Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

753 Ergebnisse für „rechnung“

10.3.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Trotzdem forderte ich die Rechnung desPlattenlegers über den Generalunternehmer an. Nach überprüfung den einzelnen Posten mußte ich feststellen das die Rechnung der Menge nach fast 100% überzogen war.Zusätzlich hatte ich noch zwei kleine Arbeiten in Auftrag gegeben, am Waschbecken ein Abfluß und am Kaltwasser ein Anschluß für eine Waschmaschine im Bad, diese Arbeiten wurden mit 204,00 EUR also ca. 300-400% Überzogen, in dem Betrag ist ein fiktive Pos. mit 90,00 EUR enthalten.Meine Forderung an den Generalunternehmer sowie an den Plattenleger mit mir ein Aufmaß der Arbeiten zu erstellen.Der Plattenleger sagte Tel. zu,ich foderte den Plattenleger auf bei dem Aufmaß bitte den Lieferschein und Rechnung der verlegten Platten mitzubringen.Daraufhin wurde das Aufmaß Tel. abgesagt.Eine friedliche Einigung ist somit vertan.Meine Rechnungsberichtung erfolgt nach meinem Aufmaß vom 30.12.2011 mit einem Restbetrag von 186,90 EUR den ich sofort dem Generalunternehmer überwiesen habe.
18.5.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Wegen des offenen Rechnungsbetrages aus dem ersten Vertrag haben wir im neuen Architektenvertrag einen Passus vereinbart, nach dem ich "auf den noch offenen Restbetrag aus dem Vorplanungsvertrag ... verzichte, wenn das Honorar aus diesem Vertrag vollständig bezahlt wird".

| 14.9.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Als Gesamt - Lohnsumme werden in der Rechnung 1055,17 EUR ausgewiesen. ... Darf die Firma die komplette Summe in Rechnung stellen, obwohl sie sich zeitlich "so verschätzt hat"? ... Meine Frage ist konkret: Wenn eine Firma ein Angebt erstellt und mit der geschätzten Arbeitszeit so „daneben" liegt, muss ich als Kunde dann die komplette Rechnung bezahlen oder muss der Handwerker die Rechnung korrigieren?
9.7.2009
sehr geehrter rechtsanwalt, ich habe folgende frage : ich habe fuer eine ausstehende HOAI schlussrechnung PKH antrag gestellt, dieser wurde seites des landgerichtes nicht genehmigt, seitens des OLG beschwerdegerichtes auch nicht, weil die berechnung des honorars nach beschluss des OLG fehlerhaft war. aber in diesem beschluss haelt das OLG beschwerdegericht fest, dass meine forderung dem grunde nach berechtigt ist, ich nach den HOAI mindestsaetzen abrechnen kann, aber halt nach einer anderen berechnungsmethode des honorars, als bei meiner ersten rechnung, ich muss also eine neue rechnung stellen. ich hatte mit meinem ersten PKH antrag die verjaehrung unterbrochen, nach beschluss des OLG ist das verfahren wohl jetzt zunaechst beendet und die 6 monatige frist hat begonnen, nach der die verjaehrung der alten rechnung wieder beginnt. durch den beschluss des OLG beschwerdegerichtes gibt es neue tatsachen, naemlich den beschluss des OLG beschwerdegerichtes, dass sich vertieft mit der anhaengigen rechtsfrage befasst hat, dahingehend, ob meine honorarforderung berechtigt ist, und bestaetigt hat, dass nach den mindestsaetzen der HOAI abgerechnet werden kann, also neue tatsachen. darauf basierend habe ich ich eine neue, auf diesem beschluss basierende rechnung gestellt, gem.BGH, Beschluss vom 16. 12. 2008 - VIII ZB 78/ 06; OLG Stuttgart (Lexetius.com/2008,3776) will ich bei nichtzahlung wiederholten PKH antrag stellen. aber ich finde nichts in dieser BGH entscheidung dahingehend, dass ich mit diesem wiederholten antrag auf PKH, wohlgemerkt, - mit vorbringen neuer tatsachen - beschluss eines OLG - auch wieder die verjaehrung unterbreche, bzw. hemmen kann. denn wenn nicht - wuerde dies dem tenor der rechtsprechung nicht entsprechen, denn es gibt neuen tatsachenvortrag lt. beschluss eines OLG. kann ich mit dem wiederholten, aber auf neue tatsachen begruendeten PKH antrag damit wieder die verjaehrung hemmen ?
17.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen u. Herren, unser Unternehmen wurde mit dem Bau der Aussenanlagen für ein EFH beauftragt. Das Abnahmeprotokoll nach VOB/B wurde am 15.05.12 von beiden Parteien als Mängelfrei unterschrieben.
15.1.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Außerdem lief laut Rechnung der Heizlüfter nach Innen-Verputzung 10 Tage und Nächte durchgehend. ... Was uns auch etwas verwundert ist die Tatsache, dass die Heizlüfter bei unseren Nachbarn trotz identischer Baubeschreibung nicht in Rechnung gestellt wurden. 2) Der in Rechnung gestellte Strom für den Heizlüfter ist derart berechnet, als ob der Heizlüfter immer auf maximaler Leistung lief. ... Laut Rechnung lief der Heizlüfter z.b. auch über mehrere Wochen jeden Tag für 3 Stunden.
1.8.2008
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, Bei der Renovierung unseres RMH wurde eine Treppe vom OG ins DG eingebaut. Zur Erstellung des Deckenloch (Betondecke) wurde bei der später durchführenden Baufirma die Ausführung durch Betonsäger angefragt. Diese Firma schickte ein detailiertes Angebot welches den Schutz des Hauses vor Wasserschäden durch Betonsägen sowie die Entsorgung des Sägeschlamms beinhaltete.
9.2.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir baten den Architekten, uns eine Rechnung über seine bisherigen Kosten zu senden. Nun erhielten wir eine Rechnung über 7.500 Euro (zzgl. 19% Mwst., d.h. 8.925 Euro inkl.
13.10.2016
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Einen Tag später baten wir den Architekten sein Rechnung fertig zu machen da diese Kosten für uns nicht finanzierbar seien. ... Jetzt kam die Rechnung wir sollen 12475,26€ bezahlen.
18.1.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben die Rechnung für Sanitärarbeiten anerkannt über 4300,-- mit dem Vorbehalt der Abnahme.
28.1.2015
Nun möchte der Architekt für zwei Bauvoranfragen € 24.500 in Rechnung stellen .

| 20.2.2019
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Zur Begleichung der Rechnungen der beteiligten Gewerke haben wir eine Abtretung an die Versicherung ausgestellt. ... B. mehrfach mit dem Sachverständigen der Versicherung telefoniert und stellt uns jetzt auch diese Telefonate von z.T. erheblicher Dauer zum Stundensatz in Rechnung. 2. Können wir die Rechnung des Architekten bei der Versicherung des Fliesenlegers zur Begleichung einreichen, auch wenn diese Kosten im Versicherungsgutachten nicht aufgeführt sind?
5.11.2006
Wie verhält sich dass mit der Beweislast, wenn der Kunde (Rechnung wurde erstellt und bezahlt) behauptet er hätte vierflügelige Fenster bestellt.

| 4.11.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun stellt der Unternehmer mir das Fenster in voller Summe in Rechnung, ca 700.-€. ... Muß ich die vom Unternehmer gestellte Rechnung anerkennen?
4.11.2007
Im Dezember 2004 trudelte eine Rechnung mit einer "Abschlagszahlung" i. ... Aus den teilweise korrigierten Positionen der Rechnung ergibt sich ein zu übernehmender Betrag i. ... Ist die Rechnung überhaupt fällig, nachdem nie eine Abnahme stattgefunden hat ?
10.11.2007
Die Rechnungen wurden auch bezahlt, in der Annahme, dass damit die, bis zu dem Zeitpunkt erbrachten Leistungen, vom Architekten auch voll in Rechnung gestellt wurden. Nach der Stellung der zweiten Rechnung wurde vom Architekten keine weitere Leistung mehr getätigt und auch keine weitere Rechnung erstellt.
18.2.2019
von Rechtsanwalt Leon Beresan
Nach einem erneuten gespräch im Juli 2018 haben wir alle Mängel, bzw alle Rechnungen da wir viel in eigenleistung gemacht haben da kein Handwerker es für nötig hielt hier zu erscheinen, in Eigenleistung fertig gestellt. ... Was ist mit den Rechnungen, also unseren eigenen Geld was wir investiert haben zur Mängeöbeseitiguung und was ist mit den Arbeitsstunden meines Mannes? ... Und müssen wir der Rechnung erneut widersprechen oder einfach abziehen und warten was passiert?

| 17.8.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Bedeutet das, dass die Rechnung nach erfolgter positiver Prüfung sofort fällig ist?
1·5·7891011·15·20·25·30·35·38