Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

325 Ergebnisse für „finanzamt“


| 23.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige dringendst Ihre Hilfe. Mein privates Insolvenzverfahren ist 2002 beendet bzw. abgeschlossen worden. Seitdem befinde ich mich in der sogenannten Wohlverhaltensphase.
7.9.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Bisher hat das Finanzamt zuviel gezahlte Umsatzsteuer einbehalten, was wohl auch rechtens ist. 1.
22.7.2013
Gleichwohl wurden Lohnsteuer und Soli an das Finanzamt vollständig abgeführt (ca. 5000€).
11.2.2019
Nun wurde ein Antrag auf Löschung beim AG gestellt und bei der Stellungnahme des Finanzamtes, entgegnete dieses, dass keine Forderungen mehr bestehen, jedoch eine Buchprüfung vor Zustimmung angestrebt wird. ... Wären die Forderungen der Gläubiger die vorläufig verzichtet haben dann vorrangig vor den Forderungen des Finanzamtes aus den Zuschätzungen?
28.3.2011
Gesamtbetrag der Einkünfte Ehemann: 28.752 Gesamtbetrag der Einkünfte Ehefrau: 34.435 Sonderausgaben: - 8.574 Sonderausgaben Pauschbetrag: - 72 Einkommen: 54.541 Festgesetzte ESt: 9.562 Abzug LSt Ehemann: 6.189 Abzug LSt Ehefrau: 4.022 Wie berechnet das Finanzamt den Anteil, der in die Insolvenzmasse fliesst?
25.1.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Grund war eine USt-Forderung des Finanzamtes.

| 10.2.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Im konkreten Fall geht es um ein Zahlungsverbot, welches von Gläubigerseite an einen meiner Auftraggeber erging. Ich bin selbständig und dieser Kunde ist einer meiner treuesten und momentan auch Hauptauftraggeber.Seine Aufträge sichern mir mein Grundeinkommen.Sollte dieses Zahlungsverbot fortbestehen, wären sowohl zukünftige Aufträge als auch damit verbundene Zahlungen gefährdet.Ich habe bereits ein P-Konto mit entsprechendem Freibetrag, um mich wenigstens im kleinen Rahmen finanziell bewegen zu können. Eine Privatinsolvenz strebte ich bislang nicht an, wird aber zunehmend unausweichlich.
10.7.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich hatte Umsatzsteuerschulden und Einkommenssteuerschulden bei 2 verschiedenen Finanzämtern. ... Welche andere Möglichkeiten gäbe es, bei Versagung des zur Zeit zuständigen Finanzamtes?
9.12.2012
Ich habe allerdings die 19% die für das Finanzamt waren mir selber in die Tasche gesteckt. ... Da ich das Geld nicht mehr habe, um meine Schulden beim Finanzamt zu tilgen.

| 8.2.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Kann dass Finanzamt die Umsätze und die Einrichtung Pfänden wenn diese zur unsere Existenz dienen?
13.4.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Das Finanzamt als Gläubiger wird sich damit einverstanden erklären?
1.8.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Fragen: Ist dies so zu lässlich oder gibt es dabei Probleme mit dem Finanzamt oder mit einer andern Stelle ? ... Kopf hat ca. 100.000 Euro Schulden bei über 20-30 Gläubigern und auch beim Finanzamt. ... Wie sieht es mit Schulden beim Finanzamt aus?
24.5.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich seit 3.5 Jahren in der Regelinsolvenz (ich war Selbsthaftender Unternehmer mit mehreren Angestellen). Die Insolvenz ist noch nicht abgeschlossen, aber ich soll in Kürze in die Wohlverhaltensperiode eintreten. Ich habe eine recht gut besuchte private Homepage und möchte dort Werbung schalten (Google Adsense).
26.9.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun wird zwar dieser Betrag monatlich an mich ausgezahlt, aber der Rententräger führt im Gegensatz zum Arbeitgeber keine Rentensteuer ans Finanzamt ab, trotzdem muss ich ja auch Steuern zahlen, die mit dem Einkommensteuerbescheid vom Finanzamt eingefordert werden.
11.9.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
So dass ich meinen Teil habe und das mit dem Finanzamt regle?
6.8.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es gibt nur 2 Forderungen: Finanzamt und Bundesamt für Justiz.
13.1.2018
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun kam ein Schreiben des Finanzamts das anzeigt das mein Mann in die 4 eingestuft wurde.
31.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Jetzt verlangt das Finanzamt von mir die Zahlung der zwei eingegangenen Beträge für Steuerschulden (von denen ich nichts wusste) aufgrund §3 und §11 AnfG. Mein Mann hat 2007 eine eidesstattliche Versicherung abgegeben, wovon ich erst jetzt durch das Finanzamt erfahren habe.
1·34567·10·15·17