Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.334 Ergebnisse für „kündigung“

11.5.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Zweite Kündigung los schicken?

| 25.9.2010
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Die Kuendigung erfolgte online, ein ausgefuelltes Kuendigungsformular liess ich dem Anbieter wie aufgefordert wenige Tage darauf postalisch zukommen (leider ohne Einschreiben). ... Ein daraufhin verfasstes Schreiben (diesmal mit Einschreiben), in dem ich die Kuendigung erneut bestaetigte, blieb ohne Reaktion. ... Ich habe eine E-mail, die die Online-Kuendigung belegt.

| 28.11.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Meine Fragen wären: 1) Ist eine außerordentliche Kündigung unter diesen Voraussetzungen gerechtfertigt? 2) Kann ich die (außerordentliche) Kündigung nur bezüglich Teilen des Vertrages (TV behalten) aussprechen ? ... Kann ich diese (vorausgesetzt, die Kündigung ist rechtens) zum Jahresende mit dem Hinweis auf die Kündigung einstellen?

| 15.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Eine wichtige Frage hierzu: In der Klage (Mahnverfahren) wird seitens des Fitness-Studios mein Attest von damals angezweifelt, sowie die Kündigung überhaupt. Ist es überhaupt rechtlich zulässig, nach fast drei Jahren im Zuge eines Mahnverfahrens die Kündigung, den Kündigungsgrund anzufechten? ... Das Studio hat sich fast drei Jahre Zeit gelassen, die Kündigung von damals anzuzweifeln und sich nie mehr in der Zwischenzeit bei mir gemeldet.

| 17.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe am 01.01.2015 eine Fristgerechte postalische Kündigung zum 31.03.2015 geschrieben. ... Nun macht er Terror und will unbedingt den Grund der Kündigung erfahren, da er sonst einen Anwalt einschalten will, da er das Recht habe, den Grund der Kündigung zu erfahren. ... Fragen: a) Muss ich einen Grund für die Kündigung nennen?
7.7.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun habe ich diesen regulär gekündigt und eine Bestätigung nebst Nennung des Kündigungstermins gefordert (per Übergabeeinschreiben). ... Parallel habe ich wieder per Einschreiben einen Brief an den Mobilfunkbetreiber geschrieben und eine Frist zur Nennung des Kündigungstermins gesetzt (> 14 Tage), sonst ginge ich von einer Anerkennung einer sofortigen Kündigung aus. ... Ich möchte nun wissen, ob ich Aussichten habe, diese außerordentliche Kündigung (ich fühle mich wirklich massiv belästigt und habe keine Lust, mit so jemand das Vertragsverhältnis fortzusetzen - mache das Handy schon nicht mehr an) durchzufechten und wie es rechtlich aussieht - müssen die mich auf Fortführung verklagen, wenn ich drauf bestehe und nicht mehr zahle oder muß ich die auf Beendigung verklagen?

| 14.12.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe daraufhin eine ausserordentliche Kündigung vorgenommen, mit der Begründung das die Hausordnung massiv verändert wurde und nicht Bestandtel meines damaligen Vertrages sei. Antwort:"Die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden, Diese sind nach den uns bislang vorliegenden Informationen mit meinen Schreiben nicht gegeben".
19.8.2006
Erst nach der Kündigung hat der Händler per e-Mail sich „Bereit“ erklärt das Handy zu Tauschen. Die Kündigung habe ich auch an Mobilcom per Einschreiben geschickt, was aber nur zum 30.06.2008 akzeptiert wurde. ... Ich habe im Antwort auf die Kündigung hingewiesen und die Einzugsermächtigung wiederrufen.
19.3.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Im Betreuungsvertrag findet sich nur eine Klausel zur Kündigung während des laufenden Betreuungsjahres, nicht zum Ende eines Betreuungsjahres. ... Weitere Klauseln zum Thema Kündigung finden sich nicht.

| 20.5.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Vertragsunterzeichnenden haben das Recht die Kündigung des Darlehens einzuleiten.Die Frist der Rückzahlung des D, vom Tag der Kündigungan, beträgt mindestens 4 Jahre.Die DG kann diese Frist verlängern.Die Kündigung bedarf der schriftform. 4)Nach erfolgter Tilgung kann man noch ein weiteresJahr einkaufen 5)Zur Sicherheit werden die Einrichtung,Gegenstände,beweglich und fest,sowie Waren abgetreten, nurim Wert des Darlehens. 6)Darlehensumme wird von DG auf Kto.überwiesen 8)Vertragsbeginn ist der 01.05.2010 Ich möchte den Vertrag sofort kündigen, aber ich glaube eher ich muss eine Strafanzeige stellen und der Vertrag ist nichtig und muss keine Frist einhalten.
15.9.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ich habe ein Problem mit der Kündigung meiner Parship premium Mitgliedschaft. ... Als dann eine Rechnungsmahnung für eine Verlängerung von einem ganzen weiteren Jahr kam, habe ich Widerspruch erhoben und mich auf folgendes Urteil berufen: Bei Online-Partnervermittlungen handelt es sich um "Dienste höherer Art", sodass ein Kündigungsrecht gemäß § 627 BGB besteht.

| 30.9.2014
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die schriftliche Kündigung wurde mir in einem Umschlag mitgegeben. ... Da ich von der Nachricht sehr überrascht war, habe ich erst später am Tag die schriftliche Kündigung durchgelesen und dabei festgestellt, dass das Datum der Kündigung bereits 7 Tage zurückliegt gegenüber dem Datum, an dem ich durch das Gespräch von der Kündigung erfahren habe. ... Frage: Hat der Auftraggeber das Recht die Kündigung vorzudatieren oder muss das Datum in diesem Fall der Aussprache der Kündigung entsprechen?
22.9.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die betriebsbedingte Kündigung zum 30.09.2013 habe ich am Freitag dem 13.09.2013 erhalten. Weil nach meiner Meinung nicht mehr die Probezeit gekündigt wurde (bis 15.09.2013), sondern regulär, ist nach meiner Meinung die Kündigung nur zum 31.12.2013 möglich.
12.3.2008
Wir reichten unsere Kündigung etwas mehr als zwei Kalendermonate vor dem angestrebten Wechsel ein, der damals unterzeichnete Vertrag sah aber eine Kündigungsfrist von vier Monaten vor. Im persönlichen Gespräch erschien die Kita-Leiterin überrascht und sehr beleidigt aufgrund unserer Kündigung und sagte, dass sie auf die volle Zahlung der Gebühren für die letzten beiden Monate besteht, selbst wenn wir diese nicht mehr in Anspruch nehmen würden. ... Kündigungsfristen dürfen maximal zwei Monate sein)?
16.12.2015
Der Kündigungsempfänger hat meine Kündigung aber erhalten und bestätigt den Erhalt wie folg: "Ihren Wunsch zu kündigen haben wir mit Bedauern wahrgenommen. Jedoch benötigen wir, um einen Kündigungsprozess einleiten zu können, ein handschriftlich unterzeichnetes Kündigungsschreiben von Ihnen. ... Bitte beachten Sie, dass eine Kündigung zum aktuellen Vertragsende nur bei einer fristgerechten Kündigung, d.h. spätestens 3 Monate vor Vertragsende, möglich ist.

| 20.5.2017
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Nach telefonischer Reklamation teilte uns der Anbieter mit, dass er für den zweiten Vertrag trotz Zustellnachweis keine Kündigung erhalten habe. Es wurde uns lediglich eine Kündigung zum 06.05.2018 angeboten. ... Aufgrund unserer Kündigung möchten wir, dass auch der zweite Vertrag rückwirkend zum 06.05.2017 gekündigt wird.

| 17.4.2007
Da diese Lieferung jedoch nach meiner fristgerechten Kündigung eintraf, sah ich mich nicht gezwungen sie zu bezahlen und bewahrte die Produkte bis 2006 originalverpackt auf. ... Nun meine Fragen: 1) Schriftform der Kündigung: gibt es rechtskräftige Urteile, die belegen, dass die Schriftform gewahrt ist bei Vermerk auf dem Überweisungsträger (und somit auf dem Kontoauszug ersichtlich) "Keine weitere Lieferung"? ... 2)besteht bei negativer Frage 1) Aussicht auf Erfolg einer negativen Feststellungsklage gegen das Inkassobüro AB, dass meine Kündigung (schriftlich per normaler Post + Überweisungsträger) trotzdem rechtswirksam ist?

| 29.12.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Habe ich mit einer aussordentlichen und fristlosen Kündigung aufgrund von nicht eingehaltenen Zusagen bzw. ... Gibt es eventuell eine bessere Möglichkeit als die ausserordentliche Kündigung?
1234·25·50·75·100·125·150·167