Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Über 10.000 Ergebnisse für „vertrag“

20.3.2019
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 09.03.19 einen Vertrag mit einem Fitness-Studio abgeschlossen, jedoch wurde mir bei Vertragsabschluss versichert, dass ich ein 14tägiges Widerrufsrecht habe und daher auf einen Probemonat verzichten kann. ... Nachdem ich am 12.03.19 davon Gebrauch machen wollte, wird mir nach unzähligen Emails mit der Verwaltung des Studios dies verweigert und darauf hingewiesen, dass es bedauert wird, dass diese Fehlkommunikation stattgefunden hat, jedoch keine Kulanz bei meinem Vertrag in Kraft treten kann und ich nicht zurück treten darf. Da ich den Vertrag unter der Vorraussetzung eines Widerrufsrechts abgeschlossen habe und auf die Information der Mitarbeiter vor Ort vertraut hatte, sollte ein Einlenken der Verwaltung möglich sein oder bin ich nun tatsächlich an den Vertrag gebunden?

| 7.1.2015
Hallo, ich habe im März 2013 einen Vertrag (DSL 16000) mit der Telecom abgeschlossen. ... Der alte bestehende Vertrag (DSL 6000) würde aber noch bis zum 28.12.2013 laufen. ... Ich dachte Vertragsbeginn ist Tag der Bestätigung.

| 9.4.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Dies habe ich heute festgestellt, da ich ein neues Passwort und Nutzername mir habe zu kommen lassen und ich auf der Homepage von Base die Möglichkeit gehabt habe, meine Verträge einzusehen. Bei dieser Gelegenheit habe ich den von mir schon längst gekündigten Vertrag entdeckt.

| 23.2.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nun wollen wir zwecks Verkauf der Immobilie aus dem Vertrag aussteigen und haben diesen am 7. ... Wir sind jedoch der Auffassung, dass hier kein konkreter Laufzeitbeginn im Vertrag vermerkt ist und somit auch nicht der 1. ... Gibt es - sofern wir rein rechtlich nicht bis zum 31.04 aus dem Vertrag kommen - Alternativen das Verhältnis zu beenden?

| 3.6.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
An wen wende ich mich jetzt, zwecks Rückabwicklung des Vertrages und wie gehe ich am besten vor.

| 15.7.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nach Abschluss der ersten Projektphase bzw. des ersten Vertrages wurden wir bzw. unser Auftraggeber für die sofortige Fortführung der Unterstützung mündlich weiter beauftragt. Der Leistungsinhalt und die -tiefe wurden neu zwischen allen Beteiligten abgestimmt und in einem im Nachgang erstellten neuen Vertragsentwurf niedergeschrieben und mit einem Tagwerkbudget und Zeitrahmen von uns bewertet. ... Die Unterzeichnung des neuen Vertrages wurde hinausgeschoben und erfolgte am Ende nicht.

| 9.8.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wenn ein Hausverkäufer(Eigentümer) einem Kaufinteressenten die Reservierung zusagt und dann eine Kaufabsichtserklärung einfordert, den erhalt dieser Kaufabsichtserklärung telefonisch als ausreichend bestätigt Frage: ist dann nach BGB ein Vertrag zustande gekommen ?

| 21.10.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Anfahrt zum Verkaufsgespräch mit Verkauf und Vertragsunterschrift 2.) ... Meine Frage ist jetzt, ob wir hier rechtlich eine Chance haben den Vertrag zu halten, da der Kunde ja um diesen frühen Termin gebeten hat und wir dadurch sehr hohe Kosten hatten.
26.1.2007
von Rechtsanwalt Markus Timm
Gibt es eine spezifische Klausel, die den schriftlichen Vertrag für solche Fälle rechtlich absichert?
28.6.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein Vertrag wurde zuletzt am 02.09.2012 um 12 Monate verlängert.
31.3.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, wir möchten den Vertrag mit der Tagesmutter, die unsere 14 Monate alte Tochter betreut, gerne zu Ende Mai kündigen. Wir finden im Vertrag dazu allerdings folgende, uns unklare Formulierung (Zitat wörtlich): "Der Vertrag kann von jedem Vertragspartner schriftlich mit einer Frist von 8 Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

| 21.4.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
sehr geehrte damen und herren, mein vertrag mit dem telekommunikationsanbieter "arcor" endet nach 24-monatiger mindestvertragslaufzeit zum 02.05.2009. leider habe ich versäumt, die 3-monatige kündigungsfrist einzuhalten, welche wohl in den agb''''s aufgefürt ist, diese agb''''s habe ich nie erhalten, sind aber wohl im internet einsehbar, demzufolge auch jederzeit durch den betreiber änderbar. nun verlängert sich die laufzeit wohl automatisch um ein jahr. nun meine frage: ist diese "automatische laufzeitverlängerung" rechtlich zulässig, auch wenn diese wohl in den agb''''s beschrieben ist ? nach meinen verständnis handelt es sich um einen fristgebundenen vertrag, welcher automatisch nach der frist (24 monate) endet. eine freiwillige unbefristete weiterführung, ist mit beidseitigen einverständnis möglich, aber nicht zwingend, oder liege ich damit komplett falsch?
17.7.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
In §2 dieses Vertrages heißt es: "Die Vertragsparteien sind sich einig, dass im Rahmen der Vergütung folgendes als vereinbart gilt: Pauschalpreisvertrag mit einem Pauschalfestpreis inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, derzeit 19%". ... In dem Generalunternehmervertrag war bereits auf der zum Garten weisenden Dachseite eine Gaube vorgesehen mit einer Breite von ca. 7m (eingezeichnet in unseren eigenen Plänen die Vertragsanhang waren). ... In der folgenden Detailplanung des Hauses auf Basis unserer eigenen, dem Vertrag angehängten Plänen wurde nun auch in der vorderen Dachhälfte eine Gaube für das Bad notwendig.
29.4.2016
Am 29.04.2016 habe ich die Antwort erhalten, dass der abgeschlossene Vertrag fristgerecht zum 03.04.2017 aufgehoben wird. ... Der Vertrag ist auf Ihren Wunsch nach einem Probetraining mit dem Studio geschlossen worden." ->Der Vertrag kam jedoch VOR einem Training zustande bzw. kam es zu KEINEM Probetraining, da der Vertrag VOR dem ersten Training geschlossen wurde.
16.4.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Firma A soll nun gegen einen § im gemeinsamen Vertrag verstoßen haben und Firma B will 20 % von der Rechnung der Firma A einbehalten. ... Der angeblichen §enverstoß aus dem Vertrag ist nachweislich nicht begannen worden. ... Nun meine Frage: Kann man zwischen Firma A und B irgendeinen (gewieften) vertrag abschließen, (so wie es Firma B möchte) das firma B (aufgrund des §enverstoßes) 4.000 einbehalten darf. kann man gegen diesen vertrag irgendwie dann (durch die sogenannte "hintertür") gerichtlich vorgehen, da der vertragsverstoß nachweislich gar nicht begannen worden ist.
4.2.2013
Am 01.01.2011 habe ich einen Vertrag mit einem Fitnessstudio an meinem damaligen Wohnort Bremen abgeschlossen (Laufzeit 18 Monate bis 30.06.2012). Der Vertrag verlängerte sich dann automatisch um weitere 12 Monate (bis 30.06.2013), da ich ihn nicht 2 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt hatte. ... Bereits bei Vertragsabschluss habe ich die Information bekommen (allerdings nur mündlich), ich könne den Vertrag ohne Weiteres kündigen, sollte ich mehr als 50 km wegziehen.

| 30.5.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Gibt es noch die Möglichkeit den Vertrag zu widerrufen?

| 4.10.2008
Ein Wohnungseigentümer hat für seinen Stromzähler bei einem Stromanbieter ohne mein Wissen auf meinen Namen einen Vertrag abgeschlossen. ... Wie komme ich aus diesem angeblichen "Vertrag" heraus?
1·7374757677·125·250·375·500