Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.179 Ergebnisse für „geld“

7.2.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, hier ist ein Darlehensvertrag den ich unterschreiben soll, ich bin aber so ein Laie das ich ein paar Punkte nicht verstehe.... Die Punkte sind 4,6,7 & 8 !!!! Wieso Ausweisnummer?
7.12.2010
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Wir haben im Juli 2010 mit der Firma B einen Vertrag abgeschlossen, mündlich wurde gesagt das es nach den Sommerferien starten sollte. Ist eine große Firma und wir haben natürlich vertraut. Dann gab es immer wieder Verzögerungen, wegen Packmaterialien usw die noch nicht lieferbar sind.
6.10.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich bewohne und nutze beruflich die Immobilie meiner Ehefrau, mit der ich in Scheidung lebe. Die Immobilie gehörte einst zur Hälfte mir, ich hatte diese Hälfte gegen ein eingetragenes Rückforderungsrecht ohne Entgelt meiner Frau überlassen. Das Rückforderungsrecht ist bedingt für den Fall der ausgesprochenen Scheidung.
29.5.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe mich zum Führerscheinerwerb (Kl. B) in einer s.g. Intensivfahrschule angemeldet, welche den Führerscheinerwerb binnen einer Woche in Aussicht stellt.
6.7.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Guten Tag, für folgende Problemstellung wird eine RECHTSSICHERE Lösung angestrebt: Ein bestehender Handelsbetrieb (Rechtsform Einzelunternehmen) von Person A soll in eine neu zu gründende GmbH überführt werden. Diese neue GmbH soll durch Person B (dies ist die Lebensgefährtin von A) in der Form gegründet werden, daß B alleinige Gesellschafterin wird und A lediglich als Geschäftsführer angestellt wird (ohne Beteiligung an der GmbH). Das Vermögen der derzeit bestehenden Einzelunternehmung besteht aus BGA, Warenbeständen und mehreren Firmen PKW.
29.1.2007
Sehr geehrter Anwalt, ich bin bei einem Werbedienstleister angemeldet und meine bestätigte Provision vom 9.12.2006 wurde bis heute noch nicht ausbezahlt. Laut AGB (Zitat): Freigegebene Gutschriften werden von XYZ innerhalb von 30 Werktagen auf die angegebene Kontoverbindung überwiesen. Hierzu hätte ich jetzt 2 Fragen: 1.)
15.2.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meinen Fiat Doblo am 04.12. wegen Zündaussetzern in eine freie Kfz-Meister-Werkstatt gebracht. Diese stellte Fehler in den Zündspulen fest und tauschten sie aus. Anschließend war das Steuergerät defekt.

| 31.1.2005
zwischen meiner ex und mir wurde bei der trennung ein darlehensvertrag geschlossen, in dem sie mir ein darlehen ausreichte, das ich in monatlichen raten tilgte. mitte letzten jahres erfuhr ich von finanziellen manipulationen zu meinen lasten ihrerseits und erklärte ihr in höhe des da noch offenen saldos die aufrechnung. dies führte zu einem prozess, den ich leider verlor - aber ist eben so! Im prozess ging es um drei monatsraten - aber die niederlage führt natürlich auch dazu, dass der rest wieder zur zahlung ansteht. am 18. januar 2005 wurde mir das urteil zugestellt. ich habe erwartet, anschliessend von der klägerin eine mitteilung zu erhalten, in der sie ihre forderung einschliesslich verzugszinsen und ihre bankverbindung spezifiziert. nachdem nichts kam, habe ich sie am 22.1. angeschrieben und um diese angaben gebeten. mit schreiben vom 26.1. teilt ihr anwalt mit, dass seine mandantin ihn schon vorher beauftragt hatte, die fälligen zahlungen auf dem klageweg einzutreiben. das sei alles schon vorbereitet, aber aufgrund meines schreibens hätte er dies gerade nochmal stoppen können und ich wurde aufgefordert, den gesamten betrag an ihn zu leisten; er habe inkassovollmacht. da er hier erneut tätig geworden sei, müsse er mir hierfür 250 euro berechnen (zusätzlich zu den kosten des vorangegangenen rechtsstreites). meine fragen: ist diese klage überhaupt zulässig und möglicherweise erfolgreich? hätte die ex nicht vorher ihre forderungen spezifizieren müssen?

| 1.2.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe spontan angedacht, mein fundiertes Sportwissen für andere Privatpersonen einzusetzen, und zwar insofern, dass ich mit Einsätzen dieser Personen (und meiner eigenen) für eine gewisse Zeitspanne Sportwetten tätige und Gewinnmaximierung anstrebe, aus der dann - abzüglich eines Teils zur Kostendeckung und als ´Lohn für meine Arbeit´ - entsprechende Auszahlungen an die Personen hervorgehen sollen. Die genauen Konditionen und Bestimmungen, einschließlich natürlich der Frage, was im Verlustfall geschieht, müssten noch festgelegt werden. Wie sähe es hier rechtlich aus?

| 11.11.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ein eBay-Angebot für ein Smartphone wurde durch mich in der Rolle als Verkäufer vorzeitig beendet und die bereits abgegebenen Gebote gestrichen, da ich mich über die Artikeleigenschaften im Irrtum befand. Die im Angebot genannte Modellnummer stimmte nicht mit dem tatsächlichen Modell überein und der Kaufbeleg war entgegen meiner Angaben nicht mehr vorhanden. Dies hat zur Folge, dass einige Merkmale des mir vorliegenden Produktmodells von denen der Artikelbeschreibung abweichen.
20.3.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir haben 2015 ein Haus gebaut. Der Hausanschluß (Außenanschluß) wurde durch die Telekom durchgeführt. Einen Vertrag für Telefon und Internet haben wir über 1und1 abgeschlossen.

| 12.7.2010
Guten Tag Folgender Sachverhalt: Wir haben uns am 04.06.2010 nach einer kurzen Beratung bei einer Firma, die Zaun,- und Toranlagen liefert, ein Angebot erstellen lassen (geich vor Ort). Der Auftragswert beläuft sich auf 3523,83€ incl. MwSt.

| 27.11.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Stichworte zu meiner Anfrage : Vertragsrecht Gewerberecht Arglistige Täuschung durch Verwendung eines Fantasieformulars mit falschen bzw unvollständigen Angaben Wann kommt überhaupt ein Vertrag zustande ? Im vorliegenden Fall wurde durch Geschäftsräume mit entsprechender Ausstattung und Beschriftung der Eindruck erweckt, es handle sich um eine Filiale einer Mietwagenfirma namens xxxxxx mit Sitz in München, Schleißheimerstraße. (Auf entsprechende Nachfrage wurde das sogar noch bestätigt !)
21.3.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Am 14.07.2000 haben wir als Eheleute einen Bausparvertrag auf den Namen unserer minderjährigen Pflegetochter – ohne deren Wissen - abgeschlossen. Der Vertrag sieht die Unterschrift des Antragstellers bzw. des gesetzlichen Vertreters vor. Da wir als Pflegeeltern nicht der gesetzliche Vertreter waren, sondern das Jugendamt die Vormundschaft inne hatte, ist der Vertrag fehlerhaft zustande gekommen.

| 12.10.2012
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Hallo, Ich dachte Elite Partner wäre die perfekte Seite für mich. Ich hab ein Angebot gebucht da ich dachte ich kann es ja wieder kündigen. Nach 14 Tage wollte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

| 28.4.2012
Ich habe für einen Verein unter einem Versprechen eine Webseite erstellt. Das Versprechen wurde nicht eingelöst. Es existiert kein Vertrag / offiziele Beauftragung.
3.6.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Hallo, meine Frage ist folgendes: Ich habe Mitte April 2012 bei Ebay ein Fahrzeug enrdeckt welches angeboten wurde. Leider habe ich das Auktionsende verpasst, das Fahrzeug wurde aber nicht versteigert. Nun habe ich per Email Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen und Ihm den Kauf angeboten, Kaufpreis 3000 Euro.
18.7.2008
Hallo, ich habe mein 3-Familienhaus verkauft.Unter dem Punkt Besitzübergang (1.8.08) ist vermerkt, dass u.a. die Kautionen zu übergeben sind.Eine Mieterin hat nun die Julimiete nicht gezahlt,es ist doch richtig, dass ich mir die Miete noch aus der Kaution nehmen kann und dem Käufer die verminderte Kaution am 1.8.08 übergebe. (Die Julimiete steht mir noch zu).
1·25·50·5859606162·75·100·109