Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

204 Ergebnisse für „schenkung“

16.8.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Da ich ja noch in den Darlehnsverträge mit hafte ist die Übertragung der ETW an meinem ex Mann dann eine Schenkung und er muß Shcenkungssteuer bezahlen ?
1.6.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, meine Mutter (in 2. Ehe verheiratet) ist vor einem Jahr verstorben. Ein Testament existiert nicht.
5.5.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ein Schenkungsvertrag etc. wurde nicht abgeschlossen.
24.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Frage bezieht sich auf die Entstehung/Behandlung eines unklaren Nutzungsverhältnisses an einem Teil eines Hauses: falls bei der Schenkung eines Hauses der Schenker im Schenkungsvertrag kein Wohnrecht (und auch nichts anderes) vereinbart, in dem verschenkten Haus jedoch zusammen mit dem Beschenkten wohnen bleibt (über mehrere Jahrzehnte von dem Beschenktem geduldet wird) - wonach richtet sich dann das zwischen den Schenker/Beschenkten bestehende Rechtsverältnis in Bezug auf den von dem Schenker genutzten Wohnraum? ... Nehmen wir weiterhin an, in dem Schenkungsvertrag ist eine Rücküberlassungklausel zugunsten des Schenkers im Falle einer Vermietung/Veräußerung durch den Beschenkten vereinabrt - könnte diese irgendwelchen Einfluss auf die rechtliche Behandlung des fraglichen Nutzungsverhältnisses haben?
29.4.2006
Es ging damals auch nicht eindeutig hervor, ob die Dame das Geld überhaupt zurück erhalten möchte oder ob es sich quasi um eine Schenkung handelt.
16.7.2008
-bei der Vererbung, Schenkung des betreffenden Grundstücks an einen dritten?

| 9.6.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sachverhalt: Meine Tante hat mir vor 10 Jahren u.a. per norariell beurkundetem Schenkungsvertrag u.a. mehrere unbebaute und unerschlossene Grundstücke überschrieben. ... Die Tante bereut inzwischen ihre Schenkung und hat - mangels bisheriger Rücktrittsrechte - erfolglos versucht, die Schenkung rückgängig zu machen.

| 1.3.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Vielmehr verzichtet der Darlehensgeber durch Schenkung der noch offenen Darlehenssumme an den Darlehensnehmer auf den Restbetrag.
31.10.2004
(M) braucht Geld. Er bittet seinen Freund (F) ihm 30.000 € zu leihen. (F) ist einverstanden und leiht ihm dieses Geld.
1.8.2011
Kann ich trotzdem zu 50% im Grundbuch eingetragen werden oder entstehen dadurch finanzielle Nachteile für mich (ich denke an die Schenkungsteuer)?

| 11.11.2007
Wie verhält es sich, wenn der Erwerber von sich aus vom Vertrag zurücktreten will, hat er automatisch alle Kosten zu übernehmen und erhält er bezahlte Schenkungssteuer zurück?

| 17.1.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
...am Okt. 1995 wird seitens eines noch lebenden elternteils ( Eigentümerin, nun 77 jahre alt ) ein notar vertrag zur haus überschreibung und grundbucheintrag an einen von 2 söhnen geschlossen ( Sohn Nr. 1 ). vereinbart wir auch, das seit übergang des objekts, eine monatliche rente von damals 600,- DM geleistet wird. Info : der zweite sohn ist behindert und nur eingeschränkt geschäftsfähig. seit 1995 ist bis zum heutigen tage keinerlei Renten zahlung des sohnes zu 1 geleistet worden und wird aus angsthafter Handlungsunfähigkeit seitens des elternteils - einer ist bereits verstorben - bisher auch nicht eingefordert. da sohn nr 1 sich dessen gründe aber auch sicher ist, leistet er auch weiterhin keine zahlung. eine eingesetzte vollmachtinhaberin ( generalvollmacht notariell beglaubigt ) versuchte durch eigens beantragten gerichtsbeschluss, rechtliche sicherheit zum schutze von vergeltungsmaßnahmen zu erreichen, welche aber vom ag abgelehnt wurde. so traut sich das elternteil und sohn 2, auch weiter nicht, forderungen zu stellen. zur frage : 1. wie lange kann ohne getätigte anmahnung das elternteil Nachforderungen stellen ( lassen ) 2.kann man den vertrag jetzt oder auch erst nach dem tode des elternteils( transmortale vollmacht ) rückabwicklen lassen, ( testamentarisch verfügt ) 3.ist eine art mietzahlung für nicht erfolgte Rentenzahlung jetzt oder später einklagbar 4. wie schützt man rechtlich gesichert die betroffene gegen repressalien und vergeltungs handlungen, die sich durch entmündigungsvorwürfen, drohungen und enormen psychischen druck bisher äußerten ? ohne das einverständnis der betroffenen, will die vollmachtsinhaberin auch nicht gegen verursacher ( familie ) vorgehen.
1.8.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
bekannter hat probleme, ich überweise ihr mehrmals summe x. Sie sagt du bekommst es so schnell wie möglich wieder.Ohne zeugen. Sie hat auch ein handy vertrag was auf meinen namen läuft als Partnerkarte diese rechnung bezahle ich auch monat für monat. habe allerdings nichts schriftliches von Ihr.
20.3.2012
Liber Anwältin, Lieber Anwalt, habe folgendes Problem: habe einer Schwester von meiner Ex Frau über Jahre hinweg immer wieder im Haushalt und bei vielen versch. Angelegenheiten geholfen. Als ich und meine damalige Ehefrau ein Haus gekauft haben, hat die Schwester uns (und auch anderen Personen für anderer Zwecke)) Geldbeträge geschenkt, sozusagen als Dankeschön für die jahrelange Unterstützung.
12.4.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich habe vor ca. 10 Jahren mein Aktiendepot meiner Mutter überschrieben, d.h. meine Aktien auf ihr eigenes Depot übertragen. Meine Mutter hatte mir einen Kreditvertrag über den Wert des Depots und eine uneingeschränkte Vollmacht unterschrieben. So sollten die Aktien mein Eigentum bleiben.
13.2.2011
A schenkt B per notariellem Schenkungsvertrag einen Gesellschaftsanteils an einer GmbH.
1·34567·10·11