Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.954 Ergebnisse für „grundstück“


| 21.5.2012
Bedarf die Umnutzung einer ehmaligen Schmiede(Brandenburg) zum Wohnraum einer Baugenehmigung ? Die Schmiede wurde seit der Wende nicht mehr gewerblich genutzt und ist ein Nebengebäude auf einem großen Bauergehöft mit Hauptwohnhaus und mehreren Nebengebäuden in Dorflage(zentral) Die Schmiede wird zum Wohnhaus ausgebaut ,es wurde eine Raumaufteilung durch massive Wände vorgenommen der Dachboden wurde zu Wohnzwecken ausgebaut,Dachfenster eingebaut, Fenster erneuert,Bad eingebaut, eine Fussbodenheizung eingebaut und eine Treppe in den oberen Bereich etc.. Wie sieht es aus wenn die Schmiede nur für private Feiern und nicht dauerhaft zum Wohnen genutzt wird. ( der Bauumfang ist der gleiche wie oben) Braucht der Bauherr eine Baugenehmigung für dieses Vorhaben und falls ja was kann im schlimmsten Fall passieren wenn diese nicht vorliegt.
17.12.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
1965 wurden von zwei Schwestern zwei Häuser errichtet. Wie zu der Zeit überall in der Stadt üblich besitzen sie nur eine Dachentwässerung. 1989 kaufte ich ein Haus und im Zuge der Umbauarbeiten leitete ich meine Balkondachentwässerung in die seit 40 Jahren bestehende und einwandfrei funktionierende Dachentwässerung ein. Im Grundbuch war für mich bis 1994 ein An- Ein- und Aufbaurecht für das Nachbargrundstück eingetragen.
9.6.2009
Unser Haus (Baudenkmal) liegt im historischen Innenstadtkern. Direkt an dieses Gebäude grenzt der Garten unseres Nachbarn. Dieser hat vor 4 Jahren Haselnussbäume vor der Gebäudewand, in deren 1.

| 11.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir wollen von einem Bauträger ein Haus in der Nähe von München (Aschheim) erwerben. Unser zukünftiges Haus ist ein Doppelhaus und hat genau daneben eine Garage. Wir wollen gerne auf der Fertiggarage eine Terrasse bauen.

| 29.1.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beabsichtige eine Immobilie im Außenbereich (sonstige Vorhaben mit Baugenehmigung, reine Wohnnutzung) zu erwerben. Verkäufer ist eine Erbengemeinschaft. Die Erblasserin ist im September 2012 verstorben.Die Immobilie wurde seit diesem Datum nicht bewohnt.
20.11.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Baugrundstück unabhängig vom Bauunternehmen gekauft. Ich war also völlig frei in meiner Entscheidung welchen Bauträger oder Generalunternehmer ich für die Errichtung eines Einfamilienhauses beauftrage. Im Zahlungsplan stehen für die Bauabnahme nur noch 2% der Gesamtsumme zur Verfügung.

| 30.9.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Baufläche für bezahlbares Wohnen nach § 13 BauGB. Da es die einzige Grünfläche im Quartier ist, würde die Grünflächenzahl praktisch auf 0 reduziert. Gibt es für diesen Fall Mindestwerte für die Grünflächenzahl zur Sicherung der Wohnqualität in einem Wohn- oder Stadtgebiet und Grundsatzurteile?

| 21.11.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Einfamilienhaus steht in einem reinen Wohngebiet mit einem gültigen Bebauungsplan für max. geschossige Bauweise (WRIIo) Im letzten Jahr wurde das übernächste Nachbarhaus durch einen 3-geschossiges Wohngebäude mit 8 Wohneinheiten ersetzt und mein Einspruch als unzulässig zurückgewiesen, weil ich nicht der unmittelbare Nachbar war. Der direkte Nachbar hat nie Reaktionen auf seine Einsprüche erhalten und 90 jährig frustriert sein Haus verkauft. Ein Grossinvestor hat es inzwischen abgerissen und wirbt mit dem Verkauf von 16 neuen Eigentumswohnungen und Tiefgarage.
22.12.2015
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren Mittels einer Vereinigungsbaulast würden wir gerne zwei Doppelhaushälften zu einem Gebäude vereinigen. Danach soll mittels eines Durchbruchs im Wohnzimmer diese zu einem grossen Zimmer verbunden werden. Rein technisch ist dieses ja kein Problem.
7.11.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir möchten gerne eine Doppelhaushälfte erwerben, allerdings fehlt ein Zimmer, welches wir gerne auf einem alten Anbau aufstocken möchten (Nachbar hat identischen Ausbau). Allerdings will uns der Nachbar keine schriftliche Einwilligung geben und ohne der Sicherheit, dass wir ausbauen dürfen, wollen wir das Haus nicht kaufen. Das Bauamt sagt, wir würden eine Genehmigung des Nachbar benötigen, da der Anbau genau an seine Hälfte grenzt.
15.11.2009
Unser Problem ist folgendes !!!. Unsere Garage wurde vor ca. 10 Jahren vom Bauamt mit Montagegrube und Ölabscheider genemigt und Gebaut. Bei Bauamt wurde angegeben dass es zur Restauration von Oldtimern genutzt wird (priv.
15.5.2010
Ich möchte eine Gewerbeimmobilie erwerben und von den ca. 100qm Gesamtfläche ca. 20qm für Wohnzwecke zur gelegentlichen Übernachtung nutzen. In dem Gebäude findern sich 4 Büros und im EG ein Sparkasse. Das Gebäude ist hochwertig.
16.3.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe ein Haus von 1900 gekauft, an diesem war ein Anbau. Bei der Sanierung des Daches stellte sich heraus das dieser sehr marode war da die Mauern keine Stabilität mehr hatten. Also habe ich abgerissen und wieder aufgestellt.
20.2.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wir möchten eine Wohnung verkaufen und haben auch einen Käufer gefunden. Da wir keinen Makler eingeschaltet haben, müssen wir nun alles selbst organisieren. Wie gehen wir vor?

| 21.6.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ca. 160 m von unserem Wohnhaus am Rand eines kleinen Dorfes in Thüringen wird seit einer Woche ein Steinbruch angelegt (z.Zt. Mutterbodenabtrag). Wir Anwohner wurden nicht informiert, auf unsere heutige Nachfrage beim Bauamt wurde uns geantwortet, dass es sich nur um einen "Bodenabtrag" handelt und deshalb nur ein einfacher Bauantrag nötig war, über den die Bewohner des Ortes nicht informiert werden müssen.
12.12.2019
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Guten Abend! Wir haben bei unserem Gebäude , das an der Geibelseite nur 1.00m vom Nachbargrundstück entfernt ist, das Dach erneuert. Dabei hat sich die Firsthöhe um etwa 50cm erhöht!
26.1.2020
| 66,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Ich habe ein 140 Jahre altes Doppelhaus in NRW. Meine Nachbarn, wollen nun ihre Hälfte des Vorderhauses umbauen, aufstocken. Ich will aber meine Hälfte nicht umbauen, da der Platz bei mir absolut ausreicht.
14.8.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich habe einen Bauantrag für ein Einfamilienhaus in einer Lückenbebauung gestellt. Es existiert kein Bebauungsplan. Bebauung muss als gemäß §34 BauGB erfolgen.
1·15·30·45·60·7374757677·90·98