Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

615 Ergebnisse für „krankenversicherung“

Filter Sozialrecht
16.1.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Heute teilt uns die AOK Hessen mit, dass die Zahlung des Krankengeldes und noch viel schlimmer, die Beendigung der Krankenversicherung zum April bevorsteht.
4.7.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Muss das Jobcenter nun für meine private Krankenversicherung zahlen obwohl ich prinzipiell familienversichert sein könnte, d.h. gibt eine Regelung die die gesetzliche Familienversicherung im Rang vor die PKV stellt.
1.2.2011
meine freundin lebt seit 9 monaten mit mir in berlin,nachdem ich 6 jahre mit ihr in spanien gelebt habe. sie lernt deutsch,hat einen 400euro job über den sie nicht krankenversichert ist.der arbeitgeber will nicht geringfügig mehr bezahlen,so dass sie gesetzl.versichert wäre,obwohl er den sachverhalt kennt. eine private kvs habe ich ausgewählt,aber die haben die beiträge so hoch angesetzt:ausländerin,40jahre alt.... der harz v antrag wurde 2x abgelehnt,mit der begründung,sie kann sich in spanien arbeit suchen u.dort deutsch lernen.sie war dort zuletzt arbeitslos,weil ihr arbeitgeber konkurs gegangen ist... ich verdiene nicht mal 1000euro in der altenpflege u.wir zahlen 500 e miete. wir würden auch eine private pkv bezahlen,wenn das nicht den rahmen sprängt. wie oder wo kann sie krankenversichert werden,am besten gesetzl.kv oder gibt es günstige private kv´s für ausländer aur der europäischen union,die sich vorrübergehend hier aufhalten,die man jährlich abschließt... oder sollten wir heiraten? kann ich sie dann bei mir mitversichern?wir sind 2 frauen. es wäre schön,wenn sie uns mit ihrem wissen helfen könnten u.wir nicht so viel bezahlen müssen. dankeschön und gracias,voigt
21.12.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Eine Krankenversicherung in Deutschland besteht derzeit nicht. ... Falls eine Sperrfrist verhängt wird, leistet die Arbeitsagentur dennoch die Beiträge zur Krankenversicherung ab dem 1.

| 15.10.2012
Private deutsche Krankenversicherungen lehnen meine Mitgliedschaftsanträge leider ab und aufgrund meiner o.g. ... 2.)Muß die ausländische Erwerbstätigkeit angegeben werden bzw. kann es Komplikationen aufgrund meiner Krankenversicherungsmitgliedschaft im Ausland geben? ... Das Ziel ist ausschließlich die Erlangung der Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung zwecks Kostenübernahme.

| 10.5.2006
von Rechtsanwältin Iris Sümenicht
Sehr geehrte Damen und Herren, ich streite mich mit der Krankenversicherung um die Bemessung meines Beitragssatzes. Ich bin als Freiberufler in einer öffentliche rechtlichen Krankenversicherung freiwillig familienversichert.
3.1.2017
Der Mann steht weiterhin dem Jobcenter zur Verfügung. wird auch seine - dringend notwendige- Krankenversicherung vom Jobcenter weiter bezahlt?

| 18.9.2015
Hallo Bei mir haben sich seit dem 1 März 2015 die Arbeitszeiten geändert denn ich bin in Elternteilzeit gegangen. Im August hat sich meine Arbeitszeit nochmals reduziert und dadurch hat man im August festgestellt, dass ich rückwirkend ab dem 1.März gesetzlich versicherungspflichtig bin. Dieser Versicherungspflicht kann man sich nicht entziehen.

| 26.7.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Diese rechnet nun Ansprüche aus Überzahlung dagegen, die mein Guthaben bei der Krankenkasse deutlich überschreiten und zwar aus dem Grund, dass die Rentenversicherung meine Beiträge nun rückwirkend seit 1998 neu berechnet, also 4,5 Jahre länger rückwirkend als dies die Krankenversicherung tut!
18.1.2008
Meine Frau und die Kinder sind zur Zeit noch in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die gesetzliche Krankenversicherung hat nun aktuell (und ausgestellt auf den Namen unseres 19 jährigen Sohnes) meiner Frau einen Fragebogen zur Überprüfung der Versicherungsschutzes zugesandt und möchte auch Angaben (ob privat oder gesetzl. krankenversichert, Einkommen, seit wann verheiratet etc.)zu meiner Person haben.
28.4.2007
Sind Einmalzahlungen, die ich von meinem Arbeitgeber erhalte, sozialversicherungspflichtig(müsste ich für dieses Einkommen Krankenversicherungsbeiträge usw. zahlen oder die Einkünfte melden)?

| 1.9.2010
Ich habe am 01.04.2010 in ein Angestelltenverhältnis gewechselt und war vor her bei einer Versicherung privat versichert.Die habe ich vor dem 01.04 darüber informiert und den Vertrag^gekündigt. Ich habe den Nachweis von meiner neuen Versicherung an die alte Versicherung geschickt. Die alte Versicherung sagt bei Ihr ist nichts angekommen und hat mir nun eine Rechnung über den Beitragsrückstand geschickt.Ist es nicht so dass ich von der alten Versicherung dazu aufgefordert werden muss den Nachweis einzureichen § 205 SGB V.
6.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Dame hat eine private Krankenversicherung in Höhe von 432,00 Euro.
17.3.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Mein Arbeitgeber hat mich bezüglich der Krankenversicherung als "Freiwillig Versichert" bei der Sozialversicherung gemeldet.
16.11.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Was bringt mir am meisten Vorteil (vom Geld her), im Ansicht von Summe von allen Beiträgen „Krankenversicherung+ Arbeitsloseversicherung+ Rentenversicherung " usw.???
27.4.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, Einem Mitglied meiner Familie wurde im August 2005 die Krankenversicherung (IKK M-V) gekündigt, weil er zahlungsunfähig war.

| 24.3.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Es wurden von der AOK folgende Berechnungen angestellt: monatliche Einnahmen: 35685,13 Euro/12 = 2973,76 Euro Krankenversicherung: 14,9% = 443,09 Euro Pflegeversicherung: 2,6% = 77,32 Euro insgesamt beträgt also der Beitrag 520,41 Euro pro Manat.
5.9.2019
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Mit Ausscheiden aus dem Arbeitsleben wurde die private KV gekündigt, so dass er in der BRD ohne Krankenversicherung war. ... Da aber seit 2009 in der BRD eine Krankenversicherungspflicht besteht, müsste er die Beiträge seit 2009 zurückzahlen.
1234·5·10·15·20·25·30·31