Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

753 Ergebnisse für „zahlung“


| 13.9.2012
In meinem Bauvertrag (BGB-Vertrag) ist ein Zahlungsplan festgeschrieben, der Zahlungen nach Bautenstand in 6 Raten bei Beendigung von genau definierten Gewerken festlegt. ... Auf Anforderung des AN wurden zwischenzeitlich für kostenintensive Baustofflieferungen zweimal Vorauszahlungen geleistet, obwohl solche Zahlungen laut Vertrag nicht vorgesehen sind. Daher hat der AG den AN nach der zweiten Zahlung schriftlich darauf hingewiesen, dass der AN keinen Rechtsanspruch auf weitere Vorauszahlungen ableiten kann.
29.6.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Frühere Restleistungen stehen noch aus und zugesagte Mängelbehebung, allerdings in kleinerem Umfang, ist noch nicht erfolgt. 1.Ist diese Zahlung überhaupt nach § 632a BGB (in sich abgeschlossene Teile des Werkes) fällig? ... Zahlungen ebenfalls nicht fällig gewesen?
1.6.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Bisher habe ich die Zahlungen an den Unternehmer geleistet, nachdem dieser mir eine Rechnung über die Abschlagsforderung und eine Mitteilung über den Bautenstand geschickt hat. ... Hier meine Frage: Darf ich den Handwerker direkt bezahlen oder begehe ich damit einen Vertragsbruch.Im Vertrag selbst habe ich dazu keine Klausel gefunden, an wen die Zahlungen zu richten sind. Interessant wird das ganze vor dem Hintergrund, daß ich vermuten muß, daß der Unternehmer seinen Verpflichtungen den Lieferanten und Handwerkern gegenüber nicht immer pünktlich nachkommt, obwohl meine Zahlungen immer umgehend erfolgten.
12.10.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Löschung mit Zahlung des Kaufpreises. Eigentumsübergang bei Abnahme und Zahlung des Kaufpreises. ... Wir würden nach Abzug der mit dem Bauträger getroffenen Vereinbarungen sowie nach Abzug der festgestellten Mängel, einer Zahlung von 75.000 € nachkommen.
23.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Der Bauträger möchte jedoch vor Schlüsselübergabe die kompletten ausstehenden Zahlungen. ... Diese Zahlung ist Voraussetzung für die Haus- und Schlüsselübergabe. §15 Allgemeine Bestimmungen 15.5 Damit Ihr Haus an die Versorgungsnetze der Stadt angeschlossen werden kann, müssen die entsprechenden Hausanschlüsse für Strom, Wasser, Breitbandkabel, Telekom und Gas bzw.

| 24.1.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, es wurde ein Werkvertrag nach BGB mit der Baufirma abgeschlossen. Dabei sollte ein Reihenhaus in 10 Mo. nach Fertigstellung der Kellerdecke fertig sein. Eine Vertragsstrafe wurde nicht vereinbart.

| 14.7.2009
Wir haben einen Bauwerkvertrag nach VOB/B geschlossen. Dort ist ein Pauschalpreis vereinbart mit dem Zusatz, dass Preisanpassungen für Mehrleistungen nicht stattfinden, sofern diese nicht schriftlich vom Auftraggeber beauftragt werden. Jetzt hat es während der Bauphase kleine und auch größere Änderungen gegeben, uns wurde aber nie ein Mehrpreis kommuniziert, schon gar nicht schriftlich.
4.12.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Bauträger zahlungsunfähig ist. 2. ... Die für die Rückzahlung der geleisteten Kaufpreisraten gesetzte Frist läuft Ende dieser Woche ab und eine Zahlung seitens des BT ist nicht zu erwarten.
11.12.2010
Ich befürchte zu sehr in Vorleistung zu gehen und meine Sicherheit im Sinne des "Zahlung nach Baufortschritts" zu verlieren, da alle restlichen Kosten innerhalb der 8% liegen müssten. ... Darf ich die Zahlung der bis dato letzten Rechnung (ist eine 15%-Rate) hinauszögern, bis ich eine detaillierte Postenaufstellung erhalten habe? ... Es wird auf den notariell beurkundeten Zahlungsplan verwiesen.
6.12.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
In der folgenden Zeit versuchte mich mit dem Auftragnehmer auf eine abschließende Zahlung zu einigen.

| 2.3.2010
Hallo, eine kurze Frage zum §632a BGB: Wir haben einen Werkvertrag zur Errichtung eines EFH abgeschlossen, dieser enthält einen Zahlungsplan: 5% nach Zugang d. ... Die Zahlungen müssen innerhalb von 10 Tagen nach Zugang der Teilrechnungen auf dem Auftraggeberkonto eingegangen sein. Jetzt meine Frage: dürfen wir gemäß § 632a BGB die erste Zahlung einbehalten, bzw. hierfür eine Sicherheitsleistung durch die Baufirma fordern ?
16.1.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Die Zahlung dieser Summe wird seitdem verweigert aufgrund von "Mängeln", die oft gar keine Mängel sind, sondern nur Nacharbeiten darstellen. ... Am 08.01.2014 haben wir noch einmal eine Abschlagsrechnung (Nr. 5) gestellt, wieder über € 8.000,00, so dass jetzt € 16.000 zur Zahlung offen sind. ... Den Passus "Wir verweisen ausdrücklich auf das seit dem 01.05.2000 geltende Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen, wonach durch gesetzliche Regelung in § 284 Abs. 3 BGB automatisch 30 Tage nach Zugang der Rechnung Zahlungsverzug entsteht, ohne daß es einer Mahnung bedarf.

| 5.10.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir haben die Rechnungen jedoch bis auf einmal pünktlich an unsere Bank weitergeleitet (haben noch die Scheine für die Einschreiben), uns auch immer wieder nach Zahlungseingang erkundigt und wenn nötig der Bank Druck gemacht. Der eine Fall, in dem wir die Zahlung nicht sofort weiterleiteten, betraf die Rechnung nach Montage der Treppe, die allerdings zu dem Zeitpunkt des Eintreffens der Rechnung unserer Meinung nach noch nicht fertiggestellt war, da die Treppe fehlte, die das Obergeschoss mit dem Dachboden verbindet.
17.2.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Als Zahlung unsererseits steht nur noch die Rate 9 (von insgesamt 11) in Höhe von 13500 Euro aus.
16.3.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Firma mit einer Bauleistung beauftragt, deren Angebot mir preislich in Ordnung erschien. Es handelt sich um Bodenarbeiten die aus ca 10 verschiedenen Positionen bestehen. Eine der Positionen wurde von der Firma (absichtlich oder unabsichtlich) nicht in der Endsumme des Angebots aufaddiert.

| 13.10.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Die Zahlung der letzten Rate ist Voraussetzung für die Schlüsselübergabe."
19.10.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Es besteht ein LV und entsprechender Bauvertrag - Pauschalpreisvertrag mit Zahlungsplan. Bautenstand Decke über EG - 3.AZ Stellung Seit Beginn des Bauvorhabens sind jedoch noch keine Zahlungen eingegangen. ... AZ bereits erreicht) wurden wir mit der Aussage vertröstet, daß hier ein Treuhandkonto (zwischen Bauherrn und Bauträger) besteht und die Zahlungen noch nicht möglich sind.

| 30.4.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Morgen, da ich langsam den Verdacht habe, auf einen Bauträger reingefallen zu sein, der es mit seinen Zahlungen an die Subs nicht so genau nimmt und ich daher unsere Existenz in Gefahr sehe, habe ich Fragen zum im Werkvertrag stehenden Zahlungsplan: 1. Ist der Zahlungsplan der MaBV rechtsverbindlich? ... Kann ich während der Bauphase (Keller und EG sind fertig, aber nachbesserungbedürftig; OG geht schleppend voran...) vom Bauträger verlangen, unseren Zahlungsplan, der im Werkvertrag festgeschrieben steht (dieser reizt die OBEREN Grenzen des Zahlungsplanes der MaBV aus und geht manchmal leicht über die dort genannten Maximalgrenzen hinaus), ins untere "normale" Feld zu ändern?
1234·5·10·15·20·25·30·35·38