Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

300 Ergebnisse für „nrw“

4.2.2008
Laut NachbarG NRW wären die 1 Meter Abstand zur Grenze ausreichend.

| 10.12.2008
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Dabei handelt es sich um amtliche Dokumente in Form einer Erschließungs-Baulast zugunsten der Beklagten mit Geh-Fahr-Leitungsrecht über eine seperate Zuwegung zu dem neuen Bauvorhaben der Beklagten gem §4 Bau O NRW über ein von der Kommune gepachtete Wegefläche (unbefristeter Nutzungsvertrag), für die Erschließung war die Baulast unbedingt notwendig und damit ist die Erschließung des neuen Bauvorhabens nun auf Dauer gesichert.
16.9.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, ich bin neuer Eigentümer eines alten Hauses samt Gartengrundstück, in NRW.
21.12.2017
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Sachverhalt: Nachbarschaftstreit zum Hammerschlags und Leiterrecht ...in NRW Guten Abend , Vorab möchte ich mich im Voraus für Ihr Interesse an meinem Fall bedanken.

| 10.7.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, seit fast 11 Jahren besitzen wir ein Reihenmittelhaus in NRW.
6.9.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Wir wohnen in einem Reihenmittelhaus in NRW.
24.5.2007
Seit Beginn des Jahres 2007 wohnen wir an einer leicht abfallenden Straße in einem Neubaugebiet von NRW.
23.8.2007
In einem Neubaugebiet in NRW haben wir und unsere Nachbarn unsere Häuser in 2005 fertiggestellt.
22.12.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
. § 37 Abs. 4 Nachbargesetz und der Kommentierung ist es so, dass in NRW, derjenige, der auf seiner Seite Stützmauer und Einfriedung Erde angehäuft hat auch mehr zu zahlen hat, als der andere, zum anderen ist es so, dass der Zaun zumindest auf meiner Seite des Anwesens NICHT an der Grundstücksgrenze steht, da diese die Mauer ist, sondern weiter hinten. ... Ich erwähnte, dass im Buch Heinrich Schäfer, Nachbargesetz NRW. 14.
15.5.2006
Wir liegen in einem Gewerbegebiet. Angrenzend an unserem Grundstück liegt eine Firma die eine Schredderanlage betreibt. Um den Schallschutz einzuhalten müssen sie nach Vorgabe des Umweltamtes eine Schallschutzmauer errichten.

| 30.11.2019
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Für uns kommt das Gesetz für NRW zum Tragen.
3.6.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Frage in Kategorie: Recht & Justiz – Nachbarschaftsrecht Betreff: Überbau – Überbaurente, Nutzungsentgelt Einsatz: 75 € Sachverhalt Sehr geehrte Damen und Herren, am 16.02.01 habe ich mein Grundstück von der TLG gekauft. Bereits zu diesem Zeitpunkt war auf den Flurkarten zu erkennen, dass eine Überbauung von Eigenheim und einer freistehenden Garage durch den Nachbargrundstückseigentümer vorliegen muss. Der Zeitpunkt der Überbauung ist nicht genau verifizierbar, liegt aber vor 1985.

| 2.6.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, auf dem Nachbargrundstück wird z.Zt. ein Haus mit Garage gebaut. Die Baumaßnahme soll ca. 1 Jahr dauern. Darüber bin ich vom Bauherren informiert worden.
8.8.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, Wir sind eine Eigentümergemeinschaft mit vier Parteien, jetzt hat ein Eigentümer in seine Gewerbehalle neue Fenster einbauen lassen von wo er bzw. seine Besucher in unseren Garten (Sondernutzungsrecht) einsehen können. Beim Kauf unseres Anteiles waren an dieser Stelle zwar schon Fenster aber von innen weiß gestrichen sodaß keiner in den Garten schauen konnte. Wir haben angeregt das zumindest eine undurchsichtige Folie von innen an die Fenster angebracht wird, der Inhaber läßt sich aber viel Zeit und sagt auch das es seine private Entscheidung ist ob er di Fenster undurchsichtig gestaltet oder nicht.
2.6.2011
In einem Schiedstermin wurde dann beschlossen, das unsere Kaninchen zwar nicht mehr direkt an der Grundstücksgrenze stehen dürfen (NRW Nachbarschaftsgesetzt), aber wir könnten den überdachten Auslauf durchaus als Geräteschuppen oder Besenkammer dort stehen lassen.
15.9.2008
Wie gesagt halte ich die Auswirkungen für die Nachbarimmobilie für verschwindend gering, wenn überhaupt für negativ. 3)Im Nachbarschaftsrecht von NRW (§1(3)) ist zu lesen, dass der Nachbar seine Einwilligung nicht versagen darf, wenn keine oder nur geringfügige Beeinträchtigungen zu erwarten sind, wovon ich wie gesagt ausgehe.

| 23.8.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Zunächst die Situation vor Ort: Meine Frau und ich sind seit November 2005 Eigentümer eines Wohnhauses Musterstraße 10 auf dem Hinterland-Grundstück in NRW (Flurstück C).

| 16.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ob hier nun er nicht an der Mauer anbauen durfte oder umgekehrt wird mir nicht ganz klar, auf jeden Fall habe ich mich auf § 912 und einem BGH Urteil zu NRW darauf gestützt, dass die Sache verjährt ist.
1·5·10·131415