Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

397 Ergebnisse für „strom“

21.5.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Eben bekam ich einen Brief von der EON Avacon,in diesem steht,das sie die Strom und Gasversorgung am 28.05.2008 einstellen wollen,wenn ich nicht den offenen Gesambetrag von 1881,26 Euro zahle! ... Auf telefonische Anfrage bei der EON wurde mir gesagt,das eine Ratenzahlungsvereinbarung nicht gemacht wirdWir haben ein 3 Monate alten Säuglich zu Hause,ist es somit ohne weiteres Möglich den Strom und Gas abzustellen(immerhin sind wir bzw. mein Sohn zb. auf warmes Wasser angewiesen,wegen der Fütterung u.s.w)?... Ist es möglich eine einstweilige Verfügung einzuholen um das Abstellen des Stromes zu verhindern?

| 26.5.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Seitdem beziehen wir den Strom von E.ON Hanse. ... E.ON Hanse ist leider bisher zu keinen Gesprächen bereit, offenbar nicht einmal bereit, uns Ratenzahlung zu ermöglichen, sondern hat uns mitgeteilt, wenn nicht in den nächsten 3 Wochen der fällige Betrag gezahlt wird, uns den Strom abzustellen, der aber zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs notwendig ist. ... Darf der Strom einfach abgestellt werden, auch wenn die laufenden Abschlagszahlungen erbracht werden?
7.4.2009
Hallo, ich habe ein Problem mit einem Energieversorger, von dem ich im vergangenen Jahr Strom und Gas bezogen habe. Die Angelegenheit hatte folgenden Verlauf: März 2008: Der Energieversorger kündigt mir den tariflich für mich sehr günstigen Strom-Versorgungsvertrag zum 30.04.08 mit der Begründung, dass meine Zahlung nicht eingegangen sei, und teilt mir mit dass ich ab dem 01.05.08 wieder von den Stadtwerken als Regionalversorger mit Strom beliefert werde. ... Energieversorger, dass man mich „wunschgemäß nun entsprechend weiterhin mit Strom ab 01.07.08 beliefern wird.

| 2.12.2005
Bei der GEW (lokaler Gas- & Stromanbieter) habe ich bei Einzug auch nur Gas und keinen Strom angefordert. ... Es kam auch innerhalb der 4 Jahre, die ich dort wohnte schon einmal jemand von der GEW den Stromstand in meiner Wohnung ablesen, aber es folgte keine Rechnung, sodass ich nicht darauf aufmerksam wurde, dass ich keinen Strom angemeldet hatte. Bei Auszug meldete ich mich nun bei der GEW nicht nur mit dem Gaszählerstand sondern auch dem aktuellen Zählerstand des Stroms ab.

| 25.2.2012
Meine Lebenspartnerin und ich hatten nach der letzten Stromabrechnung im Sommer 2011 etwa 500€ nach zu zahlen. ... Am Donnerstag Mittag wurde uns daraufhin ohne jegliche Benachrichtigung über den ausstehenden Betrag oder die anstehende Sperre der Strom abgestellt. ... Meine Frage: **Steht eine Ratenzahlungsvereinbarung über der Stromgrundversorgungsverordnung?
6.6.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Strom für die Geschäftsräume wurde seinerzeit angemeldet und auch von mir bezahlt. ... Aufgrund dieser niedrigen Jahresbeträge vermute ich, dass es sich wohl um Strom für die Flur- und/oder Außenbeleuchtung handeln muss. ... Der Vetrag sei mit der Stromentnahme zustandegekomme.
30.7.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe ein Strompaket für ein Jahr geordert, das ich allerdings nach rechtzeitiger Kündigung nur vier Monate nutzte. ... Tatsächlich liegt mein Stromverbrauch allerdings so niedrig, das sich bei folgender Kalkulationssystematik: Paketpreis dividiert durch 12 Monate multipliziert mit der Anzahl der Verbrauchsmonate sogar noch eine Gutschrift erhalten würde. ... Wer hat recht - der Stromanbieter oder ich bzw. hat die Anfechtung der Abschlussrechnung Aussicht auf Erfolg, weil sie die AGB im Abschnitt Umzug nicht angemessen berücksichtigt?
10.9.2009
Mann und Lebenspartnerin haben jeweils hohe Stromschulden beim örtlichen Energieversorger. ... Nun war gerade der örtliche Energieversorger vor Ort und hat wegen der Rechnungsrückstände von Mann und Lebenspartnerin den Strom abgeschaltet. ... Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, um schnellstmöglich wieder Strom zu haben ?
29.6.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Gut, das sehe ich schon ein, denn ich habe ja Strom verbraucht. ... Ach, und heute kam auch gleich wieder der "Strom-Mann" und hat mir wieder zu Strom verholfen. ... 3) muss ich den ganzen Strom bezahlen?
16.2.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nun habe ich in diesen Monat am 10.2 erneut abgelesen da keiner da war da der Stromzähler im Zwischenbau angebracht ist . ... Nun am Samstag habe ich eine Stromrechnung erhalten aus der hervorgeht ,das ich bzw wir mein Mann und ich 1172kw Strom verbraucht haben sollen und das in nur 72 Tagen nun verlangt der Stromversorger von uns eine monatlichen Abschlag von 416€ und eine Nachzahlung von insgesamt 622,16€ .

| 22.2.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Somit wurden uns nur 10% des tatsächlich verbrauchten Stroms vom Stromlieferanten jährlich in Rechnung gestellt (Rechnungsstellung jeweils im Januar des Folgejahres). Zu wenig berechneter Strom hört sich zunächst verlockend an. ... Gibt es seitens des Strom-Beziehers Mitwirkungspflichten zur Berechnung des Stromverbrauchs (Rechnungskontrolle)?

| 19.11.2009
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
hallo, ich wohne seit genau 2 jahren in einer 2 zimmer wohnung im saarland. als ich die wohnung vom vormieter übernahm und den mietvertrag unterschrieb, nahm ich an das in der warmmiete auch der strom dabei ist. nun meldete sich der vormieter bei mir. er hat sich 2007 nicht von den stadtwerken (strom) abgemeldet und bis jetzt (also zwei jahre!) für mich den strom gezahlt. muss ich den strom, rein rechtlich, an den vormieter zurück zahlen?

| 29.1.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich bin damals davon ausgegangen, dass die Stromkosten über die Nebenkosten abgerechnet werden, die ich monatlich an meinen Vermieter überweise.Ich wurde vorab weder von meinem Vermieter oder sonst jemanden darüber informiert, wer, wie & wann die Stromkosten bezahlt.Im Mietvertrag wurde das Thema auch nicht angesprochen.Mir wurde vor 2 Wochen unangekündigt der Strom abgestellt und ich musste einen Abend + Nacht ohne Strom verbringen.Ich bin am nächsten Tag ins Kundenzentrum der MVV in Mannheim gegangen um die Sache zu klären. ... (Da ist soweit mir bekannt ist, mein Vormieter ausgezogen) ich musste mich anmelden, um wieder Strom zu haben. ... Ich habe seit ich dort wohne weder von der MVV, noch von meinem Vermieter noch sonst jemanden eine Zahlungsaufforderung,Termin für Zählerablesung oder irgend ein Schreiben bezüglich Strom bekommen.
20.4.2012
RheinEnergie hat mir am 02.06.2009 eine Mahnung bezüglich Schlussabrechnung über 1611,83€ fällig zum 18.05.2009 für die Stromnutzung von 01.06.2005 - 31.08.2007 zugestellt. ... Eine der Mitbewohnerinnen Frau F. hat behauptet den Strom zu bezahlen, was ich nicht angezweifelt habe, also haben wir uns WG intern darauf geeinigt, dass ich die restlichen Miet- und Nebenkosten auf meinem Konto sammle und überweise.
25.5.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, unser alter Anbieter möchte uns die Energielieferung sperren lassen, weil wir dort noch Außenstände haben aber diese spätestens in 5 Tagen komplettt bezahlen werden. Kann der alte Versorger überhaupt eine Sperrung veranlassen, wenn wir doch bereit sind zu zahlen.
1.6.2019
| 56,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, heute habe ich von meinem örtlichen Netzbetreiber eine Sperrankündigung für Strom erhalten. ... Ich bot dem Energieversorger letztlich an, die Schlussrechnung für Strom sowie die beiden ausstehenden Abschläge umgehend zu zahlen. ... Dies macht es erforderlich, das ich entsprechende Kost zubereiten muss, was mir jedoch ohne Strom nicht möglich sein wird.
26.8.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, wir haben ein Problem mit unserem Stromlieferanten. ... Jetzt bekommen wir, nachdem das Haus abgerissen wurde und obgleich über die Jahre in der Wohnung kein Strom verbraucht worden ist, zum ersten Mal (!!) ... Ebenso verlangte man nie einen monatlichen Abschlag für die Stromkosten von mir.
14.9.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In diesem Haus lebt meiner Familie und mein Schwager und beide Parteien haben je einen Stromzähler. Mein Schwager, welcher seit 2011 ohne Strom lebt, bezahlt seine laufenden Gebühren für den Zähler nicht ( Der Zähler ist trotz fehlendem Strom noch eingebaut) und nun wendet sich die E.ON Avacon an mich und sagt ich soll die entstehenden Gebühren seit 2011 zahlen, mit der Begründung, dass ich mit in dem Haus lebe und aufgrund dessen auch zahlen muss. ... Ich habe Widerspruch eingelegt mit der Begründung, dass ich einen eigenen Stromzähler habe und meine Kosten immer zeitgemäß begleiche und auch kein Strom von dem stillgelegten Stromzähler beziehe.
1234·5·10·15·20