Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.147 Ergebnisse für „verbraucher“


| 20.10.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ich mache regelmäßig bei Jobauktionen mit (Letsworkit.de, Jobdoo.de, Undertool.de, Auftragshaus.de etc.) und habe da schon viele Aufträge erhalten und erfolgreich ausgeführt. Aber ich habe auch zwei Fälle, wo sich der Auftraggeber nicht meldet und nicht erreichbar ist. Ich habe den jeweiligen Auftraggeber mehrmal angemailt oder angerufen bzw. auf Anrufbeantworter gesprochen und um Rückruf gebeten.

| 28.8.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach meinem Verständnis handelt es sich demnach um ein Fernabsatzgeschäft und ich hätte als Verbraucher über mein Widerrufsrecht belehrt werden müssen.
19.7.2018
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor 1 Monat einen Landschaftsgärtner mit dem Bau einer neuen Terrasse sowie einer Mauer beauftragt. Dieser hat mir noch am Tag der Besichtigung über Whatsapp ein Angebot unterbreitet, was ich auch sofort angenommen habe (Archiv vorhanden). Allerdings wollte er eine Anzahlung von 50% sofort.

| 10.11.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ein Anbieter eines ABO´s will das 14 tägige Rücktrittsrecht der Kirchengemeinde von einem Vertag nicht akzeptieren unter Verweis auf §14 BGB. Dennach wäre die Kirchengemeinde ein Unternehmen und einem Unternehmen stehe kein Rücktritts- oder Widerrufsrecht nach §355 zu. Die Kirchengemeinde ist aber eine Körperschaft öffentlichen Rechts mit Zuerkennung der Gemeinnützigkeit und geht keinem Gewerbe nach.
18.12.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Guten Tag, ich habe ein Wohnmobil von einem gewerbetreibenden Wohnmobilverleiher gekauft. Der Verkäufer hat mir von seinem Wohnmobilverleih eine gewerbliche Rechnung gestellt, mit folgenden ausgewiesenen Daten: Rg., Datum, UstIDNr, MWST ausgewiesen, Gerichtsstand, Steuernummer, Inhaber, Kontoverbindung etc.. Den Kaufpreis habe ich dem Verkäufer auf sein Firmenkonto überwiesen.

| 26.7.2010
Beim letzten Gespräch mit dem Steuerberater bat ich ihn quasi "nebenbei" (wir sprachen eigentlich über einen ganz anderen Sachverhalt) einen Blick auf meinen Aufhebungsvertrag mit meinem Arbeitgeber zu werfen. Ich wollte nur eine erste grobe Einschätzung der steuerlichen Auswirkungen der in 2011 fälligen Abfindung erhalten. Thematisiert werden sollte dies aber noch nicht.

| 1.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ein Kunde bestellt bei uns eine größere Menge gleicher Artikel. Als Rechnungsanschrift trägt der Kunde die Adresse eines eingetragenen Vereins ein, als Lieferanschrift seine Privatadresse. Wir haben diese Fälle sehr häufig und weisen während dem Bestellprozess sogar darauf hin, dass man sich erst ein Musterexemplar anfordern solle bevor größere Mengen bestellt werden.
4.10.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum Thema der AGB. Es handelt sich in meinem Fall um einen Hotelbetrieb, und wir nutzen die AGB vom IHA (Hotelverband Deutschland) - Diese werden kostenpflichtig überlassen und können angepasst werden. In meiner Frage geht es nun um die Stornobedingungen.

| 26.11.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte(r) Rechtsanwälte, am vergangenen Freitag hatte ich einen Besuch von einem Heizungstechniker. Dieser Termin war vereinbart. Er brachte mir einen Wartungsvertrag mit.
5.11.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Bin bei einem Gewinnspiel im Internet reingefallen. Habe übersehen daß ich mich innerhalb von 14 Tagen abmelden muß, sonst muß ich 2 Jahre lang pro Jahr 65,- € zahlen. Rechnung haben die nicht geschickt sondern sofort 1.
3.4.2020
| 45,00 €
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
In den AGB der Seite steht folgendes : Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die *** mit seinen Kunden schließt, wenn es sich dabei um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen (nachfolgend „Kunde" oder „Auftraggeber" genannt) handelt. (2) **** schließt keine Verträge mit Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB ab.

| 25.1.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Hintergrund meiner Anfrage ist jener, dass ich gerne von meinem Partner versichert bekommen möchte, dass die von mir getauschte Ware kostenlos an den Projektpartner weitergeleitet wird. Ich befürchte nämlich, dass mein Partner dem Endkunden den Austausch entweder mit einer Servicepauschale oder die Ware an sich in Rechnung stellen möchte. Mein Vorschlag: Vereinbarung zwischen MIR und dem PARTNER zur Gewährleistung einer kostenlosen Nachbesserung oder kostenlosen Ersatzlieferung an den Endkunden XY .
10.5.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren Ich bitte Sie um einen Rat in folgender Angelegenheit: Am 25.02.2016 schloss ich als selbstständige Immobilienmaklerin online einen Aufrag bei einem Immobilienportal ab. Laufzeit 01.05.2016 – 31.10.2016 für monatlich 236,81 € (Brutto). Am 08.03.2016 habe ich den geschlossenen Auftrag aus privaten Gründen widerrufen müssen.
21.8.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Hallo, ich habe vor einigen Tagen ein Kaufvertrag für einen Gebrauchtwagen unterschrieben, von diesem ich gerne zurücktreten möchte. Beim Verkauf sprach der Händler (Gesellschaftsform GbR) von Kommissionsverkauf, dass er den Wagen nicht verkaufe, sondern nur vermittle. Zum Thema Widerrufsrecht und Gewährleistung verlor er erstmal kein Wort.
19.11.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben als Firma einen Vertrag mit einem Internet-Zugangsprovider geschlossen. Dieser wurde am 08.05.2013 abgeschlossen und hat eine Laufzeit von 36 Monaten. Der Vertrag umfasst einen reinen Internet-Anschluss (SDSL-Leitung).
10.3.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
wir möchten von diesem Leasingvertrag zurüch treten. Das die Leasingraten doppelt so hoch wie der Kaufpreis ist. Ist das rechtens??
29.5.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe mich vor 1,5 Wochen bei elitepartner.de für 1 Jahr angemeldet (über www), bin aber vom Angebot enttäuscht (ich meine den Workflow) und möchte jetzt gerne kündigen. Gibt es die Möglichkeit innerhalb einer Frist da wieder ohne Zusatzkosten auszusteigen und wenn ja - was muss ich tun, um nicht für 1 Jahr Service zu bezahlen, der nicht adäquat ist? Mit freundlichen Grüßen
20.11.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir hatten einen Vertreter im unserem Einfamilienhaus ,der elektrische heizkörper vor- führte.Ich die Ehefrau wollte erst keinen Abschluß machen ,ich wollte erst darüber schlafen.Darauf erklärte der Vertreter erkomme mit diesen Preis nicht noch einmal, da es sich um Messegeräte handelt. Es kam dann zum Vertag auf Ratenzahlung , wir erhielten die Belehrung vom Widerrufsrecht und ebenfalls schriftlich Wir haben die 14 tägige widerrufsrecht verpasst. Wir wollten jetzt widerrufen und haben uns einen Anwalt genommen.
1·5·89101112·15·20·25·30·35·40·45·50·55·58