Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

118 Ergebnisse für „bemessungszeitraum“

Filter Sozialrecht
16.2.2008
Für die Anrechnung des Elterngeldes ist bei mir das Einkommen von 11/2006 bis 10/2007 relevant. Durch vielen Rat in der Fachpresse haben wir im Februar 2007 unsere Steuerlassen von 3/5 auf 5/3 geändert (Obwohl mein Mann um einiges mehr verdient als ich) Nun soll ich eine ausführliche Stellungnahme zum Grund des Steuerklassenwechsels angeben (Was sollte ich da schreiben?) und des weiteren soll ich die Lohnabrechnung des Partners für den Monat vor und nach dem Wechsel beifügen.
13.3.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ich werde in den nächsten Tagen leider, ALG1 beantragen müssen. Da ich aber nun schon zweimal falsch in der Arbeitsagentur beraten worden bin, möchte ich um eine Bestätigung bzw. eine Einschätzung eines Anwaltes wissen, damit ich den Antrag richtig stelle und ich sozusagen meine Rechte vertreten kann. Um sich einen Überblick zu verschaffen - kurz die zeitlichen Daten inkl.
20.6.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bin freiwillig versichert, habe auch bereits meinen Bescheid erhalten, und bekomme ca. 950,-- € , damit bin ich eingestuft als Bewerber mit Schulabschluss und Berufsabschluss, meine Frage geht jetzt dahin, es gibt in den Erläuterungen hierzu einen Satz der mich hoffen läßt daß ich anders eingestuft werden könnte, dieser Satz steht unter Ihre Vorsorge.de und ist von den Rentenversicherungsträgern. Der Satz lautet. Nach dem Gesetz sind die freiwillig versicherten der beruflichen Qualifikationsgruppe zuzuordnen, die der beruflichen Qualifikation entspricht die für den Beschäftigten erforderlich ist, auf die die Agentur ihre Vermittlungsbemühungen für mich in erster Linie zu erstrecken hat.

| 27.3.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Hallo. Ich bin in folgender Situation: Aus verschiedenen Gründe brauche ich eine berufliche Auszeit, die ich nutzen möchte um mir über private und berufliche Ziele Gedanken zu machen. Ob ich nach dieser Zeit zu meinem Arbeitgeber zurückkehre kann ich noch nicht sagen, vielleicht zu 30%.
5.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
bin am 10.10.2012 operiert am herzen und seit dem krank , da ich immer noch krank bin , werde ich sehr warscheinlich im April ausgesteuert , das heist das ich dann arbeitslos werde meine frage : wie wird dan Arbeitslosengeld berechnet 60% von kranken Geld , oder 60% von meinem verdinst vor der krankeit
27.4.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Bin seit 07.02.2017 krank geschrieben. nach 6 Wochen hat die BKK hat den Januarlohn als Grundlage genommen. Ich bekomme monatlich unterschiedlichen Lohn, Grundlohn plus Provision. Deshalb meinte ich, sollte hier die 3 Monatsregel als Grundlage genommen werden.
3.11.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe von Juli 2000 bis zur Geburt meines Kindes im Jahre 2006 Vollzeit als Bürokauffrau gearbeitet. Nach der Geburt meines Kindes im Juli 2006 habe ich in der Elternzeit in der Zeit von Oktober 2006 bis Dezember 2007 als geringfügige Beschäftigte gearbeitet. Weiter war ich von Januar 2008 bis 15.
10.7.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Bis Mitte 12.2010 hatte ich einen Job, danach habe ich Arbeitslosengeld I (im folgenden ALG abgekürzt) in Höhe von 700 Euro monatlich bezogen. Im Dezember aber nur für 3 Tage, weil noch Anspruch auf Resturlaub bestand. Ende 01.2011 habe ich von meinem alten Arbeitgeber 500 € Nachzahlung für den nicht genommenen Urlaub erhalten.

| 1.2.2009
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe zwar mehrere Einzelfragen - sie resutieren jedoch aus einem Sachverhalt. Dieser lautet wie folgt: Ich habe einen Restanspruch ALG1 (ursprüngliche Bewilligungsdauer bis 03/2008) von ca. 4 Monaten. Seit 11/2007 bin ich - mit einem nahtlosen Wechsel des Arbeitgebers - in sozialversicherungspflichtiger Festanstellung tätig.
26.11.2014
Hallo, ich bin Geschäftsführerin einer GmbH mit 50% an Anteilen. (Firmengründung Anfang dieses Jahres) Ich möchte gerne nächstes Jahr Elterngeld (Entbindung laut Arzt ist der 4.7.15) beziehen und habe hierzu noch fragen: 1.) Ich bekomme ein monatliches Gehalt von der Firma.

| 23.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Guten Tag, Zu Ihrer Information zunächst folgende Grunddaten: 1. Mai 2007- 30. November 2008: Vollzeit 1.

| 15.11.2010
Sachlage: x Person 62 J. alt ; x Volle EMR (teil + Arbeitsmarktlage) seit 01.09.2006 bis 30.08.2009, verl. bis 30.08.2012; x seit 01.10.2010 voll arbeitstätig, befristet bis 30.03.2011; x meldung an DRB. Wegen überschr. Hinzuverdienst neue Bescheid "bish.
12.6.2008
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Ich wurde am 1 September 2007 arbeitslos,bin geboren am 12.11.1949.Nach 1 1/2 Monaten habe ich nach eigener Suche eine neue Arbeit angenommen welche 950 Euro unter des vorherigen Gehaltes von 3100 Euro lag ich aber vom der Agentur für Arbeit eine Endgeldsicherung erhalte für 2 Jahre.Wie lange bleibt die Höhe des alten arbeitslosengeldanspruchs bestehen und mit welcher Alg.Sperre und Alg.Dauer muß ich rechnen wenn ich vorher selbst kündige um zu verhindern das ich nach neuem erworbenen Alg.Anspruch erheblich weniger Alg.erhalte?Außerdem arbeite ich in einem Handwerks Betrieb in der Wurst und Fleischproduktion,wo ich als Metzgermeister körperlich an meine Grenzen stoße und mit 58 Jahren von 4-13Uhr arbeite.
21.2.2007
Mein Krankengeld von der Krankenkasswläuft nach einenhalb Jahren aus und somit soll ich mich bei der Argentur für Arbeit melden.Mein Beschäftigungsverhältnis besteht noch.Ich bin 26 Jahre alt. 1. Wie wird meine Leistung vom Amt berechnet? 2.
19.1.2020
| 100,00 €
von Rechtsanwältin Ann Kathrin Traub
Sehr geehrte Damen und Herren, aktuell ist meine Frau in folgender Situation: -Sie hat ein Jahr Elterngeld bezogen -Ihre Elternzeit ist Dez 2018 gestartet und endet im Mai 2020 -Somit bekommt sie kein Elterngeld mehr seit Dezember 2019 -Sie hat eine Vollzeitstelle, unbefristet auf 40 Stunden Basis -Sie möchte ab Februar 2020 wieder arbeiten (auf 30 Stunden Basis) bei ihrem bisherigen Arbeitgeber -Sie möchte im Jahr 2020 auf 30 Stunden Basis arbeiten ohne den Arbeitsvertrag ändern zu müssen, um ihr Rückkehrrecht in die 40 Stunden nicht zu gefährden. Wir wissen noch nicht wie gut es funktioniert mit dem Kind, wollen die Möglichkeit haben unsere Meinung zu ändern und ihr Vertrag war so schon sehr schwer zu verhandeln -Wir versuchen bereits für das zweite Kind schwanger zu werden, dies kann jeden Monat soweit sein (erstes Kind hat sofort „geklappt") -Ihre Firma ist auf sie angewiesen und wird sehr flexibel auf ihre Wünsche reagieren Folgende Fragen stellen wir uns: -Ist es besser für sie die Elternzeit zu verlängern (wie lange?), um auch nach Mai 2020 die 30 Stunden zu arbeiten ohne das Risiko einer Änderung des Vertrages einzugehen?
5.6.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Ich beziehe ab Mitte Juni Elterngeld für die Betreuung unseres Sohnes. Der Bescheid hierfür wurde von der zuständigen Behörde in Bayern unter Vorbehalt bewilligt. Aufgrund meiner selbständigen Tätigkeit soll ich nach Ende des Bezugszeitraumes nachweisen, ob es Einkünfte im Bezugszeitraum gab.
23.12.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich habe eine Rumänische Angestellte, die vom 15.12.2013 bis 31.3.2015 bei mir beschäftigt war. Aufgrund von Arbeitsmangel musste ich Ihr zum 1.4.2015 kündigen. Danach war sie 3 Monate bis zum 30.6.2015 arbeitslos Seit dem 1.7.2015 ist sie wieder bei mir beschäftigt.
1·456