Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

329 Ergebnisse für „handlung“

7.6.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Können wir diesen Mängelbetrag bei der Forderungsanmeldung unter „unerlaubte Handlung“ eintragen ?
3.11.2008
Ich möchte einen Titel dahingehend erweitern lassen das der Tatbestand einer unerlaubten Handlung dokumentiert wird, damit dieser nicht von der Restschuldbefreiung des Schuldners erfasst wird. Dazu habe ich folgende Frage: Bei welchem gericht muß die Titelerweiterung eingereicht werden ( besonderer gerichtsstand, Ort der begangenen Handlung) oder habe ich ein Wahlrecht, und mit welchen Kosten muß ich rechnen bzw. nach welchen Kriterien wird hier der Streitwert festgelegt. Ich bin zu dieser Vorgehensweise gezwungen, da der Schuldner der vorsätzlichen Handlung widersprochen hat und daher eine Feststellungsklage notwendig ist.
5.5.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Da sich im nachhinein herausgestellt hat, das die geforderte Summe auf eine vorsätzliche unerlaubte Handlung aufgleist, habe ich im Jahre 2003 einen Beschluss eines AG erwirkt, aus dem sich die vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung ergibt. ... Ich habe den vorgenannten Titel mit Beschluß als unerlaubte Handlung zur Tabelle angemeldet, die Schuldnerin hat dem Attribut widersprochen. Meine Frage: Obwohl die Schulderin im Jahre 2003 die Möglichkeit hatte, ist sie meinem Antrag auf Feststellung der unerlaubten Handlung nicht entgegengetreten.

| 15.7.2014
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
In die Insolvenztabelle wurde keine Forderung aus unerlaubter Handlung eingetragen. ... Etwa sieben Jahre später nach Aufhebung des Hauptinsolvenzverfahrens stellt sich nun heraus, daß der Insolvenzverwalter tatsächlich (er räumt es ein) eine Forderungsanmeldung aus unerlaubter Handlung nach §174 II InsO nicht als solche behandelt hat.

| 18.1.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, Gegen den Schuldner habe ich einen Vollstreckungbescheid vom 27.07.04 über 1780 Euro. Der Gerichtsvollzieher konnte den Schuldner mehrfach nicht antreffen und auch keinen Zugang zur Wohnung erlangen, da im gleichen Haus zwei verschiedene Personen mit dem selbem Namen gemeldet waren. Erst auf Erlass eines Haftbefehls meldete sich der Schuldner beim Amtsgericht und verwies auf eine bereits laufende Insolvenz vom 11.07.02.

| 1.5.2018
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin leider immer noch Hartz 4 Empfänger. Ich habe die Restschuldbefreiung erhalten . Nun ist es so, das dadurch ja die AN-Anteile zur Sozialversicherung ja unberührt bleiben.
18.3.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun hat ein Gläubiger, dessen Forderung aus unerlaubter Handlung (nicht bestritten) ist, im März 2011 ein Schreiben geschickt. ... Das ich sie bezahlen muss ist mir klar, da es sich ja um eine unerlaubte Handlung handelt. ... Wäre dies hier analog zu sehen, da die unerlaubte Handlung ja nicht in die Restschuldbefreiung fällt?
13.3.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Fragen: - Hat A Aufgrund einer Handlung (z.B.
15.6.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Nun bekommt der GF (als Privatperson)einen gerichtlichen Mahnbescheid wg. unerlaubter Handlung.

| 24.4.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Im Jahr 1995 wurde ich von Polizei vorläufig fest genommen. In der Zelle protestierte ich dagegen in dem ich immer wieder die Notglocke betätigte bis die Beamten entschieden um mich in der Zelle zu Fesseln. Ich wehrte mich dagegen in dem ich mich aus Würgegriff immer wieder herausdrehte.
10.2.2020
| 58,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Meine Frage ist nun, lohnt es sich überhaupt in die Insolvenztabelle aufgenommen zu werden und entstehen mir dadurch Kosten oder kann ich jetzt noch eine Anzeige wegen Betrug machen, um meine Forderung als vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung darzustellen?
21.3.2011
Ich habe die Forderung als Forderung aus unerlaubter Handlung anerkannt (rund 540 EUR).

| 18.11.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte gerne eine Rechtsauskunft über die Möglichkeiten der Zinssicherung bzw. über das Bestehen einer Forderung (aus vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung). ... Zum Sachverhalt: A hat durch eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung Ende 2001 (Auswirkung bezüglich Schuldrechtsreform?) ... Nachdem Vollstreckungsmaßnahmen jedoch keinen Erfolg hatten, wurde wegen dieser Sache (der unerlaubten Handlung) seitens B Strafanzeige gegen A gestellt.

| 22.7.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Die Forderungsanmeldung ist nicht mit Verweis auf einen Paragraphen erfolgt, allerdings mit dem Zusatz "Forderung als vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung".
8.10.2014
Welche Gerichtsurteile gibt es, die in einem solchen Fall eine unerlaubte Handlung im Sinne der InsO festgestellt haben, auf die man sich berufen kann, wenn nun eine Klage erforderlich wird, weil der Schuldner in der Forderungstabelle der vorsätzlichen unerlaubten Handlung widersprochen hat?
28.9.2011
BGH VI ZR 17/10 -, wonach die angemeldete Forderung eben nicht auf eine vorsätzliche Handlung beruht?

| 14.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, mein ehemaliger, vier Jahre langer Lebensgefährte hob über einen Zeitraum von einem halben Jahr unberechtigterweise insgesamt 8600 Euro von meinem Giro- und Visakonto ab. Aufgekommen ist der Betrug bei einem fehlgeschlagenen Abhebungsversuch von mir an einem Monatsanfang, worauf ich mir die Kontoauszüge im Einzelnen betrachtete. Ich pflege stets am Ende eines jeden Monats die Überprüfung meines Kontostandes.
1234·5·10·15·17