Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.864 Ergebnisse für „insolvenz“

12.6.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Was wäre, wenn ihr Jemand Geld leihen würde, könnte sie vorzeitig die Gesamtschuld abbezahlen und ist damit raus aus der Insolvenz?

| 21.12.2015
Seit 3 jahre bin ich wegen Krankheit in private Insolvenz und 1Jahr in WVP.

| 3.7.2016
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Der Gesellschafter als Privatmann, der mir das Geld gegeben hat ist nun nach zwei Jahren ebenfalls in Insolvenz. Der für die Privatinsolvenz zuständige Insolvenzverwalter fordert das Geld im Zuge der Insolvenzanfechtung zurück. ... Und gilt die Insolvenzanfechtung auch wenn Insolvenzstraftaten begangen wurden?
9.8.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Einzig und allein habe ich von jedem Kind einen halben Freibetrag auf meiner Lohnsteuerkarte (Meine Frau erhält das Kindergeld für alle 4 Kinder) Warum ist es steuerlich machbar, dass ich zumindet zwei halbe Kinder angerechnet bekomme, aber rechtlich in der Insolvenz nicht???
9.5.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Meintz
Mir ist bekannt, dass diese Forderung von der Insolvenz nicht betroffen ist und nun eingefordert werden darf.
12.5.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Kann die Bank dagegen Einspruch erheben bzw. in einem möglichen Insolvenzfall die Übertragung anfechten? ... Insolvenzfalles veräussert wird und mit dem Verkaufserlös das Darlehen getilgt wird, kann die Bank nach Eintritt eines möglichen Insolvenzfalles noch Anspüche erheben (Bspw. ... Der Insolvenzfall der GmbH ist nur eine gedachte Situation.

| 1.12.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Am 12.08.2014 wurde mein Insolvenzverfahren eröffnet. Am 04.09.2019 erlangte ich durch Beschluss die Restschuldbefreiung. (1 Jahr früher, da ich alle Gebühren beglichen hatte) Vor meiner Insolvenz am 25.04.2013 erhielt meine Sparkasse und meine Wohnungsgenossenschaft von einem meiner Gläubiger in einer Zwangsvollstreckungssache einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluß. ... Da der Zahlungsanspruch dem Grunde nach noch besteht, erlöschen vor der Insolvenz erlangte Sicherungsrechte, insbesondere an gepfändeten Forderungen, nicht.
24.10.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
In 2017 habe ich von einer A-GmbH, die in 08/2019 Insolvenz anmeldete, den Geschäftsanteil der T-GmbH in Ihrem Besitz, der mit 0,00 € bilanziert ist, für 20 T€ erworben. ... Nunmehr stellt mich der vorläufige und künftige Insolvenzverwalter zugleich Insolvenzgutachter unter Vergleichsdruck, ich soll vor Insolvenz-Eröffnung ihm die Zahlung von 10 T€ zugestehen, ansonsten würde er mich unter Anfechtung nach Urteil IX ZR 263/03 verklagen.

| 18.8.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Meine Frau ist in einem laufenden Privatinsolvenzverfahren. Am 05.03.2013 wurde vom Gericht der Beschluß der Ankündigung der Restschuldbefreiung erlassen und am 15.04.2013 wurde der Beschluss der Verfahrensaufhebung durch die Schlußverteilung erlassen. In diesem Beschluss ist noch die Nachtragsverteilung hinsichtlich eventuell anfallender Steuererstattungsansprüche aus dem Jahr 2012 und 2013 festgelegt worden.

| 12.11.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich bin Gläubiger im Insolvenzverfahren der Infinus-Pleite. Dort habe ich in 2 Orderschuldverschreibungen investiert: 1 x bei der Future Business KG AA 1 x bei der ecoConsort AG Deshalb muss ich noch in mind. 2 Insolvenzverfahren meine Forderungen anmelden.
14.11.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun, etwa 1 Jahr später, meldet sich der Sachbearbeiter des Insolvenzverwalters und verlangt vom mir die Einkommensnachweise ab dem Monat nach der Restschuldbefreiung. ... Der Insolvenzverwalter verlangt nun die über der Pfändungsgrenze liegenden Beträge für das letzte sowie das laufende Geschäftsjahr.

| 28.9.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich in der Regelinsolvenz mit gerichtlichem Eröffnungsbeschluß vom 6. 9. 2007.Mein Betrieb wurde vom Insolvenzverwalter bis zum 30. 9. 2009 weitergeführt. ... Meine Frage: Steht mir diese Steuererstattung (aus einbehaltener Lohnsteuer) zu oder hat der Insolvenzverwalter (Insolvenzmasse) hierauf einen Anspruch? Ergänzender Hinweis: Das eigentliche Insolvenzverfahren ist noch nocht aufgehoben, die Restschuldbefreiungsphase hat noch nicht begonnen.
9.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Das Verfahren wurde mittlerweile mit einem Insolvenzplan abgeschlossen. ... Nun stellt sich die Frage, ob wir mit der Geltendmachung dieser Forderung ausgeschlossen sind nach Abschluß des Insolvenzverfahrens durch den Insolvenzplan, weil wir die Forderung nicht angemeldet haben. Der insolvenzplan liegt uns vor, darin wird aber keine aussage darüber getroffen, was mit nichtangemeldeten Forderungen passiert.
19.1.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Dies hat er der Insolvenzverwalterin auch angegeben. ... Die Insolvenzverwalterin verweigert die Unterzeichnung. ... Sie werde weder für die Zeit vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens noch die Zeit des Insolvenzverfahrens Steuererklärungen abgeben.
10.3.2010
von Rechtsanwalt Wolfgang N. Sokoll
Guten Tag, bei mir wurde das Konto gesperrt nach dem der Insolvenzeröffnungsantrag bei Gericht gestellt wurde,seitens der Bank.Obwohl ich bei der Bank keinerlei Zahlungsverpflichtungen habe,noch nicht mal ein Dispo Konto.Ich kann noch nicht mal die Miete überweisen.Ich bin zur Zeit alleinerziehend,habe einen 11 jährigen Sohn beziehe 43,59 Euro Krankengeld pro Tag,240 Euro Kindesunterhalt,184 Euro Kindergeld.

| 26.1.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Bis zum Bekanntwerden der Eröffnung des Insolvenzverfahrens hatte ich mehr als die Hälfte des Betrages zurückgezahlt. ... Auf meine Frage, woher denn die Summe stamme und warum ich erst jetzt Bescheid bekomme, antwortete man mir, dass sei dem Insolvenzschuldner noch so eingefallen!? ... Offenbar duldet der Verwalter, dass hier Dokumente fehlen, und somit die Verletzung der Auskunftspflicht des Insolvenzschuldners, die meiner Meinung nach besteht.

| 31.1.2015
ich bin durch Gericht bestellter Betreuer meiner zwei schwerbehinderten Kinder: beide 100%, Merkzeichen ag, B, h. Mein Kfz. benötige ich in diesem Zusammenhang u.a. zum Transport beider aber auch für meine freiberufliche Tätigkeit. Ist der Pkw bei Privatinsolvenz pfändbar?

| 3.8.2015
Ich befinde mich seit 03-2010 wegen der persönlichen Haftung für Verpflichtungen meiner ehemaligen GmbH im Regelinsolvenzverfahren. Bisher verlief dieses ´relativ stressfrei´. Ca. 20 TSD € sind eingezahlt und mein Verwalter ist mit bisher 10 TSD € Honorar ´glücklich´.
1·25·50·75·7879808182·100·125·144