Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.350 Ergebnisse für „mündlich“

25.3.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nun ist es so, dass ich Aufträge, die von Mai an bis Ende des Jahres vereinbart sind (mündlich und per Mail) und die bereits terminiert sind, nicht mehr erfüllen möchte (persönliche Gründe).
2.2.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Jahr 2008 fielen wir auf eine Hausbaufirma rein, die versprach für jede günstig ein Haus zu bauen und sich um Finanzierung etc. zu kümmern. Sämtliche Baunebenkosten sollten in die gesamte Baufinanzierung einfließen. Bodengutachten, Vermesser etc, wurden bestellt (Aufträge wurden von mir unterschrieben), alle Rechnungen die damals kamen. sollten an die Firma zur Bezahlung gesandt werden, das habe ich auch so getan.

| 18.6.2007
Das Wegerecht wurde uns zugestanden ( Mündlich beim Notar ) zur weiteren Nutzung wie zu Zeiten der Anmietung.
4.11.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zum Zeitpunkt der damaligen Hausübergabe an uns im Sommer 2004 war nur eines der 4 Grundstücke bebaut; deshalb wurde die Zuwegung zunächst gem. mündlicher Absprache mit dem Bauträger nur mit einer provisorische Befestigung ausgeführt (Mineralgranulat), da die weiteren, später geplanten Bautätigkeiten sonst die finale Befestigung wieder zerstört hätten.

| 29.3.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
guten tag, folgender sachverhalt: nach dem tod meines expartners hat mich seine familie (lebt weit entfernt, ich bin etwas näher dran) gebeten, mit einer profifirma, die abtransportiert und werte für verkaufbares anrechnet, den haushalt aufzulösen. ich kannte sowas nicht, fand eine firma im internet. die schreiben: nach gemeinsamer besichtigung kostenvoranschlag + auflistung vorhandener wertsachen, die zwecks kostenminderung gegengerechnet werden. ich ließ mich telefonisch von einem mitarbeiter beraten, fand alles akzeptabel. zum thema kostenvoranschlag meinte er, der extratermin sei gar nicht notwendig, seine leute würden alles einpacken und die sachen würden dann anderorts sortiert, und dann würde man ja sehen, was noch verwertbar sei. ich nahm an, die firma habe ein gebrauchtwarenlager oder gäbe die sachen an händler weiter. räumung dauerte lange, die leute arbeiteten zügig. ich war fast die ganze zeit vor ort, habe mich mit den leuten unterhalten und teilweise selbst mitgeholfen. nun bekam ich eine hammerrechnung, eine wertanrechnung war nicht mit dabei. ich rief an, der mitarbeiter, dem ich den auftrag erteilt hatte, war nicht da, also fragte ich den kundenbetreuer, wie die firma mit den wertanrechnungen denn umgehe. erhielt die antwort, wenn in der rechnung nichts stünde, sei wohl alles entsorgt worden!!!! auf meine entsetzte nachfrage meinte er, der kunde müsse selbst vor ort sagen, welche sachen er verkauft haben will. mal abgesehen, dass ich mich im gebrauchtwarenmarkt überhaupt nicht auskenne: MIR HAT NIEMAND GESAGT, DASS ICH BESTIMMEN SOLL, WAS VERKAUFT WIRD. weder der mitarbeiter am telefon noch die arbeiter vor ort. es hat mich auch keiner gefragt. das kann ich aber nicht beweisen. angesichts der finanziellen lage der familie, die für die kostenminderung bewusst darauf verzichtet hat, sachen des toten an sich zu nehmen, ist es aber völlig klar, dass ich natürlich gesagt hätte, was zu verkaufen ist! ich habe nun ein schreiben verfasst, das die sachlage zusammenfasst, mit einer auflistung der sachen, die m.e. noch hätten verkauft werden können (dafür gibt es zeugen), mit der bitte/aufforderung, die rechnung um betrag x zu mindern.

| 27.3.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Werte Damen und Herren Diese mündliche Abmachung galt seit Jahrzehnten , kann ich mich auch Heute noch an diese halten und ist der Vertrag rechtskonform. ... Henkel Es besteht eine seit Jahrzehnten und systemübergreifende geltende mündliche vertragliche Abmachung mit der damaligen Gemeindevertretung Herges Hallenberg und der Rechtsnachfolge Vertretung, nach Gemeindzusammenlegung, der Stadt Steinbach Hallenberg. ... Diese Vereinbahrung wurde sowohl durch mündliche Absprachen mit mehreren Bürgermeistern der verschiedener Parteien und Systemangehörigkeiten mehrfach bestätigt.

| 3.4.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Uns wurde bei Vertragsabschluss mündlich zugesichert, dass die Formulierung "alle Studios" auch das neue Studio beinhalte. ... Uns wurde aber mündlich zugasagt, dieses Studio nutzen zu dürfen. Bei dieser mündlichen Zusage waren wir vier alle dabei.

| 11.5.2013
Ist der Kaufvertrag gültig, und kann damit eine Anzeige bei der Polizei erstattet werden oder zählt nur die Mündliche Absprache, von der das Veterinäramt ebenfalls informiert war ?
23.9.2013
Es wurde mündlich für ein Anzeigenfeld ein GESAMTpreis von 200€ ausgemacht.

| 8.10.2011
Es besteht ein mündlicher Pachtvertrag, den ich bei Kauf des Grundstücks 2011 schriftlich per Einschreiben / Rückschein bestätigt habe.
28.3.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Diese Vereinbarungen wurden lediglich mündlich getroffen.
3.2.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Mündlich versicherte mir die Angestellte der Mietwagenfirma, dass kleine Beschädigungen bis zur Größe einer 1-Euro-Münze unproblematisch seien. ... Diese mündliche Versicherung finde ich allerdings nicht in der mir elektronisch überlassenen "Zusammenfassung der Mietvertrag".

| 26.4.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Dies habe ich dann auch mündlich so beauftragt und den Wagen in die Werkstatt gegeben. ... Da dieser mir die Nachbesserung aber schon mündlich zusicherte und der Wagen dazu bereits seit 3 Wochen in der Werkstatt steht habe ich allerdings bisher darauf verzichtet weil es mir, laienhaft gesagt, albern vorkommt jemanden schriftlich zu etwas aufzufordern dass er bereits zugesagt hat und vorallem wenn, sozusagen als Beleg dafür, das Auto für die Arbeiten schon in der Werkstatt steht.
2.6.2007
Ich habe mündlich zwar zugestanden, dass wir uns über ein Erfolgshonorar einigen müssen, habe aber nie die geforderte Höhe akzeptiert. 9.)

| 23.11.2009
Bei einer Zivilklage vor dem Amtsgericht - Vergütung von Werksleistung - ist nach der ersten 14-Tages-Frist sowohl die von der Gegenseite beantragte 1 Monats-Verlängerung rum, als zudem auch noch eine weitere 1-Monats-Frist, gesamt also 2 1/2 Monate. Die Gegenseite hat zwar anfangs ihre Verteidigungsbereitschaft angezeigt, jedoch bislang keinen entsprechenden Vortrag eingereicht. Der eigene Klagevortrag ist aureichend und begründet dargestellt.
5.4.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Wie das Leben so spielt haben wir uns ein wenig später getrennt und nur mündliche Vereinbarungen getroffen, was die Rückzahlung des Geldes angeht.
13.4.2009
Ich habe dies mündlich akzeptiert, nicht jedoch schriftlich bestätigt.
13.11.2012
Diese war garnicht begeistert und pocht darauf man habe einen Mietvertrag mündlich abgeschlossen, bis mind. 22.Dezember, sie wolle in jedem Fall die Miete bis dahin.
1·1213141516·30·45·60·68