlung) in das Krankengeld gekommen.

| 15.12.2008
Ende Oktober 2008 habe ich eine Direktversicherung ausgezahlt bekommen. Von dieser erhebt die Krankenkasse künftig 1/120 Beitragsleistungen. Ab dem 01.01.2009 wird meine Krankenkasse die Beiträge erhöhen.
7.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, mein Fall ist leider etwas verzwickt, ich hoffe auf Ihr Verständnis. Ich bin seit letztes Jahr 14. August arbeitslos.
2.5.2015
Hallo, ich bin 28 Jahre alt, Rollstuhlfahrer, organisiere mein Leben nach dem Arbeitgebermodell (SGB XII), d.h. ich beschäftige meine eigenen Pflegekräfte, diese werden nach dem persönlichen Budget vergütet. Ich habe Pflegestufe 3, bekomme dementsprechend Pflegegeld. Nun zu meiner Frage, wenn ich ins Krankenhaus komme, gibt es eine gesetzliche Regelung, dass ich meine Assistenten mitnehmen kann und jetzt im speziellen, wenn ich ins Krankenhaus komme, wird das Pflegegeld entsprechend gekürzt, ich habe mich erkundigt, die Kürzung ist gesetzlich geregelt.

| 4.12.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, eine gute Freundin von uns betreibt eine Kneipe, deren Betrieb allerdings keinen ausreichenden Gewinn abwirft. Um ihr zu ermöglichen, mit einem Nebenjob ihre Einkommenssituation zu verbessern, möchten wir, eine Gruppe von ca. 8 Personen, pro Person etwa 1-2 Abende im Monat (6-12 Stunden) unentgeltlich in besagter Kneipe arbeiten. Meine Fragen dazu : Muss diese Tätigkeit beim Finanzamt angemeldet werden ?
17.1.2017
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Guten Tag! Die Behörde für Kindertagesbetreuung in Hamburg hat unsere Kita-Gutscheine für 2012 und 13 nachgerechnet, mit dem Ergebnis dass wir für 2 Kinder über 4000 € nachzahlen sollen, da das zu versteuernde Einkommen (selbständig, daher Schwankungen unterworfen) gestiegen ist. Das Einkommen berechnet sich ja aber auf dem ESt Bescheid auch abzüglich der Kinderbetreuungskosten.
18.2.2014
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Sehr geehrte Damen und Herren, da mir mein Arbeitgeber zum Ende meiner 12- monatigen Elternzeit (in der ich privatversichert war) gekündigt hat, werde ich demnächst arbeitslos. Mir stellen sich nun die folgenden Fragen: 1) Wie berechnet sich das ALG1 nach 12- Monaten Elternzeit? Ich war vor dem Mutterschutz voll berufstätig und ich kann dem Arbeitsmarkt voll zur Verfügung stehen. 2) Werde ich während der Arbeitslosigkeit in der GKV pflichtversichert?

| 5.12.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund einer Krebserkrankung wurde mir durch die Dt.Rentenversicherung Bund eine 2-jährige Zeitrente zuerkannt. Gegen diesen Bescheid habe ich fristgerecht Widerspruch eingelegt.Zahlungen habe ich bisher (gott sei Dank)noch nicht erhalten. Zusätzlich nutze ich ein betriebliches Wiedereingliederung meines Arbeitgebers, vorraussichtlich bis Ende Januar 2011.

| 1.11.2011
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, zur Situation: 1. Bin Selbständig und freiwillig in ges. Kasse versichert. 2.

| 19.8.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Liebe Anwältin, lieber Anwalt, meine Stieftochter (19) hat die letzten Jahre in den USA in West Virgina bei ihrer Mutter gelebt. Nun möchte sie wieder zurück zu meinem Mann und mir kommen. Sie hat dort eine kieferorthopädische Behandlung für eine Zahnspange begonnen.

| 28.2.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, Folgender Sachverhalt bereitet mir schlaflose Nachte, ich habe eine Pflegebedürftige Mutter die im Heim lebt. Meine Mutter lebt seit Oktober 2010 im Heim. Ab Januar 2013 würde sie auf Pflegestufe 2 hochgestellt.

| 26.10.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ich stehe vor der Fragestellung mich mit der Krankenkasse vor dem Sozialgericht zu streiten oder es als aussichtslos ansehen zu müssen. Kann ich eine Ausnahmeregelung gerichtlich erstreiten? Folgendes ist der Hintergrund: RE: Ihre Anfrage vom 25.10.2010 - Coenzym Q10 und Kreatin Diagnose: mitochondriale Myopathie zunächst einmal vielen Dank für Ihre Ausführungen.

| 31.10.2008
Ich bin schwanger und habe am 25.8.08 auf grund einer Gebärmutterhalsverkürzung ein Beschäftigungsverbot erhalten. Mein Arbeitsvertrag war befristet und lief am 30.9.08 aus. Mein Entbindungstermin ist der 23.1.09, Mutterschutz Beginn: 12.12.08 Laut Arbeitsamt bekomme ich keine Leistungen, da ich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe.
8.12.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, Auf der Seite des BMFSFJ ist ein Elterngeldrechner bei der Berechnung kommt ein anderer Betrag raus als bei allen anderen Elterngeldrechnern. Dieses Programm zieht vom Nettoeinkommen noch den Werbungskosten-Pauschbetrag ab (920 € jährlich oder 76 € Monatlich). So komme ich nach diesem Rechner bei einem Nettoeinkommen von 730 Euro im Schnitt nur auf 550 Euro Elterngeld das wären 75 % vom Netto.Nach der Geringverdienerklausel unter 1000 € müßte ich jedoch auf 80%kommen das wären 583 Euro.Auch bei den Beispielen des Minesteriums wird anders gerechnet als durch den Elterngeldrechner.
1·5·10·15·1819202122·25·30·31