Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.083 Ergebnisse für „online“


| 12.5.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, wie muß die Zustellung einer Liefervertragskündigung durch Boten gesetzlich erfolgen.Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir die Durchführung von Anfang bis Ende, vielleicht auch mit Paragraphen,erläutern würden.Wo kann ich den Gesetzestext finden? Für Ihre Mühe danke ich im voraus. MfG
25.5.2009
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 21.12.2008 einen Artikel bei ebay verkauft. Zunächst hatte ich regen Kontakt mit dem Käufer per E-Mail. Er leistete eine Anzahlung in Höhe von ca. 57% des Kaufpreises.
5.4.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, wir handeln mit gebrauchten Wohnmobilen. Bei einem unserer Fahrzeuge hatten wir Ende Februar starke Getriebegeräusche beim Schalten des 4 + 5 Ganges eines Peugeotmotors festgestellt und uns für eine Getriebeinstandsetzung für 1500,- € durch einen hierauf spezialisierten Fachbetrieb entschlossen. Diese Instandsetzung gewährt eine Garantie für 2 Jahre oder 30.000km.
25.11.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
BGH-Urteil vom 9. März 1989 (III ZR 269/87) Banken haben ja besondere Aufklärungspflichten bei sogenannten Lebensversicherungskrediten. Die Frage, ob eine Vertragskombination von Kapital-LV- sich ungünstiger darstellt als ein marktüblicher Ratenkredit läßt sich des öfteren (Ziffer 2 des Leisatzes)erst im Nachhinein abschließend klären.

| 13.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, ich habe vor meinem Ex-Internet-Provider einen gepfefferten Brief zu schreiben. Es ist jener ( im Internet schon allzu bekannt) der es sich heraus nimmt mehrmal im Monat die fällige Gebühr einzuziehen. Was ich ihm dann verspreche/androhe soll aber auch Hand und Fuß haben.

| 22.9.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sehr geehrte Damen und Herren, Kaufvertrag auf einer Messe abgeschlossen für ein Gerät im Wert von 1650,00€. Liefertermin 10.12.2005. Einen Tag später per Einschreiben Widerruf eingelegt.

| 5.9.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Freund und ich leben nicht zusammen jedoch im selben Haus. Wir wollen zusammen einen relativ teueren PKW kaufen. Der Kaufpreis wird je zur Hälfte von uns getragen.

| 6.11.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich habe 1997 einen Bausparvertrag im Tarif "Dispo plus" bei der BHW Bausparkasse abgeschlossen, der ein Jahr später als Tilgungsersatz eines Hypothekendarlehens herangezogen wurde ("Vorfinanzierungsdarlehen"). Als Sicherheit wurde im Darlehensvertrag vereinbart, daß sämtliche Rechte aus dem Vertrag an die BHW abgetreten werden. Die Zinsfestschreibung des Hypothekendarlehens ist nun abgelaufen, der Bausparvertrag ist zuteilungsreif.

| 3.12.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Hallo, ich habe vor ca. 3 Wochen eine Nageldesign Schulung per Telefon gebucht. Ich habe aber aus privaten Gründen nicht daran teilgenommen, es aber leider versäumt abzusagen. Ich habe dann ein Einschreiben bekommen mit der Forderung binnen 7 Tagen den kompletten Preis für die Schulung zu bezahlen.

| 8.12.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 18.11.2012 (Sonntag) per Email meinen Telekommunikationsvertrag mit der Deutschen Telekom zum 18.12.2012 gekündigt. Den Erhalt der Email hat die Telekom mit einer automatischen Antwort mit dem Betreff "Eingangsbestätigung: Ihre Nachricht an die Deutsche Telekom" bestätigt. Die Kündigung habe ich am 19.11.2012 per Telefax wiederholt.

| 3.6.2009
Hallo Ich habe bei 4 Gewinnspiele von Free Win Tv mitgespielt-die lauf zeit ist zu ende. Ich hab auch eine Kündigundbestädigung bekommen,von jeden Vertrag extra. Sie zahlen aber nichts zurück(bei nicht Gewinn -Geld zurück).
21.9.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Auf Grund eines schriftlichen Angebotes buchte ich telef.ein Zimmer.Daraufhin kam eine Bestätigung in doppelter Ausführung wobei die Zweitschrift per Unterschrift gegenbestätigt werden sollte. Diese Bestätigung enthielt jedoch die Klausel"Vorauszahlg.von 3 Tagesmieten" die im Angebot nicht erschienen war. Ich sandte daraufhin die Zweitschrift mit dem Vermerk zurück"Vorauszahlg.nicht akzeptabel-Buchung bitte annullieren".Dieses Schreiben (per Normalpost)ist angeblich nicht angekommen, und man verlangt jetzt von mir die Kosten- übernahme für das nicht genutzte Zimmer ./.
24.5.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Guten Tag, ich möchte gerne wissen ob folgende Abrechnung korrekt ist und falls nicht, ob ich den zuviel bezahlten Rechnungsbetrag nach 5 Monaten noch zurück verlangen kann. Aussergerichtliche Tätigkeit Gegenstandswert: 15.112.85 € Geschäftsgebühr §§ 13,14,Nr.2300 VV RVG 1,3 735,80 € Einigungsgebühr § 13, Nr.1000 VV RVG 1,5 849,00 € Zwischensumme der Gebührenpositionen 1.584,80 € Post-und Telekommunikation Nr.7002 VV RVG 20,00 € Zwischensumme netto 1.604,80 € 19% Mehrwertsteuer 304,91 € Zwischensumme brutto 1.909,71 € Abzug Vorschuss -300,00 € zu zahlender Betrag 1.606,71€ Es wurde Ratenzahlung vereinbart, wovon ich bereits 1000 € bezahlt habe. Bleibt also ein momentaner Rest in Höhe von 606,71 €.

| 14.2.2008
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, wir haben als Unternehmen eine Bestellung einer Konstruktion an eine Firma verkauft, die wir nun aus fertigungstechnischen Gründen, die uns zur Verfügung stehen, nicht liefern können.Welche Forderungen bzw. Schadensersatzansprüche etc. des Käufers (Unternehmen) können auf uns zukommen und welche Möglichkeiten gibt es aus diesem Vertrag herauszukommen?
1.10.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ich bin wie folgt dazu verleitet worden, eine nicht beabsichtigte Unterschrift zu leisten: - Ich wurde als Handy-Kunde angerufen (Anrufer-Nummer wurde nicht angezeigt) und von jemandem, der sich als Mitarbeiter eines grossen deutschen Mobilfunkunternehmens ausgab, gefragt, ob ich meinen Handy-Vertrag um 24 Monate verlängern möchte. Alles klang authentisch, und ich stimmte zu. Zudem sagte die Anruferin, daß ich dies per Post bestätigen müsste.
6.10.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo! Bei einem Vertreterbesuch einer Firma welche mir eine Homepage für meinen Betrieb erstellen wollte, unterschrieb ich einen Internetdienstleistungsvertrag und wurde hierdrin als Partnerunternehmen geführt . Nach 10 Tagen trat ich aus finanziellen Gründen schriftlich von diesem Vertrag zurück .
29.10.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich habe im jahr 2000 mit meiner Freundin ein Haus zusammen gekauft.Darlehen war je zur Hälfte.Wir trennten uns dieses Jahr.Damit meine Freundin aus dem Darlehen heraus kommt,musste meine Bank sie heraus lassen.Dies war nur möglich wenn dieser Darlehensvertrag bezahlt oder von einer anderen Person übernommen wurde.Da ich das Haus nicht aufgeben wollte,sagte ich meiner Bank ich bezahle den Kredit. Gestern sprach ich mit meiner Bank erneut vor wegen Umschuldung. Es geht,wenn ich eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen würde.
2.5.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: Ich habe auf der Auktionsplattform Eb** ein Mobiltelefon zum Verkauf angeboten. Der Marktwert beläuft sich auf etwa 400 EUR. Einen Tag vor Auktionsende habe ich die Auktion unter Streichung aller Gebote beendet, da das Gerät einen dokumentierbaren Schaden aufweist.
1·5·10·15·20·2324252627·30·35·40·45·50·55