Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

863 Ergebnisse für „vergütung“


| 8.10.2011
Bin freier Mitarbeiter in einer physiotherapeutischen Praxis. Habe den Praxisbesitzer am Monatsanfang eine Rechnung über meine erbrachten Leistungen in seiner Praxis gestellt mit Zahlungsziel 21. des Monats. Nachdem die Zahlung nicht erfolgt ist, habe ich Ihm 1 Woche später an die Zahlung erinnert (mündlich und per e-mail).
1.7.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Wir haben dem Kunden ( AWO ) Böblingen , im April 2009, 2 Stck. Blockheiz-Kraftwerke verkauft, diese wurden eingebaut und von uns in Betrieb genommen vom Kunden vollständig bezahlt. Zusätzlich wurde ein schriftliches Angebot über die Wartung & Instandhaltung mit einer Laufzeit von 5 Jahren oder das erreichen von 40.000 Betriebstunden vereinbart, das erste erreichte Ziel ist maßgebend.
28.5.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren Wir beauftragten im September 2015 eine Firma unseren Internet neu zu gestalten. Auszug aus dem Vertragstext: " Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen einen professionellen und ansprechenden Internetauftritt zu realisieren und unterbreiten Ihnen nachfolgend unser Angebot. Diesem Angebot liegen die Informationen aus dem Gespräch vom 20.08.2015 zugrunde.
14.5.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit einem Hotel einen Dienstleistungsvertrag geschlossen, Dieser sollte am 01.07, beginnen und ist am 03.05. von beiden Seiten unterschrieben worden, Der Vertrag beinhaltet eine Kündigungsfrist von 4 Wochen und im Falle eines Nichtarbeitens und der damit fehlenden Wochenarbeitsstunden unter einem vereinbarten Limit eine Entschädigungszahlung von 50% der nicht genutzten Stunden. Nun habe ich vor 3 Tagen die schriftliche Nachricht erhalten, dass der Auftraggeber vom Vertrag zurücktritt. Würde der Vertrag bereits begonnen haben hätte er nun die 50% für die Kündigungsfrist von 4 Wochen zu zahlen.

| 15.6.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Hallo, ich habe zum 01.01.2020 die Hausverwaltung für ein Objekt übernommen. Dies wurde in der Eigentümerversammlung im Vorjahr einstimmig entschieden und auch vom alten Hausverwalter angenommen. Im Vertrag steht eindeutig, dass ich die Tätigkeit zum 01.01.2020 übernehme.
11.8.2011
ich habe einen Nachunternehmen aus Polen. Es hat für mich gearbeitet auf einer Baustelle in Westdeutschland. jetzt hat mir mein Auftraggeber gekündigt und von der Baustelle weg geschickt. Er beschäftigt aber die Leute meines Nachunternehmens.Ob er einen Vertrag mit meinem Nachunternehmen hat weiß ich nicht.Mein Nachunternehmen hatte vertragsstrafbewehrten Verbot mit meinen Kunden zusamenzuarbeiten.
23.3.2012
Mit einem freien Architekt, der auch mit einem Hausanbieter kooperiert (Kontakt wurde über den Hausanbieter hergestellt) war mündlich vereinbart, dass dieser gegen einen ausgemachten Geldbetrag bei Vorabklärungen des Bauvorhabens mit Behörden unterstützen würde. Dabei war auch die Möglichkeit einer Planung erwähnt worden, ohne dass ein Preis ausgemacht wurde. Falls ich dann mit dem Hausanbieter bauen würde, würden die Leistungen verrechnet.
19.7.2010
Wir wollten aber die Anlage gerne vor dem 01.07.2010 in Betrieb nehmen und auch abgenommen bekommen, da ja die Vergütung für verkauften Strom ab 01.07.2010 gesenkt wurde. ... Würden wir im Falle eines Komplett- Austausches der Anlage dann den neuen Vergütungs- Tarif bekommen oder können wir den alten Tarif behalten, da wir ja nachweisen können, dass der Elektriker Mist gemacht hat?
2.5.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Die Vergütung für die Rechteeinräumung ist mit Zahlung der Vergütung vollständig abgegolten. - Der Dienstleister erklärt gegenüber der (mein Firmennamen) , dass er berechtigt ist, sämtliche Rechte im vereinbarten Umfang einzuräumen.

| 13.10.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Vergütung 5.1. ... Die vertraglich geschuldete Vergütung für die Inanspruchnahme der Leistung wird dem Kunden jeweils für zwölf Monate im Voraus berechnet. ... 9.
25.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
wann ist eine zahnarztrechnung bei privatpatienten fällig? muss bezahlt werden auch wenn die arbeit nicht zufriedenstellend ist und ein gutachter befragt werden soll ? hat der zahnarzt das recht über eine abrechnungsfirma die forderung an eine bank?

| 6.9.2013
Hallo, hier ist mein Fall. Ich habe einer Werbeagentur mündlich den Auftrag gegeben, eine Homepage zu gestalten. Wir haben grob einen Zeitplan besprochen, innerhalb der nächsten 5 - 6 Wochen sollte das Ganze umgesetzt werden.

| 23.4.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, seit einigen Jahren arbeitete ich nebenberuflich für ein kleineres Unternehmen, dass sich mit der Herstellung von Meßgeräten für die elektrische Sicherheitsprüfung beschäftigt. Diese Geräte werden Kundenspezifisch für Industriekunden gefertigt und für diese Geräte habe ich die PC-Software erstellt. Die Vereinbarung war, dass ich für jede verkaufte Lizenz des Programmes 350,- EUR bekomme.

| 31.7.2016
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Ein Handwerker (Heizungsinstallateur) hat in einer von mir vermieteten immobilie eine Prüfung durchgeführt und daraufhin Reparaturbedarf festegestellt. Er erstellte ein Angebot in Höhe von etwas über 400 EUR, das ich beauftragt habe. Im Angebot hat er aber lediglich einen Stundensatz, nicht aber die Anzahl der Stunden angegegeben (mein Fehler, habe es nicht asuführlich genug gelesen).

| 16.1.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine Band und wurden für die Hochzeitsfeier und für die musikalische Begleitung einer Trauung im August 2013 engagiert. Die Buchung und unsere Buchungsbestätigung, sowie die Übersendung unserer Allgemeinen Engagementbedingungen (AEB) erfolgte Ende November 2012 nach voran gegangenen Telefonaten und e-Mails mit dem Brautpaar. In den AEBs ist bei schuldhafter Vertragsverletzung gegenseitig ein Ausfallhonorar in Höhe der Gage genannt, außer bei höherer Gewalt.
6.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
sehr geehrte Damen und Herren bitte helfen sie mir ganz schnell. morgen früh um 9.00 steht herr schmitz vor der tür. erstmal im wesentlichen der von mir unterschriebene vertag. herr schm,itz wird mit der durchführung des räumungsverkaufes wegen geschaftsaufgabe vom 17.02. bis zum 19.03. beauftragt. dazu gehören analyse vor ort planung strategie rechtsfragen ordnungsamt technik werbung 1.2 herr schmitz erklärt das konzept über die vorbereitung und durchführung des ausverkaufes wegen geschäftsaufgabe einschließlich eines persönlichen gespräches am 16.03. 1.3. während des laufenden totalausverkaufes ist herr schmitz oder ein von ihm namentlich benannter mitarbeiter berechtigt alle zur organisation, durchführung und abwicklung des ausverkaufes notwendigen entscheidungen neben dem inhaber uneingeschränkt zu treffen. die personen verpflichten sich, sich gegenseitig über wesentliche maßnahmen so wie den fortgang des ausverkaufes informiert zu halten. herr schmitz ist für die organisation und die durchführung des ausverkaufes einschließlich der entstehenden kosten unddes honorars gemäß ziffer 4 von den beschränkungen des §181 BGB (Insichgeschäft befreit) Kosten des ausverkaufes sämtliche laufenden kosten, wie miete, wasser, strom, verpackungsmaterial,personal usw.gehen auch während der zeit des ausverkaufes zu lasten der von mir. herr schmitz übernimmt als durchführender dienstleister keinerlei haftung für handlungen,die den verantwortungsbereich von mir als veranstalter des totalräöumungsverkauf fallen.insbesondere inventurdifferenzen sind ausgeschlossen. zahlungsbedingungen für die durchführung des ausverkaufes einschließlich aller hierfür erforderlichen maßnahmen ein erfolgsabhängiges honorar von 10% vom hunder des bruttoumsatzes aus dem ausverkauf (bar und kreditkäufe zuzüglich der ges. MWST das mindesthonorar von herrn schmitz für die durchführung des ausverkaufes beträgt 16.500 E zuz. der ges. MWST sollte der ausverkauf aus welchen gründen auch immer unterbleiben so erhält herr schmitz, sofern er die gründe nicht vertreten hat ein entschädigungshonorar von 16500 zuz. der gesetzlichen MWST die auszahlung des honorars erfolgt nach ablauf jeder woche oder täglich in bar zuz. der ges.

| 26.6.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann und ich haben uns ein Haus gekauft, in dass eine neue Heizung installliert werden soll. Zu diesem Zwecke hat sich ein Heizungsinstallateur das Haus angeschaut und uns ein schriftliches Angebot unterbreitet. Am 03.06.2010 kam der Heizungsbauer zu uns nach Hause, um das Angebot genauer zu erläutern.

| 30.5.2012
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sehr geehrte(r) Frau Rechtsanwältin / Herr Rechtsanwalt, ich beabsichtige in meinem Badezimmer die vorhandene Badewanne durch eine behindertengerechte Dusche ersetzen zu lassen. Dazu hat mich eine Firma zwecks Aufmessung vor Ort besucht und mir gleich einen ansprechenden Vorschlag per Ansichtsskizze erstellt. Zur detaillierten Besprechung und für die Materialauswahl bin ich am 11.5. in die Ausstellungsräume der Firma gefahren, wo mir nach einem ca. einstündigen Verkaufsgespräch gleich eine Auftragsbestätigung zur Unterschrift vorgelegt wurde, die ich leichtsinnigerweise auch gleich unterzeichnet habe.
1·5·10·1314151617·20·25·30·35·40·44