Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.797 Ergebnisse für „insolvenz“

2.8.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Werden diese Gelder mit in die Insolvenz einbezogen ?
4.2.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die GmbH hat Insolvenz angemeldet.

| 28.7.2017
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Eine Bank jedoch hat einen Kredit,der auch teil der Insolvenz war nur mit einem "Forderung ausgeglichen" markiert ,telefonisch wurde mir gesagt der komplette Eintrag würde nach 3 Jahren gelöscht.
20.6.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, möglicherweise werde ich mit meinem Betrieb aufgrund eines Gewährleistungsschadens in den nächsten Monaten unverschuldet in die Insolvenz rutschen, je nachdem was an Schadensersatzansprüchen auf mich zukommt.
18.2.2011
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die neue Firma hat keine Bürgschaft gebracht und hat jetzt Insolvenz angemeldet.Ich soll jetzt das Darlehen zurückbezahlen.
29.4.2014
Guten Abend, mein Mann und ich bereiten eine doppelte Insolvenz vor. ... Meine Frage: so weit ich weiß fallen, wenn wir den Prozess verlieren, die Kosten problemlos in die Insolvenzmasse. ... Gynnym PS: Wir hatten unseren Vermieter über das Insolvenzverfahren und die abgegebenen EV im Vorfeld geklärt.
13.10.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, hier kurz meine Situationserklärung. Ich lebe seit 01 / 2007 getrennt von meiner Frau, die Scheidung ist eingereicht und wird wohl auch in den kommenden Monaten vollzogen. Wir haben unsere Eheschulden geteilt (im Innenverhältniss).
11.8.2013
Ich habe im September letzten Jahres.einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirkt.Bisher hat er in monatlichen Raten von 75€ gezahlt.Nun plant der Schuldner eine außergerichtliche Schuldenberinigung mit Verbraucherinsovenz.Für mich wäre das ein Verlust von 2800€.Ein entsprechendes Schreiben ,datiert auf den 1.18.2013,habe ich nach Rückkehr aus dem Krankenhaus in meiner Post vorgefunden. Gibt es für mich eine reelle Chance noch rechtzeitig einen Titel zu erwirken,damit ich wenigstens nach wiedererlangung seiner Zahlungsfähigkeit mein Geld bekomme oder ist alles zu spät?Welche Kosten kommen auf mich zu,wenn ich einen Anwalt damit beauftrage?
10.5.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Damit ich keine wichtigen Details weglasse, nachfolgend eine chronologische Aufstellung: - Selbständiger Optiker mit eigenem Geschäft seit 2000 - 2008 Abschluss einer HDI Berufsunfähigkeitsversicherung (Tarif BV08, Ende des Versicherungsschutzes 01.06.2028, Risikogruppe C, Gewinnzuteilungsform A, "Selbständige Berufsunfähigkeits-Versicherung Tarifgeneration 2008 innerhalb der Bestandsgruppe B, Dynamikform: Anpassungsmodus P (5%) - April 2012 Aufgabe des eigenen Optiker Geschäfts - Mai 2012 Insolvenzantrag - Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos (mit eingetragenem Unterhalt für 0,5 Kinder; ca. 1.400 € Grenze) - August 2012 neue Stelle als Arbeitnehmer bei einer großen Optiker-Kette - Mitte September 2012 Erkrankung an Leukämie - Dezember 2012 Kündigung durch den Arbeitgeber (Rechtsstreit läuft noch) - Januar 2013 Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente - 27.03.13 Eröffnung des Insolvenzverfahren (Regelinsolvenz) - Mai 2013 Anerkennung der Berufsunfähigkeit rückwirkend zum 11.09.2012 Ich habe unter meinem Namen für meinen Bruder ein separates Konto eingerichtet und dies auch der Versicherung angegeben. ... Antrag beim Insolvenzgericht? Will ja auch nicht das Insolvenzverfahren gefährden und gegen irgendwelche Bestimmungen verstoßen.

| 13.6.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Seit ca. einem Jahr läuft nun das Insolvenzverfahren des Bauträgers. Nun werde ich wiederholt seitens des Insolvenzverwalters aufgefordert, die Restkaufpreisforderung in Höhe von € 4.000,00 "ein zweites Mal" zu leisten.
20.3.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Da inzwischen ca. 8-10 Wochen aufgrund der erfolglosen Klärungsversuche ins Land gingen, wurde Insolvenz für die GmbH beantragt. ... Es wurde ein Insolvenzverfahren eröffnet. Der Insolvenzverwalter meinte im ersten Gespräch noch, dass das Verfahren wohl mangels Masse abgelehnt wird.
5.3.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Über das Vermögen meiner Freundin ( von 1999 bis 31.05.2005 selbstständig) wurde am 16.01.2008 das Insolvenzverfahren eröffnet und abgeschlossen. Laut Bericht des Insolvenzverwalters hatte die einzig noch bestehende Fondgebundene LV einen Rückkaufswert von 2.060,30 Euro (Stand März 2008). ... Zinsen) und am 22.Dezember 2008 vom Insolvenzverwalter gekündigt.
14.1.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Nun droht das Inkassonunternehmen damit, jetzt nach Abgabe der eV, beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Insolvenzverfahren zu stellen. Mein Frage ist nunmehr: - Kann bei einer Privatinsolvenz der Gläubiger einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen?
13.5.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ein Insolvenzverwalter verkauft ein Unternehmen an einen ausländischen Investor, der aber nur einen Teil der Belegschaft und keine teuren Pensionsverpflichtungen übernehmen möchte. ... Gestaltet wurde dies in gemeinschaftlicher Aktion durch den Insolvenzverwalter und Betriebsrat. ... Welche Wege wären denkbar, um gegen den Insolvenzverwalter (und Betriebsrat) vorzugehen?
12.11.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich bin nicht angeklagt oder verurteilt wegen Insolvenzstraftaten.
14.5.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Eine GbR hat ein laufendes Insolvenzverfahren. Die Firma wurde am Tag xy durch den Insolvenzverwalter geschlossen außerdem meldete der Insolvenzverwalte am Tag xx.xx.xxxx. die Masseunzulänglichkeit an. Schuldnerin (Gesellschafter) und Insolvenzverwalter einigten sich über eine Anzahlung in höhe von 3000,00€ und eine monatliche Zahlung von 100,00€ um die Schulden zu regulieren.
19.4.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich muss reagieren, da sonst vielleicht noch ein Gläubiger Strafantrag wegen Insolvenzverschleppung gegen meine Mutter stellt. Ein Finanzbeamter, der mit der Situation vertraut ist, hat mir empfohlen, einen Insolvenzantrag zu vermeiden und die "Löschung wegen Vermögenslosigkeit" zu beantragen.
28.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, in einem laufenden Insolvenzverfahren werden vom Gehalt meines Ehemannes monatlich die Pfändungsbeträge laut Tabelle einbehalten und an den Insolvenzverwalter ausgezahlt. ... Wo muss der Antrag eingereicht werden - beim Amtsgericht oder beim Insolvenzverwalter?
1·25·50·7374757677·100·125·140