Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.366 Ergebnisse für „schuldner“

25.9.2006
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Sehr geehrte Damen und Herren, 1999 hatte ich meinem Schwiegervater zweimal mit einer größeren Geldsumme (ca. EUR 20.000) aus finanziellen Schw. geholfen. Er versprach eine Rückzahlung innerhalb weniger Jahren mit entspr.
9.4.2008
Guten Tag, folgender Fall: Eigentümer besitzt zwei Immobilien. Bank A ist erstrangig auf der einen Immobilie X abgesichert. Bank B ist erstrangig auf der zweiten Immobilie Z abgesichert und zweitrangig auf der ersten Immobilie X (Nachrang als Zusatzsicherheit).
6.9.2006
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Kann man einen Zwangsverwalter ablehnen. Welche Begündung muiß das Gericht akzeptieren ? Wir hatten vor Jahren mit einem Zwangsverwalter zu tun, der einer ueberregionalen Sozietät angehört.
27.7.2006
Seit dem 07-04-06 bin ich im Insolvenzverfahren (Restschuldbefreiuung).Ein Gläubiger will prüfen lassen, ob Vermögen verschoben wurde. Denkbar wäre, dass er meinen PKW meint, der seit Oktober 2005 von einer Freundin finanziert wird. Diese ist in den Kreditvertrag eingestiegen, der noch bis September 2007 läuft.
25.3.2007
Am 14.04.2002 wurde die Regelinsolvenz eröffnet. Am 16.03.2004 wurde das Insolvenzverfahren aufgehoben. Restschuldbefreiung wurde korrekt beantragt.

| 11.8.2011
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Folgende Fragen: 1. Können wir in Anbetracht des nachfolgenden Sachverhaltes noch die Eröffnung eines ganz normalen Regelinsolvenzverfahren beantragen oder müssen wir zwingend die Privatinsolvenz anwenden. 2. Können wir das Regelinsolvenzverfahren ggf. gemeinsam als Eheleute beantragen?
18.3.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Herrschaften, folgendes Problem bewegt mich zur folgenden Frage: Jemand hat im Jahre 2006 Privatinsolvenz ( 05.2006 )eingeleitet. Nun hat dieser Herr D. eine Reparatur an seinem Fahrzeug durchführen lassen und ist nicht bereit die Rechnung in Höhe von 650,- € zu zahlen und beruft sich auf seine Insolvenz.Diverse Mahnungen etc. werden nicht beachtet, Einschreiben nicht abgeholt. Die Rechnung ist im Dezember 2007 nach erfolgter Reparatur entstanden.
8.3.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich, mit einer eingetragenen Grundschuld ( Arrest- und Sicherungshypothek) vor dem Insolvenzverfahren - Haus mit 4 Eigentumswohnungen,(jetzt 1. Rang ) warte seit nunmehr 8 Jahren, dass sich der Insolvenzverwalter die Mühe macht, diese Immobilie zu verwerten - angeblich hat er nun im Dezember 2012 Schritte unternommen - um diese Immobile zu verwerten - all die Jahre wußte niemand , dass es diese Immobile gibt, geschweige ein Wertgutachten in Auftrag gegeben - jetzt hat einer der Gläubiger ein RA beantragt, (beim Insolvenzgericht ),dass díe Person die in Insolvenz gegangen ist, keine Restschuldbefreiung bekommt, mit der Begründung, d. der Insolvenzverwalter Immobilenverschleppung macht. Nun meine Frage - das Gebäude hat ( In der Insolvenz ) bisher Mieteinnahmen von ca. 12.000,-- €pro Jahr erwirtschaftet,also 96.000,-- € - wem gehören diese Gelder - stehen nicht mir diese als Grundschuldgläubigerin zu ( ich stehe im Grundbuch mit Zinsen und Zinseszins )meine Forderung beläuft sich auf ca. 130.000,-- € .
22.6.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
wir haben notariell den stand der gütertrennung nach $1414 BGB. Gegen mich (ehemann) läuft eine pfändung und der gerichtsvollzieher wirds sich demnächst anmelden. wie sollen wir uns verhalten. sollen wir dem gv den ehevertrag vorweisen, darin steht, dass der hausrat der ehewohnung einschliesslich der gesamten einrichtung steht im alleineigentum der ehefrau. die vorhanden bilder und gemälde sowie uhren und der schmuck insgesamt stehen im alleineigentum der ehefrau. reicht dies als beleg. ? besten dank
7.4.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 12/08 befinde ich mich in der WVP. In dem Beschluss des AG wurde keine Nachtragsverteilung angeordnet. Abgabe Steuererklärungen 2007 und 2008 im Februar 2009 - Bescheid mit Ankündigung Erstattung für o.g.

| 10.9.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, ich habe einen Insolvenzplan beim Insolvenzgericht eingereicht. Im Abstimmungs- und Erörterungstermin hat das Gericht die Aufnahme einer zusätzlichen Klausel verlangt, dass ich binnen zwei Monaten eine Bescheinigung vom Finanzamt beibringen muss, in der dieses bestätigt, dass durch den Forderungsverzicht der Gläubiger kein steuerpflichtiger Sanierungsgewinn entsteht. Das Finanzamt, das ebenfalls Gläubiger ist und gegen den Plan gestimmt hat, hat diese Bescheinigung jedoch nicht binnen der vom Gericht gesetzten Frist erstellt.

| 28.6.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sehr geehrte (r) Frau/Herr Rechtsanwalt(in), Zu Situation: Ein zu eigenen Wohnzwecken genutztes Einfamilienhaus wurde vor der Ehe (Zugewinngemeinschaft) vom Ehemann gekauft. Hierfür wurde von ihm Kredite aufgenommen, die während der Ehe bereits zu 50 % getilgt wurden. Nun wurde noch einmal die zum Kreditvertrag gehörige Zweckerklärung für Grundschulden gelesen und mit Bedenken wahrgenommen, dass die Bank berechtigt ist Ihre Sicherungsrechte zu verwerten, wenn u.a. ein gerichtliches Insolvenzverfahren beantragt worden ist.

| 18.4.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 100%iger Gesellschafter einer seit 35 Jahren bestehenden GmbH, mit einem Stammkapital von 1.022.000,- Euro (2.000.000,- DM). Bei dieser Gesellschaft sind als Grundschuld auf das Betriebsgebäude und auf Grund und Boden 2.500.000,- Euro für eine Sparkasse eingetragen. Diese Summe valutiert jedoch nur, zu rund 900 TEURO auf die GmbH, die restliche Summe von rund 1.600 TEURO auf mich persönlich.
5.11.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Ich habe vor 10 Tagen zusammen mit meiner Schuldnerberaterin den Antrag auf ein Verbraucherinsolvenzverfahren gestellt - ca. 250.000 € Schulden!) ... Nach Information meiner Schuldnerberaterin kann ich jedoch nur eine Verbraucherinsolvenz anmelden, wenn ich angestellt bin.
15.11.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Liebe Rechtgelehrte, ich habe vor 10 Monaten ein bebautes Grundstück von einer Person erworben, die nun plötzlich in Insolvenz verfallen ist. Das Verfahren ist zwar noch nicht eröffenet, ich habe aber Post von einem Gutachter, der wohl später dann der Verwalter wird, bekommen (Auskunftsersuchen, noch keine Forderungen gestellt). Ich bin noch nicht im Grundbuch als Eigentümer eingetragen, da das Finanzamt mir noch kein Steuerbescheid geschickt hat, aber die Auflassungsvormerkung ist eingetragen zu meinen Gunsten.

| 30.8.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
(Mahnbescheid mit meinem erfolgten Widerspruch - bis heute noch keine Klage des gläubigers beim Amtsgericht erfolgt) Zum Sachverhalt: Als Schuldnerin habe ich im Januar 2002 die HEUTE streitige Forderung beim Insolvenzverwalter angemeldet.
1.10.2012
Hallo, ich bin Unternehmer und habe insagesamt 123 000 Euro Steuerschulden. Und es kämen für dieses Jahr nochmals ca. 50 000 Euro Steuerschulden dazu. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich Privatinsolvenz oder Regelinsolvenz anmelden soll, denn ich schiebe das nur raus und raus und raus.

| 26.7.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, am 1.5.2016 habe ich meinen Friseursalon an eine Mitarbeiterin verkauft. Ich bin ihr mit dem Kaufpreis (5.000,- €) und der Ladenmiete (550,- € plus 270,- € Nebenkosten) sehr entgegengekommen. Im Kaufvertrag wurde eine monatliche Ratenzahlung á 500,- € ab 1.5.2016 vereinbart.
1·15·30·3334353637·45·60·69