Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

613 Ergebnisse für „krankenversicherung“

Filter Sozialrecht

| 27.9.2012
Wie war meine Krankenversicherung in diesem Zeitraum ???

| 20.1.2012
Ich würde danach ja evtl. wieder in Hartz IV fallen, sollte ich keine sozialversicherungspflichtige Beschäftiung gefunden haben bis dahin (habe seit kurzem keine Ansprüche auf ALG 1 mehr) Evtl. wird das Honorar nicht ausreichen, um Lebensunterhalt, Miete, Auto, Krankenversicherung, wahrscheinlich anfallende Rentenversicherungsbeiträge und zu zahlende Steuern daraus zu bestreiten (habe mich schon ausführlich über die fälligen Sozialversicherungsbeiträge und Steuern informiert). ... Krankenversicherung,Lebensunterhalt....)Welche Kosten kann ich absetzen vor Hartz IV (z.B.
25.7.2007
Guten Tag, Die Situation ist folgende: ich bin Student und jobbe nebenher; die Sache ist die, dass wenn ich regelmäßig zuviel monatlichen Bruttoverdienst habe (mehr als 350 Euro bzw. 400 Euro monatlich), dass ich nicht über die Familienversicherung versichert werden kann und somit die „studentischen“ Krankenkassenbeiträge zahlen muss. Ich habe in einigen Foren gelesen, dass man am Ende des Jahres die Familienversicherung rückwirkend beantragen kann und somit die gezahlten Krankenkassen-Beiträge zurück erhalten kann, wenn man nach Abzug der tatsächlichen Werbungskosten (vom jährlichen Bruttolohn) 4800 Euro oder weniger ausrechnet. Diese Verfahrensweise würde ich für das Jahr 2006 machen wollen. 1.
20.3.2013
von Rechtsanwalt Philipp Adam
Guten Tag, ich bin seit ca. 10 Jahren in der PKV, habe dort seit meinem Studium einen Vertrag. Mit Berufsaufnahme in 2010 musste ich mich wenige Monate pflichtversichern lassen in der GKV. Danach wechselte ich direkt wieder ab 1.1.2011 in die PKV zurück.

| 27.6.2017
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Text=B%2012%20KR%2019/06%20R" target="_blank" class="djo_link" title="BSG, 13.06.2007 - B 12 KR 19/06 R: Krankenversicherung - unbeschränktes Wahlrecht bei Neuaufnah..."... B. aufgrund einer privaten Krankenversicherung ==> oder einer Krankenversicherung im Ausland <==).... Text=B%2012%20KR%2021/10%20R" target="_blank" class="djo_link" title="BSG, 21.12.2011 - B 12 KR 21/10 R: Krankenversicherung - Wirksamkeit der Krankenkassenwahl durc..."

| 8.4.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Diese ist steuerfrei und gilt weder im krankenversicherungsrechtlichen noch im steuerrechtlichen Sinne als anrechenbares Einkommen. ... Frage: Handelt es sich bei den Versicherungsleistungen meines privaten Unfallversicherers (Kapitalabfindung und Rente)um Einkommen im Rechtssinne, bzw. wird diese bei der krankenversicherungs- respektive steuerrechtlichen Einkommensanrechnung mitberücksichtigt?
11.11.2010
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
Anscheinend damit man genug Zeit am Wochenende hat sich um eine Krankenversicherung zu kümmern. ... Es scheint aber das Aufgrund der sicherlich schlechten Vermittelbarkeit aufgrund der Einschränkungen, des bestehenden Arbeitsvertrages und des laufenden Rentenantrages gar kein Wert darauf gelegt wird. 3.Besteht durch Widerspruch gegen den Aufhebungsbescheid doch noch Krankenversicherung ?

| 6.1.2014
Eine Arbeitslosmeldung kann nur erfolgen, wenn ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen würde - ich solle Krankengeld bei meiner Krankenkasse beantragen und mich arbeitslos melden, sobald ich wieder gesund sei (Da ich keinen Verdienstausfall bekomme von meiner privaten Krankenversicherung, läuft dieses ad absurdum, zumal ich nach meiner Genesung sofort wieder Projekte haben und somit Verdienst erzielen werde). ... Für meine Genesung ist es von enormer Wichtigkeit, dass ich die private Krankenversicherung "behalten" kann, da die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlungskosten nicht übernehmen.
4.4.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Jetzt mein großes Problem..wer zahlte in der Zeit der Maßnahme meine Krankenversicherungsbeiträge. Wer zahlte in der Zeit vom 15.07.2011 bis zum 29.07.2012, meinen Beitrag für meine Krankenversicherung bei meiner Krankenkasse GEK ein. ... Ich zahle das nicht ein, man hat mir das zugewiesen, ich nahm daran tei, es kam sogar zu einem Arbeitsverhältnis und nun soll ich für diese Maßnahme meine Krankenversicherung alleine zahlen.
3.8.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Vater 55 Jahre hat keine Krankenversicherung und keine Haftpflicht und keine ausreichende Rentenabsicherung.

| 23.11.2012
Ich habe von meiner Krankenversicherung ein Schreiben bekommen, daß mein Krankengeldanspruch zum 04.01.2013 endet.

| 21.8.2014
Hallo! Aktuell bin ich seit 2 Wochen krankgeschrieben und das wird vorausichtlich auch noch mehrere Wochen/Monate so bleiben. Zu allem Überfluss wird unser Betrieb von einer anderen Gesellschaft "geschluckt" und ich fürchte nun, dass mir eine betriebsbedingte Kündigung bevorstehen wird.
4.10.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, vorausgeschickt folgende Info von der TechnikerKrankenkasse: Zu den beitragspflichtigen Einnahmen für die Krankenversicherung zählen vor allem: ·der Zahlbetrag der Rente, ·Versorgungsbezüge wie z.B. Betriebsrenten, Pensionen, Kapitalleistungen aus Direktversicherungen, ·Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, ·Einkünfte aus Kapitalvermögen (Zinsen/Dividende), ·Unterhaltszahlungen von geschiedenen/getrenntlebenden Ehegatten, ·Gewinn aus einer selbstständigen Tätigkeit, ·Arbeitsentgelt Nicht zu den beitragspflichtigen Einnahmen für die Krankenversicherung zählen: ·die Zuschüsse des Rentenversicherungsträgerszur Kranken- und Pflegeversicherung, ·Aufwendungen, die zur Erlangung der Einnahmen eingesetzt werden, ·Betriebskosten, ·Werbungskosten bei Kapitalvermögen.
26.11.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
wie wird bei Einkünften nach Geburt des Kindes die Krankenversicherung angerechntet ab 2010 ?

| 27.7.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Krankenversicherungsbeiträge) durch den studentischen Arbeitnehmer entrichtet werden müssen, wenn die genannten Bedingungen erfüllt sind (Wenn die Annahme falsch ist, bitte darauf hinweisen). Die Frage: Nach welcher gesetzlichen Grundlage ist dies begründet, was im Zitat formuliert wurde; muss die Versicherungsfreiheit (mich interessiert das Ganze insbesondere im Zusammenhang mit Krankenversicherungsbeiträgen) explizit beantragt werden oder ist es so, dass der Arbeitgeber auf die Arbeitszeiten achten muss und entsprechend die Beiträge für den studentischen Arbeitnehmer abführt, wenn dies gesetzlich notwendig ist?
14.9.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Nunmehr sind wir wegen der Anstellung davon ausgegangen, dass gesetzliche Krankenversicherungspflicht gemäß § 5 Ziff. 1 SGB V i. ... Die Krankenversicherung lehnt jedoch den Statuswechsel ab mit dem Hinweis, dass wegen Mutterschutz keine Beschäftigung gegen Entgelt (als notwendige Tatbestandsmerkmale) ausgeübt wurde und im Übrigen sie als freiwilliges Mitglied in den Mutterschutz ging und den gesamten Mutterschutz über damit auch freiwillig bleiben müsse; ggf. auch die Elternzeit, sofern sich diese direkt an den Mutterschutz anschließt. ... Einsatz ergibt sich als 10 % des vorläufigen Streitwertes (2 Monatsbeiträge [Mutterschutzzeit] Krankenversicherung á 120 Euro).

| 27.1.2006
.” *) 1/7 ab 1.1.2006 = 350 Euro Die Krankenkasse lehnt dies aber ab mit der Begründung: “Ihre Ehefrau hat am 05.04.2005 einen Rentenantrag auf Regelalters-Rente gestellt und erfüllt seit diesem Tag an die Voraussetzungen für die Krankenversicherung der Rentner.

| 13.3.2011
Das Wohngeldamt rechnete also den Bedarf vor der Bezahlung des Krankenversicherungsbetrages gegen die Einkünfte nach Bezahlung des KV-Betrags. ... Doch selbst wenn man, wie das Wohngeldamt es offensichtlich immer noch tut, die Krankenversicherungs-Beiträge auf der Einkommensseite abzieht, aber die Zahlungen von Schwiegermutter, Bafög- und Jugendamt und die Zinseinkünfte hinzurechnet, käme man mit 1709,81 € auf immerhin 86 % des Bedarfs.
1·5·89101112·15·20·25·30·31