Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

129 Ergebnisse für „regelinsolvenzverfahren“

25.6.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe das folgende Problem: - Mein Regelinsolvenzverfahren wurde mit Selbstverwaltung am 29.05.07 eröffnet. - Die Tabelle mit den Pfändungsfreigrenzen liegt mir natürlich vor (dafür muß ich das richtige Netto aber zuerst einmal errechnen) - Nun habe ich das Problem, daß mein Gehalt ständig durch Provisionen schwankt. - Ich weiss bzw. bin der Meinung es zu wissen, daß meine Spesen wie auch das Urlaubsgeld (Gesamt) und das Weihnachtsgeld (bis zu EUR 500,00) vor der Pfändung geschützt sind. - Jetzt gibt es für mich noch das Problem, daß ich einen Dienstwagen habe, den ich mit 1% versteuere und einen gewissen Betrag für Fahrten zur Arbeitsstätte versteuere. - Meine Frage ist nun, gibt es ein Tool (Freeware) mit dem ich alle diese Sonderfälle errechnen kann, bzw. wie kann ich es selbst errechnen, wenn ständig schwankende Bezüge, ein Dienst-KFZ und 2x im Jahr Urlaubsgeld die Berechnung zusätzlich erschweren. - Wie ist der Dienstwagen zu betrachten. - Ist eine im Jahr 2006 abgeschlossene private Rentenversicherung (Rate: EUR 75,00 p.M.) ebenfalls vor dem Zugriff sicher, da es meines Wissens nach, seit kurzer Zeit auch eine Freigrenze für die Altersvorsorge gibt. - Ich wäre dem Beantworter der Frage sehr verbunden, wenn er mir ausser in der Theorie 1x !!!

| 1.6.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Gibt es eine Möglichkeit für mich, das Verfahren in ein Regelinsolvenzverfahren zu überführen.

| 3.2.2011
Meine Bekannte war zu keinem Zeitpunkt selbständig. Sie hat allerdings mehr als 19 Gläubiger. Kann diese die Regelinsolvenz durchführen, oder geht dies nur für ehemals Selbständige?

| 11.11.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Als Verwalterin eines Regelinsolvenzverfahrens habe ich folgendes Problem: Nachdem über das Vermögen des Schuldners das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, informierte mich dieser darüber, dass sein Vater verstorben sei, er alleiniger Erbe ist und das Erbe nicht ausgeschlagen hat. ... Im Falle dessen, dass das Gericht den Insolvenzantrag mangels Masse abweist, entsteht für mich die Frage, ob das Erbe dann wieder Bestandteil meines Regelinsolvenzverfahrens ist, oder das Erbe aufgrund der Haftungsbeschränkung des Erben mit meinem Regelinsolvenzverfahren nicht mehr zu tun hat.
22.10.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Folgende Situation: am 30.11.2005 wurde mein Regelinsolvenzverfahren (ehem. ... Aufgrund verschiedender Umstände (ungeklärte Forderungen etc.) wurde das Regelinsolvenzverfahren nie durch Eintritt in die WVP beendet.
18.11.2008
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, Ende nächsten Sommers sind seit meiner Regelinsolvenz als privat haftender Unternehmer genau 6 Jahre um, der Schlußtermin steht an. Nun verhält es sich so, dass der zuständige Insolvenzverwalter das eigentliche Insolvenzverfahren noch immer nicht abgeschlossen hat. Ich befinde mich noch immer nicht in der Wohlverhaltensperiode.
5.4.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Frau RAin, sehr geehrter Herr RA, Ein bestimmtes Insolvenzgericht in Ostdeutschland eröffnet scheinbar regelmässig das Insolvenzverfahren, ohne das der Schuldner vorher ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren durchführt! Nach meinem Wissen, darf es normalerweise keinen Eröffnungsbeschluß geben, wenn der Schuldner noch kein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren durchgeführt hat. Ich bin Gläubiger und habe den Eröffnungsbeschluss vor 3 Tagen vom Insolvenzverwalter erhalten.
3.4.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
sehr geehrte damen und herren, für mich stellt sich die frage, ob es für mich günstiger ist verbraucherinsolvenz anzumelden. Bin verheiratet, eine studierende tochter, habe gütertrennung (ehevertrag),bin 58 jahre. sachverhalt: Die sparkasse teilte mir am 16.01.06 die derzeitigen verbindlichkeiten mit, diese betragen ca. 5.000.000,- EURO, grundschulden sind auf 6 objekte in höhe von ca. 1600 TEURO, des weiteren ca. 3400 TEURO auf ein gewerbegrundstück, wo das grundstueck einer gmbh gehört, bei der gmbh bin ich 100%iger gesellschafter. Die sparkasse hat die darlehen von ca. 5000 TEURO auf fälligkeit gestellt und zwangsversteigerung und zwangsverwaltung beim amtsgericht beantragt. begruendung nichtzahlung der zins- und tilgungsrate, dieses stimmt. die 6 objekte bringen, bei einer veräusserung, etwa 1000 TEURO, bei einer versteigerung sicherlich weniger. bei, dieser aufstellung der sparkasse, vom 16.01.06 teilte der gläubiger mir schriftlich mit, daß auf meinen namen eine verbindlichkeit von 4100 TEURO besteht, die gmbh eine verbindlichkeit von 900 TEURO hat. ich könnte mir nund folgendes vorstellen: 1. die 6 objekte werden von meiner tochter erworben, finanzierung eine andere bank als die sparkasse, zu einem "paket" preis von ca. 1000 TEURO. die verbindlichkeiten von ca. 4100 TEURO werden dadurch reduziert auf ca. 3100 TEURO. 2. danach beantragung der verbraucherinsolvenz, in deutschland, eventuell bei verlegung des wohnsitz nach frankreich, dort. restschuldbefreiung nach 18-24 monaten, deutschland ca. 6-7 jahre. 3. da ich geschäftsführer der gmbh bin, wird mein gehalt reduziert auf die nichtpfändbare summe, die jahresüberschüsse werden, lt. gesellschafterbeschluss, in der zeit der verbraucherinsolvenz nicht ausgeschüttet. um eventuelle finanzielle engpässe auszugleichen, gibt die gmbh dem geschäftsführer und 100%igen gesellschafter, ein gesellschafterdarlehen, dieses darlehen wird nach der verbraucherinsolvenz mit den jahresüberschüssen verrechnet. 4.die restschuldbefreiung tritt nach 6-7 jahren ein, in frankreich nach 18-24 monaten.
25.5.2010
von Rechtsanwältin Bianca Vetter
Hätte da mal eine Frage mein Freund füllt gerade seinen Antrag auf Regelinsolvenz aus. Können Schulden aus der betrieblichen Schuld und privaten schuld zusammen in den Antrag eingetragen werden. Bezüglich unterhaltspflichtiger Personen, mein Lebensgefährt hat 3 Kinder bezahlt aber nur für 2 regelmässig (Titel liegt vor) Beim 3.
2.5.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Anliegen bzw.brauche ich eine Auskunft über folgenden Sachverhalt. Ich bin selbständig und habe ein Haus welches finanziert ist. Das Darlehen läuft auf mich und die Zweckerklärung auf meine Frau.

| 2.3.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo ich beabsichtige die Eröffnung eines Insolvezverfahrens zu beantragen. Ich habe ca. 75 Gläubiger bei einer Schuldsumme von ca. 8500 €. Diese sehr hohe anzahl an Gläubiger kam durch meine Kaufsucht zustande.
24.5.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Freund steht mit seiner Firma kurz vor der Insolvenz. Er führt dann wohl eine Regelinsolvenz durch,. Liquiditätsunterdeckung seit Januar, BWA seit April 2010 im Minusbereich, zusetzlich bestehen Forderungen vom Finanzamt Einkommenssteuer, Schulden bei Sozialversicherungsträgern ect. also berufliche wie private Schulden. 1.
15.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn mußte als Geschäftsführer seiner GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenz anmelden. Das war im August 2005. Ein Ergebnis liegt bisher nicht vor.Als Geschäftsführer hat er selbstschuldnerische Bürgschaften unterzeichnet.
28.4.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Regelinsolvenzverfahren im März 2007 Restschuldbefreiung 08/2013 Ich habe damals zu früh den Insolvenzsantrag gestellt (mein Fehler habe geschlafen).

| 20.6.2009
Ich bin selbständig, und befinde mich seit ca. 2 Jahren in einem Privatinsolvenzverfahren, bisher läuft soweit alles ohne größere Probleme. Nun ziehe ich um, in eine neue Mietwohnung. Mein jetziger Mietvertrag endet am 15.7.09.
11.4.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Seit 4/2004 läuft mein Regelinsolvenzverfahren.
11.10.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Mein Mann hat als GF einer GMBH einen Betrug begangen.Die GmbH ist insolvent und er privat ebenfalls.Das private Regelinsolvenzverfahren wurde bereits eröffnet-über die GmbH wird geradeein Gutachten erstellt.Ein Gläubiger der GmbH will eine Betrugsanzeige stellen.

| 22.2.2011
Seit Mai 2010 befinde ich mich im Regelinsolvenzverfahren.
1234·5·7