Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

623 Ergebnisse für „änderung“


| 26.7.2011
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
B. höhere Gewalt, Streik, außergewöhnliche Witterungseinflüsse, Änderungs- und Sonderwünsche sowie Eigenleistungen des Käufers und durch Einsprüche Dritter erzwungene vorübergehende Baueinstellungen durch gerichtliche oder behördliche Verfügungen verlängern die Herstellungsfrist um die Dauer der Behinderung.
20.2.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
c) Im Laufe der Bauphase haben sich bzgl. der Ausstattung diverse Änderungen ergeben, d.h. die damals vertraglich vereinbarten Soll-Leistungen entsprechen nicht den Ist-Leistungen.
24.4.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da wir unseren Einfahrtsbereich eh neu gestalten lassen wollten,holten wir uns ein Angebot dieser Firma, welches sich auf gut 18000 €,zzgl. kleinen Änderungen auf ca. 23000 € belief.

| 25.6.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bauherrenseitig wurden nach Vertragsschluss keine Änderungen vorgenommen.

| 10.3.2008
Wir haben ein bebautes Grundstück gekauft in Hessen ( Nov 2006 ). Dieses Grundstück wurde 2003 durch unsere Verkäufer geteilt , so daß danach auf dem - an Dritte , unsere heutigen Nachbarn - verkauften unbebauten Teil ein Neubau errichtet werden konnte. Unserer Meinung nach hat unser Objekt einen schwerwiegenden Mangel , da die Teilung gegen Baugesetzbuch § 19 (2) verstößt, wegen Verstoß gegen hessische Bauordnung § 6 (5).
23.10.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, seit einem Jahr wohnen wir in einem neu-gebauten Reiheneckhaus. Die Auszahlung für die letzte Rate hat noch nicht stattgefunden, wegen fehlender Mängelbeseitigung. Einer dieser Mängel ist, dass die Trennwand zwischen den Gärten der Reihenhäuser nicht an der Grenze unseres Grundstücks steht.

| 16.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, als Kaufinteressent eines Einfamilienhauses bitte ich um eine überschlägige Prüfung des vorliegenden Kaufvertragsentwurfes auf die folgenden Punkte: (Es handelt sich bei dem Einfamilienhaus um ein Teil eines Bauvorhabens des Bauträgers, der neben diesem ein Doppelhaus auf jeweils einem separaten Grundstück an zwei weitere Parteien verkauft. Die drei Grundstücke waren zuvor ein großes Grundstück, welches zum Zwecke des Bauvorhabens in drei Teile zerlegt wurde. Dieser Vertrag bezieht sich auf eines der Grundstücke und ein zu errichtendes Einfamilienhaus.) 1.
21.7.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, vor 1 Jahr erwarb ich käuflich ein Bauernhaus im Außenbereich aus dem Eigentum meiner Familie. Die hatten das Haus lange Jahre vermietet an, wie sich später herausstellte Messies. Nach meinem Erwerb der Immobilie mußten die Mieter das Gebäude zwangsräumen.

| 20.12.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Guten Abend, ich habe eine Frage zu Schmutzwasser- und Regenwasserleitungen in fremden Grundstücken: Mein Grundstück (bisher unbebaut, Lageort ist Sachsen) besitzt keine Grundbucheintragungen, auch keine Dienstbarkeiten. Ich bin Eigentümer dieses Grundstückes. Jetzt wurden jedoch vom Nachbar dessen Schmutzwasser- und Regenwasserleitungen in Eigenleistung ca. 1950 bis 1960 (ehemalige DDR) statt auf direktem Wege zur Straße, erst quer durch mein Grundstück verlegt (damals war ich noch kein Eigentümer).
7.2.2009
Sehr geehrte Herr Rechtsanwalt/Frau Rechtsanwältin Wir haben ein haus Baujahr 1980 (hanglage) gekauft,welche über ein Vollgeschoss als Keller verfügt (Deckenhöhe 2,50 m). Dieser verfügt bereit über einen separaten Eingang,Badezimmer etc.,sowie einen weiteren Ausgang auf Gartenniveau.
3.11.2014
Guten Tag, ich besitze ein (freistehendes) denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus aus der Jahrhundertwende in Leipzig. Dieses wurde Jahrzehnte als Wohnhaus genutzt und auch das Dachgeschoss ist mindestens seit Jahrzehnten eine Wohnung. Seit 2001 gibt es einen B-Plan und das Haus liegt in einem eingeschränkten Gewerbegebiet (am äußersten Rand zum Mischgebiet).
22.2.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung im EG eines 6 Familienhauses mit dem Sondernutzungsrecht an einem Gartenanteil. Beim kürzlichen Verkauf des Nachbarhauses hat sich heraus gestellt, dass die Einfahrt zu den Garagen des Nachbarhauses, welche sich hinter meinem Garten befindet, zu meinem im Grundbuch eingetragenen Sondernutzungsrecht gehört. Im Grundbuch bzw. der Teilungserklärung und der zugehörigen Zeichnung ist das gesamte Stück als Gartenfläche eingezeichnet.
27.11.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Bauträger verweigert das verputzen des Vordaches, konkret der abgehängten Decke und der beiden Säulen. Laut seiner Aussage war dies nicht Bestandteil seines Umfanges, anstelle dessen hat er uns nur eine Holzkonstruktion verbaut. Wir haben ein Holzständerhaus gebaut, welches ansonsten entsprechend komplett verputzt wurde, nur eben nicht das Vordach.

| 11.7.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ~2 Jahren habe ich ein Haus erworben, das 1989 gebaut wurde. Zum damaligen Zeitpunkt wurden wohl alle Regeln bezgl. Schornstein eingehalten.

| 4.12.2014
Hallo, bei einem Wohnbauvorhaben in einem Aussenbezirk von München möchte ich gerne die Zulässigkeit einer Abböschung&#x2F;Abgrabung klären (für eine Terrasse einer Wohnung, die etwas unter dem Geländeniveau liegt), nicht zur Straße (kein Vorgarten). Das Bayerische Abgrabungsgesetz ist offenbar nicht einschlägig, da für größere Maßnahmen gedacht. Babauungsplan existiert keiner, die Zulässigkeit müsste sich aus § 34 BauGB<&#x2F;a> ergeben (In der nachbarschaft existieren ähnliche Abböschungen).
29.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir haben mit einer Fertigbaufirma einen Vertrag unterschrieben, in dem zur Sicherstellung des Gesamtkaufpreises die Rede war von einer "Finanzierungsbestätigung, wahlweise in Form einer Bürgschaft oder einer Darlehensabtretungserklärung" (Wortlaut) unserer Bank. Nun haben wir nach der Bemusterung einen Vordruck über eine "Unwiderrufliche Forderungsabtretung" zur Unterschrift bekommen, sind uns aber äusserst unsicher, ob wir diese mit guten Gewissen unterschreiben sollen, da uns von Seiten einer Bauherrenberatung davon abgeraten wurde. Der Herr sprach sogar davon, dass angesichts der Tatsache, dass uns dies so "untergeschoben" wurde, sogar zu prüfen sei, ob der gesamte Vertrag evtl. sogar sittenwidrig sei.
7.3.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Folgender Fall: Traufhöhenüberschreitung von 20cm bezogen auf ein Maß x über NN. wurde vom Bauamt genehmigt. Nach Fertigstellung des Rohbaus wurde das Satteldach aufgeschlagen (noch keine Lattung und Ziegel drauf). Nachbar ordnete bei der Stadt eine Baukontrolle an.
20.11.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Schönen guten Tag zu folgendem Anliegen benötige ich fachliche Hilfe: Situation: Ein Landwirtschaftlicher Betrieb in NRW ohne Nachfolger plant eine Teilaufgabe des Betriebes durch Reduzierung der Tiere. Die Landwirtschaft wird in geringerem Umfang weitergeführt. In diesem Rahmen soll nach BauGB §35, Absatz 4, Satz 1 ein Stall in Wohneinheiten umgewandelt werden, was lt.
1·5·10·15·20·25·2728293031·32