Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.039 Ergebnisse für „verkauft“

1.10.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Makler ohne Auftrag das Haus verkauft?
27.9.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Nun behauptet das Autohaus das Auto in der halben Stunde verkauft zu haben und den Kauf nicht rückgängig machen zu können.

| 3.6.2014
Hallo, ich bin Automobilhändler und kaufe sehr oft Leasingrückläufer an, die mit einem Tüv Süd Gutachten angeboten werden. Dort wird auch eine Lackschichtdickenmessung durchgeführt. Wie sieht die Gesetzeslage aus wenn ich ein Fahrzeug unfallfrei lt.
10.11.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Wagen war technisch in Ordnung und wurde mir als unfallfrei verkauft. ... Mir wurde also ein Auto laut Vertrag als unfallfrei verkauft, welches einen bestehenden, nicht oder nur unzureichend reparierten Unfallschaden hinten links mit Blechverformung aufweist. ... Auch ihm wurde das Fahrzeug von seinem Verkäufer, laut noch vorhandenem Kaufvertrag, als unfallfrei verkauft.
18.8.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich bin als KFZ Händler tätig und habe ein Auto an einen anderen Fahrzeughändler verkauft, mit dem ich schon länger Geschäfte tätige.
17.3.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wir wohnen seit 10 Jahren in einem Einfamilien-Reihenhaus zur Miete. In Gesprächen mit unserer Vermieterin hat sich herausgestellt, daß diese das Haus in ca. 2-3 Jahren verkaufen möchte. Zum genauen Ablauf unseres Vorkaufsrechts als Mieter, habe ich nun einige Fragen: 1.
13.7.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der mit dem Unfall beauftragte Anwalt ist über den Kauf des Fahrzeuges an diesen Händler informiert gewesen und hatte andere Restwertangebote der Gegnerversicherung mit dem Hinweis bereits verkauft auch ausgeschlagen.

| 9.1.2008
Die Auforderung habe ich ihm 2 mal geschickt aber es kam keine Antwort.Deshalb habe ich das Auto dann einem anderen verkauft.Jetzt will er mich verklagen wegen Betrug weil ich ihm das Auto zugesichert hätte.
31.10.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 2 Monate habe ich als Privatperson meinen PKW an Privat verkauft. ... Unter diesem heißt es "Das Fahrzeug wird wie besichtigt und unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft, soweit nicht unter Ziffer III eine bestimmte Zusicherung erfolgt."
11.12.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im vergangen Jahr ein Einzelhandelsgeschäft auf Raten verkauft. ... Nun ist ja aber schon fast alles (wegen Räumungsverkauf) verkauft.
15.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
A hat von X ein Angebot erhalten, sein Grundstück für einen bestimmten Preis zu kaufen (das Angebot wurde in notarieller Form abgegeben und ist daher bindend) Die Nachbarn des A (C, D, E und F) möchten nicht das A sein Grundstück (besteht aus verschiedenen Flurstücken) an X verkauft.
20.12.2014
Hallo ich habe mit Makler aleinauftrag vertrag unteschriben und jetzt habe ich Immobilien ohne Makler verkauft. jetzt Makler verlangt von mir 3,5% Provision, was kann ich da machen? in vertrag steht es nicht dass ich 3,5% zahlen muss, wir haben abgemacht dass die Makler nur von Käufer seite verkauf Prozente nimmt und so dass wir selbe verkauft haben, will sie ihre 3,5 % haben. in vertrag steht noch falls so was passiert, dass wir angemessene betrag zahlen müssen. und was ist mit angemessene betrag gemeint?

| 14.4.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wie kann ich als LN sicherstellen, dass der Händler das Fzg. nicht zu einem Dumping-Preis verkauft und ich eine hohe Differenz nachzahlen muss, kann der Schwacke-Wert als Mindestwert angesetzt werden?
7.11.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wenn jemand ein Haus oder einen anderen werthaltigen Gegenstand für den 1/4 oder 1/5 seines Werts verkauft, stellt sich ja die Frage, ob das Geschäft nicht sittenwidrig ist, weil Kaufpreis und Gegenleistung in einem besondern Mißververhältnis stehen. Wenn allerdings jemand sein Haus oder einen anderen an seinen Sohn oder der Sohn an seinen Vater derart unter dem Wert verkauft, fragt man sich, ob ein derartiger Vertrag nicht den Maßstäben (anders als sonst) des § 134 BGB (bzw. nicht nach § 119 BGB wegen Irrtums anfechtbar ist) standhält, weil man regelmäßig (bei so naher Verwandschaft) davon ausgehen wird, dass sozusagen von Anfang an ein eigentlich nur ein teilentgeltlicher Verkauf beabsichtigt war, auch wenn das im Kaufvertrag nicht so zum Ausdruck gebracht worden ist??
14.7.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben eine Doppelhaushälfte verkauft. ... Der neue Text lautet wie folgt:...Ferner verkauft der Verkäufer an den dies annehmenden Käufer folgende bewegliche Gegenstände: Vier Springbrunnen, Schränke, Einbauküche sowie das Block-Gartenhaus.
21.3.2018
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Daher wird das Auto ohne Garantie und unter Ausschluss einer Gewährleistungspflicht verkauft.

| 20.9.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dann ein Haus wurde verkauft.
6.3.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
.- € verkauft. ... Befor ich ihn verkaufte, wurde der Tüv und die AU erneuert. ... Der Wagen wurde genau aus diesem Grund verkauft.
1·23456·10·15·20·25·30·35·40·45·50·52