Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.906 Ergebnisse für „kind“

Filter Sozialrecht
1.11.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Momentan hat er ja noch den "Status" des Kindes und "läuft" über uns Eltern. ... Nun stellt sich folgende Frage: Stellt er (nach ein paar Wochen oder Monaten) fest, dass die Berufstätigkeit eine zu große Belastung darstellt welcher er auf Dauer nicht nachkommen kann, wäre es dann irgendwie möglich dass er in seinen jetzigen "Status" als unser Kind mit Kindergeld etc. zurückversetzt wird oder wird er dann automatisch zum "Sozialfall" (Harz4 o.ä.) ? Sorge macht mir auch das er auch keinen Anspruch mehr auf Waisengeld+Kindergeld hätte wenn uns etwas zustoßen sollte (wenn er den Status als "Kind" verliert).
26.7.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine Freundin wohnt mit mir zusammen (wir sind nicht verheiratet) und wird, kurz bevor unser Kind zur Welt kommt, arbeitslos (Ausbildungsvertrag läuft aus). ... Das Arbeitsamt sagt, sie könne sich nicht arbeitslos melden, da sie keine Arbeit suche - sie wird das Kind betreuen. ... Aber kann es tatsächlich sein, dass außer Kindergeld keinerlei Sozialleistungen fällig werden?
10.4.2016
Also wir führen ein Familienleben haben aber getrennte Wohnungen Kind ist bei Mutter gemeldet. ... Sie bekommt das volle Kindergeld. ... Wenn wir unser Kind jetzt Ummelden (zum Vater) hat das Amt dann noch einen Anrecht von mir Unterhalt zu fordern bzw. auch ganz wichtig welche folgen hat das für die Arbeitslose Mutter?
1.7.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Folgender Sachverhalt: Eine 17-Jährige bekommt von einem 19-Jährigen ein Kind. ... Das Kind geht in eine Krippe, diese wird von der Stadt bezahlt. Einen Anpruch auf elternunabhängiges BaföG hat sie scheinbar,weil das Kind vor Beginn des Studiums zur Welt kam.

| 16.6.2010
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Hallo, meine Frage ist folgende: Da ich ein Kind unter 3 Jahren habe falle ich in die Sonderregelung, dass ich nicht gezwungen werden kann mich zu bewerben. ... Ich wusste aber gar nicht dass ich mich überhaupt abmelden muss, da ich ja durch das Kind (offiziell) ja gar nicht für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe.... wie kann ich mich dagegen wehren, bzw. was kann ich tun?

| 7.9.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
In sämtlichen Schulferien ist das Kind hier bei mir in Deutschland bzw. den Großeltern, die ebenfalls hier leben. ... Im Antragbogen wurde nicht danach gefragt, wo oder bei wem das Kind lebt, daher wird man wohl auch nicht wissen, dass das Kind in Irland lebt. Fragen: 1.Hätte ich der Versicherung mitteilen müssen, dass das Kind im Ausland lebt, auch wenn nicht explizit danach gefragt wurde?

| 12.5.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
In einer Familie erkrankt der Hauptverdiener, aber nicht leibliche Vater des Kindes, schwer. ... Diese wird ihr aber aufgrund eines 21 Jahre alten Kindes in der Familie verweigert. ... Jetzt verlangen die Ämter von der Familie, dass das Kind für die Familie aufkommen soll und ihr Ausbildungsgehalt dadurch mit berechnet wird.

| 26.6.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Fall: Vater (V1) ist verstorben: verheiratet mit Mutter (M1) , zusammen ein Kind (Ehefrau / EF), verheiratet mit Ehemann (EM), beide erwarten ein unbeborenes Kind (Enkel von V1+M1) im 7. ... Mutmaßung: Wenn EF für sich und dann EF und EM für das ungeborene Kind (K1) das Erbe ausschlagen, fällt ein Erbanteil S1 und dadurch den noch unbekannten gesetzlichen Vertreter/Betreuer in die Verfügung.

| 17.10.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Hallo, ich würde gern wissen,ob es rechtes ist, wenn die Agentur für Arbeit verlangt,dass ich die Sparbücher meiner beiden minderjährigen Kinder ungeschwärzt vorlegen muss (es bezieht sich auf die Vermögenserfassung).
1.7.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Die verstorbene Mutter meiner Lebensgefährtin hat für unsere Kinder, seit ihrer Geburt, Vorsorgesparbücher angelegt. ... Bei einem Datenabgleich entdeckte die Argentur für Arbeit die Sparbücher und verlangt seitdem die für die Kinder bezahlten Sozialleistungen zurück. ... Nun zu meiner Frage: Ist es Rechtens das die Sparbücher der Großmutter für den Lebensunterhalt meiner minderjährigen Kinder hätten aufgebraucht werden müssen?

| 2.1.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, ich weiß, dass bei einem Antrag auf ALG II das Vermögen von Kindern den Bedarf der Kinder auf Sozialgeld mindert oder sogar ganz ausschließt. Wie sieht es dagegen mit meinem Bedarf auf ALG II als Mutter der mit den Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft Lebenden aus? Wird das überschießende Vermögen der Kinder auf meinen Bedarf angerechnet mit der Folge, dass wir u.U. alle drei nichts bekommen?
19.8.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Unser Kind (16) geht seit 2 Jahren einem massiv dissozialem Lebenswandel nach. ... Wie hoch ist unser Freibetrag (Selbstbehalt), wenn a) das Kind vollständige erwerbsunfähig sein sollte (vermutlich für einen begrenzen Zeitraum) b) ALG II beziehen sollte (findet keine Arbeit mangels Motivation) c) es eine Ausbildung beginnen oder die Schulausbildung nach 4 Jahren "Herumgammeln" fortsetzen sollte unter folgenden Randbedingungen: - Ich (54), ab Mitte 2012 im Vorruhestand mit rnd. x.xxx,- netto - Gemeinsamer Haushalt mit Ehefrau (53, nicht berufstätig, momentan nur 400,- Job, könnte aufgegeben werden) - Fixe Kosten: Miete: ~900,- + Nebenkosten/Heizung/Strom: 290,- - Versicherungen & KFZ-Steuer: ~200,-/Monat 2. ... Die außerordentliche psychische Belastung durch dieses Kind dürfte durchaus für eine psychosomatische Erwerbsunfähigkeit ausreichen.

| 4.5.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Wir sind eine Familie von 4 Personen, wir sind verheiratet und haben zwei Kinder, 3 Jahre alt und 15 Monate alt. ... Unseren Kindern fehlt es an nichts, bekommen jede medizinische Versorgung und bekommen zu Essen, jeden tag frische Sachen und sie bekommen keine Schläge etc. ... Sie sahen also die Umgenung für das Kind oder die Kinder als gefärdert, so das sie heute noch meinen Sohn mitgenommen haben, erstmal in Obhut, der Kinderhilfe wie sie das nennen, meine Tochter wurde von der Kita auch davon abgeholt, habe mich gewehrtund alles, aber sonst wäre es vom gericht beschlossen worden, also habe ich nachgegeben,aber ich tat mich schwer, ich kenne vor allen Dingen meinen Sohn und weiß, das er wo anders schlecht schläft und auhc gerade seine Mamazeiten hat wo er nur zu mama will und auch nachts oft schlecht schläft, so das eröfter wach wird oder nochmal Hunger und Durst hat, habe Angst, das dies dir eskaliert zumal er heute Mittag seinen Schlaf schon nicht hatte und sowas alles, mache mir Sorgen und finde es auch nicht ok, es passiert soviel und viel schlimmeres, da wird weggeguckt und bei sowas haben sie sich echt pingelig, dabei gehts den Kindern gut und hatten noch nie was ernstes.

| 23.11.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Sie haben 2 Kinder von 10 und 14 Jahren.

| 18.8.2009
(Gibt es eine Mitwirkungspflicht des Kindes?)
9.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine Kinder sind seit Dezember 2005 laut Schreiben vom 15.02.2006 von der ARGE nicht mehr in meiner Bedarfsgemeinschaft da Sie Ihren eigenen Unterhalt sichern können, durch Kindergeld und Unterhalt vom geschiedenen Mann.
28.6.2017
Hallo, meine Tochter ist 21 Jahre alt, studiert min. bis 2019, bekommt kein Bafög da ich zuviel (4300,00 Brutto, ca. 2600,00 € Netto) verdiene. Sie hat jetzt einen eigenen Haushalt geründet. Die Mutter ist nicht Unterhaltsleistend da ALG 2 .
12.8.2012
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Kind wird in Deutschland 7 Monate sein und in einem anderen Land 5 Monate. besteht in der Konstellation Anspruch auf Kindergeld ?
1234·15·30·45·60·75·90·96