Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

615 Ergebnisse für „krankenversicherung“

Filter Sozialrecht

| 21.5.2013
Ich frage für meinen Sohn, examinierter Altenpfleger, krankgeschrieben wegen starker Depressionen und burnout seit März 2012 bis einschließlich 12.05.2013. Hatte Termin beim Arzt wegen Folgebescheinigung am 10.05.13. Nun hatte sich der Arzt einen Brückentag nach dem Himmelfahrtstag genommen und mein Sohn stand vor verschlossener Tür, besorgte sich am 13.5. die Krankschreibung und erfährt nun, daß es kein Krankengeld, ja nicht mal mehr Versicherungsschutz gibt wegen ca. 10 Stunden unverschuldeter Verspätung.

| 9.7.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Bitte nur von einem Fachanwalt für Sozialrecht beantworten... Die Antworten dürfen sehr kurz ausfallen Sehr geehrte Damen und Herren, es wurde die Gefährdung der Erwerbsfähigkeit von Seiten der Krankenkasse über den MDK festgestellt und die Aufforderung, innerhalb von 10 Wochen einen Rehaantrag zu stellen. Widerspruch wurde eingelegt und deren Erhalt von der Krankenkasse bestätigt.
5.5.2017
Ich habe in der Zeit einen studentischen Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt. ... Die Krankenversicherung habe ich bereits gefragt, allerdings konnte man mir dort keine anderen Auskunft geben außer, dass der Arbeitgeber die Abrechnung geprüft haben wird und so bestimmt korrekt war.
1.2.2011
Unser neuer Sohn ist im Oktober-mit Einverstandnis meiner deutschen Krankenversicherung- in Portugal geboren und ich habe Elterngeld und Kindergeld beantragt. ... Ich bin an der Uni matrikuliert, ich zahle meine Semestergebuehren, ich zahle eine deutsche Krankenversicherung und habe mein Leben in Deutschland, Freunde und Freunde meiner Kinder...
5.3.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nun will die Krankenversicherung dass sie die Beiträge selber zahlt.

| 28.5.2013
Meine private Krankenversicherung will mich zum 02.08.13 nach 9 Monaten aus dem privaten Krankentagegeld aussteuern, nachdem bei mir in der stationären Behandlung eine BU bezogen auf die letzte Tätigkeit festgestellt worden ist.
13.2.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Er ist ( wie ich ) bei einer privaten Krankenversicherung krankenversichert.
24.7.2011
Krankenversicherung?)
31.10.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Wie groß schätzen Sie die Chance, bei einem Rechtsstreit mit einer Krankenversicherung um im Betreff genannten §en, zu gewinnen.
22.1.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung hat in seinem Gutachten festgestellt, das meine Erwerbsfähigkeit gemindert ist und mit einer Leistungfähigkeit für die zulezt ausgeübte Tätigkeit oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt auch nach Abschluss der Therapiemaßnahmen in absehbarzeit nicht zu rechnen ist.
13.1.2013
Bei der Krankenversicherung wurde ebenfalls nachgefragt, auch diese fühlt sich als Kostenträger nicht zuständig und verweist wieder auf die Rentenversicherung.
25.2.2020
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Im Rahmen des Nahtlosübergangs erhalte ich ALG1, wobei die Agentur für Arbeit meine Beiträge zur privaten Krankenversicherung übernimmt.
25.7.2015
Meine Mutter musste aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands vor einigen Jahren Insolvenz anmelden und führte eine entsprechende Umschulung als Betreuerin für Demenzkranke durch. Seit circa 2 Jahren arbeitet sie in Teilzeit (75 %) in einem Pflegeheim. Aufgrund ihrer damaligen Selbstständigkeit und ihres Alters (> 55 Jahre) ist sie weiterhin in der privaten Krankenkasse versichert (Basistarif).
9.4.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit Januar 2001 in der PKV. Im Juni 2005 habe ich mein Kind bekommen. Ich bin nicht verheiratet, aber lebe mit meinem Partner zusammen.
17.11.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Der MDK der Krankenkassen hatte mich bis einschließlich den 12.10.2014 (Sonntags) krankgeschrieben (Erkrankung1).Ich sollte mich ab dem 13.10.2014 wieder arbeitssuchend melden. Jetzt erkrankte ich am 13.10.2014 an einer anderen (keine Folge- oder Anschlusskrankheit wie im BSG, Urteil vom 4. 3. 2014 - B 1 KR 17/13 R) Krankheit, so das es mir unmöglich war mich bei Argentur für Arbeit anzumelden. Die neue Erkrankung (Erkrankung2) teilte ich der Krankenkaase unverzüglich per Erstbescheinigung mit (kein Auszahlungsschein sondern eine Erstbescheinigung!).

| 10.11.2016
Guten Abend! Ich habe am 4.11.2016 die benötigten Einkommensnachweise meines Mannes, der privat versichert ist, der Krankenkasse geschickt. Jetzt wurden die Voraussetzungen für die kostenfreie Versicherung unserer Kinder geprüft und festgestellt, dass die Voraussetzungen nicht mehr erfüllt sind und die Kinder müssen freiwillig versichert werden.

| 15.10.2012
Guten Tag, ich habe am 20.08.2012 einen Arbeitsvertrg unterschrieben und eine Woche gearbeitet. Danach hatte ich eine Woche unbezahlten Urlaub. Nach meinem Urlaub am 01.09 wurde ich Krank und bis dato krankgeschrieben.
10.8.2017
Mein 39-jähriger Sohn ist seit einigen Jahren wegen Suchterkrankung und psychischen Problemen in Behandlung und hat einen gesetzlichen Betreuer. Zuständig ist der Betreuer für - vermögensrechtliche Angelegenheiten - Aufenthaltsbestimmung - Wohnungsangelegenheiten - Heimangelegenheiten - Gesundheitsfürsorge (Untersuchuchung, Heilbehandlung, Eingriffe) - Fernmeldeverkehr, Postangelegenheiten Seit 01.07.2017 ist mein Sohn in Bangkok, Kontakt bestand seither nur ganz kurz. Heute nun stand die Polizei vor der Türe und hat mitgeteilt, dass mein Sohn in einer Klinik in Bangkok in einem sehr schlechten Zustand ist.
1·5·10·1314151617·20·25·30·31