Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

180 Ergebnisse für „gkv“

Filter Sozialrecht
17.8.2008
Hallo, ich war bisher in der gesetzl. Krankenvers. über meinen Ehemann familienversichert, da ich kein eigenes Einkommen hatte. Ich habe dann ab Mai 2007 nebenberuflich selbständig eine Dienstleistungstätigkeit begonnen.
24.1.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Guten Morgen. bin seit ein paar Jahren freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse. Muss jährlich mein Einkommen per Steuerbescheid der Krankenkasse nachweisen. Mein Einkommen besteht aus. 1.
21.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Außerdem besteht eine freiwillige Versicherung in der GKV.
3.4.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Der Mann ist freiwilliges Mitglied in der GKV.
30.6.2015
Hallo, ich bin seit 2007 selbstständig tätig und seit diesem Zeitpunkt freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versichert. In diesem Jahr musste ich mich kurzfristig für 2 Monate arbeitslos melden. Ab April 2015 konnte ich die selbständige Tätigkeit wieder aufnehmen.
18.6.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte senden Sie mir ein unverbindliches Preisangebot zur Beantwortung folgender Frage: Ich war bis 31.05.08 als Hausfrau (ohne Anstellung und ohne Registrierung beim Arbeitsamt) in der privaten Krankenkasse (seit über 5Jahren) bei meinem Mann mitversichert. Ab 01 . 06. 08 habe ich eine Arbeit (mit Arbeitsvertrag ) mit einem monatlichen Bruttogehalt ( ca. 900€) unter der Bemessungsgrenze für priv. Krankenversicherung aufgenommen.

| 4.6.2010
Hallo. Bin 54 J, war trotz schwerer Behinderung 20 J. selbständig. Seit 95 musste ich mit Stock laufen, seit einem weiteren Unfall 2004 sitze ich im Rollstuhl,- kann deshalb nicht mehr arbeiten bekomme Grundsicherung nach SGB XII und habe Pflegestufe 1 die mir vom Amt zusammen mit der Grundsicherung bezahlt wird.

| 20.1.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Guten Tag, kann ein Vorstand einer AG weiterhin sozialversicherungspflichtig bleiben oder wird er ausgeschlossen? Beziehungsweise wie muss der Vertrag gestaltet sein, um sozialversicherungspflichtig zu ein? Der Vorstand hat keine Gesellschaftsanteile der AG und das Gehalt liegt ueber der Beitragsbemessungsgrenze.
23.7.2011
Hallo, ich habe mich am 10. Februar 2009 als Existenzgründer selbstständig gemacht und arbeite als Freiberufler. Im Juni 2011 habe ich von der Krankenkasse Vereinigte IKK die Aufforderung bekommen, meinen letzten Steurbescheid einzureichen um die Beitragshöhe als freiwillig gesetzlich versicherter zu berechnen.
28.12.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich bin als Mietwagenunternehmer tätig und führe im Rahmen vertraglicher Vereinbarungen Krankenfahrten, Patientenfahrten, vom Wohnort zur Behandlungsstätte im Auftrag der jeweiligen Krankenkassen durch. Ich habe hier Fragen zu den zu leistenden Zuzahlungen der Versicherten, da selbst die Krankenkassen hierzu unterschiedliche Auffassungen vertreten. Insbesondere bei sogenannten Serienfahrten(z.B.
26.5.2017
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Sehr geehrte Damen und Herren, die nachfolgende Problemstellung richtet sich an einen bzw. eine mit der Problematik praktisch(!) vertrauten und erfahrenen Rechtsanwalt bzw. -anwältin.

| 14.3.2016
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall geht es um eine geplante Kündigung nach der Elternzeit und die Möglichkeiten zum Bezug von Arbeitslosengeld 1. . Sachverhalt: • Ich bin seit über vier Jahren in Elternzeit • Vor der Geburt meiner Kinder, von Januar 2010 bis November 2011 (Start Mutterschutz) war ich in der Filiale bei einer Handelskette in Vollzeit beschäftigt (über 200 Mitarbeiter). Der Mutterschutz endete im Februar 2012 • Ende 2011 Geburt meines ersten Kindes • 20 Monate später (Sommer 2013) Geburt meines zweiten Kindes, • Dabei beantragte ich die Unterbrechung der Elternzeit für das erste Kind und bezog von Juli 2013 bis Oktober 2013 Mutterschaftsgeld vom Arbeitgeber und ohne Unterbrechung begann die Elternzeit für das zweite Kind.

| 23.5.2008
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Lieber Experte, in unserer fünfköpfigen Familie bin ich, der Vater und Alleinverdiener, privat krankenvollversichert bei der Gesellschaft A. Meine drei Kinder sind auch privat krankenvollversichert, aber bei Gesellschaft B. Das älteste Kind ist volljährig, die beiden jüngeren nicht.

| 20.1.2014
Arbeitnehmer angestellt unbefristet, privat versichert, nimmt für 6 Monate Elternzeit und Teilzeit. Darauf folgt eine Ergänzung zum Arbeitsvertrag mit Vereinbarung Reduzierung der Arbeitsstunden unter 30h (Teilzeit) während der Elternzeit für einen befristeten Zeitraum von 6 Monaten, danach gilt wieder unbefristeter Arbeitsvertrag. Dadurch wird die JAEG für die nächsten 12 Monate ab Teilzeitbeginn unterschritten.

| 23.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Bin nach Abschluss des Arbeitsvertrages und offiziellem Eintrittsdatum am 01.03.2015 durchgehend Krankgeschrieben wegen Schwangerschaft. Vorher war ich nicht krankgeschrieben. Mit der Krankschreibung habe ich eine Bescheinigung wegen der Schwangerschaft eingereicht.
16.1.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Guten Tag, Mein Mann ist Amerikaner und seit 2001 in Deutschland. Berufstaetig seit Oktober 2002 und seit Oktober 2005 krankgeschrieben. Heute teilt uns die AOK Hessen mit, dass die Zahlung des Krankengeldes und noch viel schlimmer, die Beendigung der Krankenversicherung zum April bevorsteht.

| 23.6.2011
Guten Tag, ich habe einige Fragen zu folgendem Szenario: Ich bin seit 10 Jahren in einer Firma festangestellt, die ersten 7 Jahre war ich 5 Tage die Woche, also Vollzeitbeschäftigt - seit 3 Jahren bin ich 3 Tage die Woche angestellt. An den restlichen 2 Wochentagen gehe ich meinem Gewerbe als Grafikdesigner nach. Zum 30.09 wurde mir betriebsbedingt gekündigt und ich plane die Existensgründungsförderung zu beantragen. - Werde ich diese erhalten (da ich ja bereits nebenberuflich ein Gewerbe habe)?
7.7.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes Problem: Ich hatte im April 2007 ein Herzoperation bei der ich zwei mechanische Herzklappen bekam. Ich konnte meinen alten Beruf nicht mehr forführen und bekam von der DRV eine Umschulung im November 2008. Bis dahin war ich krankgeschrieben.
1·5·789