Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

475 Ergebnisse für „werkstatt“


| 16.8.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ein 1a Autohaus führte eine Reparatur bei meinem Kfz durch. Danach ergab sich ein neuer Geräuschfehler am Antrieb. Es wurde eine Reparatur durchgeführt, diese Reparatur war erfolglos.
9.12.2008
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Auf die Mängel hin angesprochen, verwies uns der Sohn (Verkäufer) (der offensichtlich immer noch mit einer Werkstatt selbständig ist und Autos repariert und mit ihnen handelt, da kleine Reparaturwerkstatt mit Hebebühne, Schweißgerät, Werkstattwagen, Gerät zur Reifenmontage, Reklameschild der Werkstatt an der Aussenfassade , Eintrag im Branchenverzeichnis, Wartung dieses Autos mit Stempel im Scheckheft)) an seinen Vater, der jedoch die Rücknahme des Wagens mit Hinweis auf den Ausschluss der Sachmängelhaftung als Privatverkäufer ablehnt. Mein Mann hat zur Steuerersparnis einen sogenannten Kaltlaufregler für 200 € von einer Werkstatt einbauen lassen, ist auch dieses erstattungsfähig ?

| 17.5.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Um eine direkte Abrechnung der Werkstatt mit dem Verkäufer zu ermöglichen sollte der Verkäufer eine Erklärung zur Kostenübernahme schicken. ... Eine Kostenübernahme für die Schönheitsreparaturen ist laut Verkäufer bei meiner Werkstatt eingegangen. ... Inzwischen habe ich selbst bei seiner Werkstatt nachgefragt.

| 8.9.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Fall ist vermutlich einfacher, als er klingt. Ich versuche nur alle Details zu erwähnen, damit das ganze Bild erkennbar ist. Fragen können kurz beantwortet werden.
18.6.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Wir reklamierten bei der Werkstatt der gleichen Niederlassung und nach einigem Hin-und Her bestaetigte man uns, dass der Wagen auf Kulanz repariert werde. ... Insgesamt haben wir die Werkstatt 8 mal aufgesucht (wegen direkten und Folgeschaeden), die An- und Abfahrt liegt bei 120 km, Benzinkosten fuer Mietwagen hatten wir zu tragen.
22.1.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, ich habe bei einem EU-Autohaus eine gebrauchte Mercedes A-Klasse für knapp 7000 Euro gekauft. Zuzüglich habe ich eine Gebrauchtwagengarantie für 12 Monate für ca 199 Euro abgeschlossen. Die Übergabe des Fahrzeuges war am 11.01.2006.
16.8.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Anlässlich eines Hagelschadens wurde mein PKW Mitte Juli 2017 von der Versicherung begutachtet. Die erforderlichen Reparaturkosten wurden festgestellt. Ich habe dann am gleichen Tag bei der vor Ort anwesenden Spezialfirma einen "Verbindlichen Reparaturauftrag" unterschrieben.
7.3.2005
Sehr geehrte Damen und Herren! Seit einiger Zeit habe ich bei meinem PKW einen laufend wiederkehrenden Fehler am Motor. In den vergangangenen 2 Jahren sind jeweils im Rythmus von 1 halben oder Dreivierteljahr Einspritzdüsen defekt gewesen und mußten ersetzt werden.
21.7.2010
Autoneukauf April 2009 Seit Herbst letzten Jahres bin ích im Austausch mit meiner Vertragswerkstatt, weil bei meinem Neuwagen (Kauf April 2009) Mängel nicht abgestellt werden können. Die Getriebesoftware macht Porbleme und es gibt anscheinend bis Ende des Jahres keine Lösung. Des weiteren wurde mir beim Kauf ein sparsamer 2 Liter Motor mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,6 Litern empfohlen.
3.1.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Werkstatt nicht erneuert.
20.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Gespräch mit dem Händler kam heraus, dass unser Fahrzeug einen "Unfall" hatte, welcher in einer Werkstatt der Wolfsburger Marke repariert wurde. ... Daher vermuten wir, dass während eines Werkstattaufenthalts ein Schaden entstanden ist, welchen die Werkstatt repariert und uns verschwiegen hat. Alle Rechnungen und Quittungen / Übergabeprotokolle der Werkstatt haben wir überprüft.

| 12.1.2018
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Bei meinem Auto ließ sich kein Gang mehr einlegen. In Vertragswerkstatt A stellte man mir die Diagnose "Mechatronik defekt" und machte ein (telefonisches) Angebot von 2000€ für einen Tausch der Mechatronik. Eine kurze Recherche ergab, dass es sich bei dem Defekt um ein bekanntes Problem des Herstellers handelt.

| 14.8.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Hintergrund: Ende Juni kaufte ich einen Gebrauchtwagen (Mercedes, Bj. 2005, für 8.490,-€) bei einem gewerblichen Autohändler der nach wenigen Tage Undichtigkeiten am Turbolader vorwies. Nach Rücksprache mit dem Autohändler habe ich bei mir vor Ort eine Vertragswerkstatt konsultiert die mir eine Schadensdiagnose und einen Kostenvoranschlag (390 €) mitteilte. Der Autohändler lehnte diesen ab aufgrund zu hoher Kosten für ihn und bot mir eine Reparatur bei ihm an.

| 15.7.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
ich habe am 8. Juni 2011 ein Mahnbescheid von der Inkasso Stelle (Frau XXX), Kreishandwerkschaft Bonn Rhein-Sieg, bekommen, dass ich eine ausstehende Rechnung in Höhe von €1149,23 bezahlen soll. Mein Anliegen liegt darin, dass ich die Rechnung nicht bezahlen möchte, da die Rechnung vom Autohaus XXX damals mit der gegnerischen KFZ-Versicherung hätte abgewickelt werden müssen.
16.7.2009
Die Mängelliste dieser Werkstatt war extrem lang: lt. ... Im Laufe des Tages rief die Werkstatt an, der Klimakompressor wäre defekt und der Viskolüfter würde nicht angesteuert. ... Ich habe dem Verkäufer die Mängelliste der Werkstattkette bereits gefaxt, die Kostenvoranschläge der Ford-Werkstatt wird ebenfalls gefaxt.

| 6.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Der Werkstattmeister benannte die Einspritzpumpe als Ursache und beziffrte den Schaden auf ca. 500,- bis 600,- Euro. ... Ich beließ das FZ in der Werkstatt um die notwendigen Reperaturen durchführen zu lassen.

| 13.9.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, bei der Rückgabe eines gewerblichen Leasingfahrzeuges, wurden vom Leasinggeber verschiedene "Wertminderungen" geltend gemacht, mit welchen ich nicht einverstanden und die - nach meiner laienhaften Einschätzung - auch keinen Wertminderungsgrund darstellen, sondern lediglich "normalen Verschleiß" (nach 3 Jahren). Im einzelnen wurde bemängelt: - Kleiner Kratzer Fahrertür (126,05 €) - Kratzer Abdeckung Heizung (Armaturenbrett) (42,02 €) - Bremsflüssigkeit muß erneuert werden!!! (63,03 €) Außerdem wurde bemängelt, dass die Wartungen nicht von einer autorisierten Vertragswerkstatt (Smart) durchgeführt wurden, sonderen von unserem ortsansässigen Fiat-Vertragspartner.

| 3.11.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe nach einem Autounfall einen Werkstattvertrag mit einer Werkstatt A abgeschlossen, d.h. die Werkstatt sollte nach Kostenfreigabe der Versicherung die Reparatur durchführen. ... Einige Wochen später verlangte Werkstatt A für angeblichen Aufwand und Leihwagen (kostenfrei) eine Summe von 1500,-€. ... Einige Monate später wurde die Werkstatt A (eine GbR mit 2 Geschäftsführern) geschlossen.
1·5·89101112·15·20·24